The Office

Heute stellen wir dir eine ganz besondere Serie vor, die sich ab dem Jahr 2005 zu einer absoluten Kultshow etabliert hat. Es dreht sich um keine geringere Comedy-Serie als die amerikanische Version von „The Office“. Der Büroalltag in der Papiergroßhandelsfirma Dunder Mifflin Inc. wird dabei in einzelnen Interviews mit den Akteuren nähergebracht.

Bereits am 24. März 2005 feierte die Serie ihre Premiere auf NBC und konnte es bis zum Jahr 2013 auf 9 Staffeln mit insgesamt 201 Episoden bringen. In Deutschland wurde The Office erstmals am 05. Januar 2008 auf Super RTL ausgestrahlt, jedoch nur die ersten beiden Staffeln.

Auf Comedy Central wurde dann die dritte Staffel seit dem 12. Januar 2014 gezeigt. Darüber hinaus lief aber keine weitere Staffel im deutschen Fernsehen. Umso größer ist die Aufregung und Neugierde der Fans, dass sich das schon schneller als erwartet ändern wird.

Dabei basiert die Serie auf dem britischen Original mit dem gleichen Namen von Ricky Gervais und Stephen Merchant. Jedoch wurde diese Version bereits nach zwei Staffeln wieder eingestellt und konnte nicht den gewünschten Erfolg wie sein Nachfolger erzielen.
Das amerikanische Pendant wurde hierbei von Greg Daniels und seiner Firma produziert, wobei die beiden Urgesteine gelegentlich in die Produktion mit eingebunden wurden.

2006 wurde die Serie mit einem Emmy als beste Comedy-Serie ausgezeichnet. Steve Carell wurde für seine Rolle als Michael Scott im selben Jahr mit einem Golden Globe als Bester Hauptdarsteller in einer Serie belohnt. 2007 und 2009 wurde er wieder für diese Auszeichnung nominiert.



Auch interessant für dich: MCU Timeline – Die richtige Reihenfolge aller Marvel Filme und Serien


Worum geht es in The Office?

Es handelt sich hierbei um eine Mockumentary Serie, die ein bisschen an die deutsche Produktion „Stromberg“ erinnert. Man merkt auch sehr schnell, dass sich der deutsche Ableger stark vom Original inspirieren hat lassen. Auch wenn Stromberg wesentlich ungemütlicher ist als sein Vorbild Michael Scott.

Der irrsinnige Alltag bei Dunder Mifflin Inc., mit Sitz in Scranton, Pennsylvania, wird aus der Perspektive der einzelnen Charaktere erzählt. Dabei werden oftmals zuvor gezeigte Ereignisse und Handlungen kommentiert.

Der Chef des Büros Michael Scott (gespielt von Steve Carrell) versucht sämtliche Maßnahmen zu ergreifen, um seinen Mitarbeitern ein guter Chef und auch Freund zu sein. Leider stellt sich schnell heraus, dass Michael oftmals kein Feingefühl besitzt und sämtliche Versuche scheitern.

Im Laufe der Handlung geschehen viele Ereignisse, die das Büroleben auf den Kopf stellen. So führen einige Charaktere eine Beziehung, werden versetzt oder gönnen sich eine berufliche Umorientierung. Dynamik ist also gegeben, auch wenn auf dem ersten Blick das Leben in einer Papierfirma sehr öde wirkt.



Auch interessant für dich: Nostalgie pur: Die 10 besten Serien unserer Kindheit


Die Charaktere von The Office

Michael Scott (Steve Carell)

The Office Michael

Als Führungsperson seiner Abteilung versucht er stets seine Kollegen bei Laune zu halten. Dabei kommt es nicht selten vor, dass er sich in seinen Fähigkeiten überschätzt. Nichts destotrotz wird oftmals deutlich, dass es sich bei Scott um einen talentierten Verkäufer handelt, der mit überdurchschnittlich guten Umsätzen punkten kann, wodurch seine Vorgesetzten stets zu ihm halten. Seine unfassbare Dreistigkeit hilft ihm auch, jeder noch so kniffligen Lage zu entkommen. Zu Beginn der Serie ist der Hauptcharakter 42 Jahre alt und ein trostloser Junggeselle. Erst nach mehreren erfolglosen Flirts findet sich Michael in einer eher platonischen Beziehung wieder.

Dwight Kurt Schrute III (Rainn Wilson)

The Office Dwight

Ursprünglich als Assistent des Regionalmanagers steigt Dwight Schrute schnell zum Assistenzregionalmanager auf. Dies dient aber nur als reine Motivationsmaßnahme, da die Tätigkeit im Vertrieb oft in Lustlosigkeit seitens Dwight endet. Somit verliert er sich oft in den Welten von Herr der Ringe, Star Wars und Battlestar Galactica. Von den meisten Kollegen wird Dwight als merkwürdiger Typ angesehen, da seine Charakterzüge auch an einen schrulligen Nerd erinnern. Gleichzeitig sieht er sich aber als Organ, welches im Büro für Recht und Ordnung sorgen soll.

Jim Halpert (John Krasinski)

Jim

Jim Halpert verfolgt letztendlich die gleiche Tätigkeit im Vertrieb wie Dwight Schrute, jedoch mit wesentlich weniger Ehrgeiz als sein Erzfeind. Stattdessen verbringt er die Arbeitstage damit, Dwight einfallsreiche Streiche zu spielen. Gleichzeitig flirtet er stets mit der Empfangsdame Pam und zeigt sich in seinem Job desinteressiert und gelangweilt. Eine Eigenschaft, die auf Bewunderung seitens Michael Scott stoßt, der ihn deswegen sogar für cool hält. Im Laufe der Serie können aber die Streitigkeiten mit Dwight beiseite gelegt werden und es entwickelt sich eine Freundschaft.

Pam Beesly (Jenna Fischer)

The Office Pam

Als Empfangsdame bei Dunder Mifflin ist sie den irrsinnigen Witzen und den geschmacklosen Streichen des Chefs Michael Scott stets ausgeliefert. Mit ihrer Tätigkeit ist sie komplett unzufrieden, da sie künstlerisch sehr begabt ist und die Arbeit als Sekretärin mehr als nur undankbar behandelt wird. Zwischenzeitlich arbeitet sie auch als Vertriebsmitarbeiterin in einem neu gegründeten Unternehmen, kehrt aber schlussendlich wieder zu Dunder Mifflin zurück und das als Mitarbeiterin im Vertrieb.

Andrew „Andy“ Bernard (Ed Helms)

The Office Andy

Im Verlauf der Serie kommt Andy nach Scranton, da die Filiale mit der aus Stamford zusammengelegt wird. Im Verlauf der Serie übernimmt er den Posten des Regionalmanagers. Er schafft es auch als Einziger, sich zu integrieren. Außerdem spielt er Banjo und ist ein guter Sänger. Hinzu kommen auch private Umstände, die seine Aufmerksamkeit benötigen. So reist er in seine Heimat, ohne seine Kollegen in Kenntnis zu setzen, was für die berufliche Beziehung nicht gerade von Vorteil ist.

Darryl Philbin (Craig Robinson)

Darryl

Als Vorarbeiter des Versandlagers stellt er oft den Gegenpol zu Michael dar. Dieser nimmt jedoch keinerlei Rücksicht auf Sicherheitsvorkehrungen, was Darryl sehr missfällt. Dadurch wird er auch von seinen Kollegen als Spaßbremse betrachtet. Auch wenn sein Vorgesetzter oftmals mit rassistischen Kommentaren bezüglich seiner Hautfarbe ankommt, wird schnell klar, dass Darryl Philbin wesentlich verlässlicher ist als sein Chef. Auch hat er eine Tochter namens Jada, die ihm sehr wichtig ist.

Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Charaktere, die allesamt genauso verstrickt und einzigartig sind wie die Hauptdarsteller. Da wir aber nicht sämtliche interessante Informationen vorwegnehmen möchten, machen wir dich erstmal mit den wichtigsten Personen vertraut, um die sich letztendlich auch die Handlung von The Office dreht.

Ryan Howard (B. J. Novak)

Ryan Howard

Der Praktikant Ryan Howard macht im Laufe der Serie eine ganze Reihe an firmeninternen Positionswechseln durch. Er durchlebt die typische Erfolgsgeschichte eines Wunderkinds, fliegt aber mit dem Verlauf der Serie das ein oder andere Mal zu nah an der Sonne. Das spiegelt sich sowohl im privaten, als auch im geschäftlichen Teil seines Lebens wider. Der Schauspieler B. J. Novak, von dem Ryan Howard verkörpert wird, hat die Serie sogar mitgeschrieben.

The Office: Gute Serie, noch bessere Memes

via GIPHY

Eine Serie, die in einem Ausmaß geliebt wird wie The Office, hat natürlich auch eine wahrnehmbare Meme-Tragweite. Noch heute posten Meme-Seiten auf Instagram und Twitter regelmäßig Bilder aus der Kultserie und versehen sie mit, für das Alltagsleben, sehr nachvollziehbaren Captions.

Das ist auch der entscheidende Grund, warum Serien wie Scrubs oder Parks and Recreation trotz ihrer hohen Qualität nicht an das Meme-Potenzial von The Office herankommen. Wie viele Chefärzte und Bebauungsplaner gibt es gegen die Zahl aller „0815“-Büroarbeiter? Die Tatsache, dass sich der Zuschauer mit den Figuren und ihren Alltagsproblemen so gut identifizieren kann, ist die Grundlage für einige der besten The Office Memes, die es in die Weiten des Internets geschafft haben.



Auch interessant für dich: Die besten Fantasy-Serien aller Zeiten


Wo kann man The Office streamen?

Sollte dich das Konzept der Serie und die vielseitigen Facetten der einzelnen Charaktere interessieren, dann kannst du endlich ab Januar 2022 die Serie auf Netflix sehen, was für viele deutsche Fans des Franchises einem Lottogewinn gleicht. Damit lässt sich The Office zum ersten Mal in Deutschland auf einer Streaming-Plattform anschauen. In wenigen Tagen ist es also soweit und du kannst dich endlich selber von dem Erfolgshit aus den USA überzeugen. Aber Achtung: Die Charaktere und der Humor versprechen großes Suchtpotenzial.

Wer die Serie zu seiner digitalen Videothek hinzufügen möchte, kann die einzelnen Folgen und Staffeln bei Amazon erwerben und dann jederzeit ansehen. Genauso bietet YouTube eine große Auswahl zum Erwerb an.

Alles in allem handelt es sich bei The Office um eine Mockumentary-Serie, die den kühlen und tristen Büroalltag in einem Bürobedarfsunternehmen zeigt. Die einzelnen Charaktere sorgen jedoch stetig dafür, dass Leben in das Haus kommt. Der sympathische Hauptcharakter Michael Scott, dem jegliche Feinmotorik gegenüber seiner Angestellten fehlt, schafft es nicht nur selten, dem Zuschauer zum Lachen zu bringen. Seine lockere, unverlässliche Art lässt ihm zum absoluten Fanliebling werden. Aber auch die anderen Akteure tragen ihren Teil dazu bei, so dass sämtliche Charakterzüge in der Serie abgedeckt werden. Tägliche Krisen und Herausforderungen, seien es auch meistens nur Streiche, sorgen dafür, dass du dich nicht mehr so schnell von dieser Kultserie aus den USA abwendest.


Bilder: Copyright NBC Universal