AjoureLifestylePeopleStephen Henderson – der gute Geist der Schauspielerei

Stephen Henderson – der gute Geist der Schauspielerei

Es gibt Darsteller, die seit vielen Jahrzehnten auf der Bühne oder vor der Kamera arbeiten. Doch nur wenige von ihnen erreichen die Bekanntheit, die Stephen Henderson im Laufe seiner Karriere erlangt hat. Dabei liebte es der Künstler, immer wieder das Neue zu suchen und sich selbst auszuprobieren – nur, um sich letztlich doch stets treu zu bleiben. Aber wie ist der Künstler eigentlich zu seinem Beruf gelangt und welche Eigenschaften haben ihn dort derart erfolgreich werden lassen? Und vor allem: Wie geht es weiter mit dem fast 75-Jährigen, der in den letzten Jahren noch lange nicht ans Aufhören dachte?

Vom Pausenclown zum Künstler

Wer sich einmal an die eigene Schulzeit erinnert, wird bei vielen Kindern und Jugendlichen in der gleichen Klasse schon unübersehbare Talente entdeckt haben – nicht selten zeigen sich dabei erste Entwicklungsschritte, die für die spätere Karriere behilflich sein können. Wer Stephen Henderson in seinen jungen Jahren erleben durfte, erblickte einen etwas schüchternen Knaben, der zumeist nur dann ein wenig auftaute, wenn er die großen Darsteller oder Musiker seiner Zeit imitierte.

Der 1949 in Kansas City im Bundesstaat Missouri geborene Stephen fiel weniger durch herausragende Leistungen in seinen Unterrichtsfächern auf, machte dafür aber umso mehr mit seinen Nachahmungen von sich Reden. Ein Talent, das Henderson über sein gesamtes Leben hinweg begleiten sollte – und das durch seine Leidenschaft für Literatur und Poesie noch verstärkt wurde. Schnell lernte es der Teenager, sich in fiktive Charaktere hineinzuversetzen.


Auch interessant für dich: Was wurde aus den Helden unserer Kindheit?


Bretter, die die Welt bedeuten

Stephen Henderson

Dass Stephen Henderson in der darstellenden Kunst landen würde, war bereits früh absehbar. Dennoch machte es sich der junge Mann nicht leicht. Erste Angebote, bereits in den 1970er Jahren in belanglosen Fernsehserien aufzutreten, lehnte er ab. Stattdessen entschied er sich, sein Handwerk von der Pike auf zu erlernen: Kleineren Theaterstücken an der Schule folgte das Studium der Schauspielerei. Immer wieder übernahm er dabei Rollen, in denen er sich ausprobieren konnte.

Denn ein fester Charakter schien ihm nie so recht auf den Leib geschrieben worden zu sein. Noch heute – und somit nach unzähligen Stunden vor der Kamera und auf der Theaterbühne – fällt es selbst eingefleischten Fans schwer, Henderson auf eine bestimmte Figur zu reduzieren. Auch darin liegt die Kunst dieses großen Darstellers, der nie die Notwendigkeit verspürte, sich selbst in den Vordergrund zu stellen.

Der Drang, sich auszuprobieren

Allerdings wäre es falsch, sich den jungen Stephen Henderson als einen Mann im Alter von 20 oder 25 Jahren vorzustellen, der tagsüber die harte Bank der Universität drückte, nur um am Abend auf der Bühne zu stehen. Vielmehr liebte er es, Neues zu erfahren und seine Grenzen auszuloten. Rückblickend war es genau diese Neugier, die ihn prägte und die ihn auf der Karriereleiter stetig nach oben führte.

Immer wieder wechselte er das Genre und suchte den Kontakt zu Regisseuren, die ihn mit zuvor nicht gekannten Herausforderungen konfrontierten. Henderson verstand es bald, in die Haut fremder Figuren zu schlüpfen und sich deren Charakteristika innerhalb kurzer Zeit anzueignen. Eine Kunst, die ihm so gut gelang, dass er sogar eine Rolle in einer Operette erlangte, dort abermals für Aufsehen sorgte – und doch eigentlich gar keinen Gesangsunterricht vorweisen konnte.

Fact Sheet

  • Vollständiger Name: Stephen McKinley Henderson
  • Geboren: 31.08.1949, Kansas City, Missouri
  • Eltern: Elihue Henderson, Ruby Naomi
  • Partner: Pamela Reed Henderson (verh. 1978)
  • Beruf: Schauspieler, Theaterregisseur
  • Sternzeichen: Jungfrau

Auch interessant für dich: Denzel Washington – Schauspieler, Regisseur, Philanthrop, Equalizer


Das Herz entscheidet

Stephen Henderson

In den 1980er Jahren entschloss sich Henderson zudem, auch dem Fernsehen und dem Kino eine Chance zu geben, sah darin aber eher eine Nebentätigkeit. Gewissermaßen einen Ausgleich zu seiner Arbeit am Theater, der er sich körperlich und mental bis an die Belastungsgrenze widmete. Denn weiterhin suchte der junge Darsteller immer wieder den Wandel: Selten übernahm er Engagements, die ihn über Jahre hinweg an eine bestimmte Bühne banden.

Vielmehr liebte er es, mit einer gesamten Theaterproduktion durch die Bundesstaaten US-Amerikas und durch Europa zu reisen. Oftmals blieb bei alldem kaum Zeit, sich in eine kleine Nebenrolle für eine Fernsehserie hineinzuarbeiten oder in einem der Filmstudios vorzusprechen. Henderson entschied sich mit dieser Vorgehensweise übrigens mehrmals im Laufe seiner Karriere gegen deutlich besser dotierte Angebote aus der Kinobranche – und folgte stattdessen seiner Leidenschaft für das Theater.

Die ersten Erfolge stellen sich ein

Doch früher oder später findet jeder Mensch seinen Platz im Leben. So auch Stephen Henderson. Als Auslöser darf die erste Begegnung mit dem Dramatiker August Wilson angesehen werden. Henderson übernahm mehrmals in dessen Theaterstücken eine tragende Rolle – vermied es dabei allerdings wiederholt, in den Hauptcharakter zu schlüpfen. Denn am besten konnte Henderson solche Figuren porträtieren, die der Hauptrolle als Berater, als Freund, als Mentor oder als gutes Gewissen an der Seite stehen.

Und die ihm dabei helfen, den rechten Weg im Leben zu finden, Fehler zu vermeiden oder frühere Tragödien zu überwinden. Henderson, der kaum das Alter von 50 Lebensjahren überschritten hatte, rückte damit relativ früh in das Image des alten und weisen Lehrers, der nach dem Guten strebt. Eine Eigenschaft, die er als Initiator zahlreicher Stiftungen auch im realen Leben gerne zeigte.


Auch interessant für dich: Stellan Skarsgård im Porträt – Was kommt noch von der skandinavischen Legende?


Auch im Fernsehen und auf der Leinwand präsent

Stephen Henderson

Mit den von Wilson greschriebenen Theaterstücken – darunter etwa das später mehrfach ausgezeichnete “Fences” – errang Stephen Henderson einige Bekanntheit. Nach ersten Gehversuchen in der Serie “Law & Order” übernahm der Darsteller zahlreiche Rollen vor der Kamera. Fünf der Filme, in denen er mitwirkte, wurden für Oscars nominiert und teils auch prämiert.

Dennoch blieb sich Henderson abermals treu und spielte ausnahmlos Menschen, die nicht im Mittelpunkt standen. Egal, ob in “Lincoln” als Butler des früheren US-Präsidenten, als Arbeitgeber in “Manchester by the sea” oder als Freund in “Fences” – immer wieder porträtierte er jene Charaktere, die zwar einen Einfluss auf die Hauptfigur ausüben, die selbst aber eher am Rande der Story stehen. Hätte sich Henderson im Laufe seiner Karriere jemals anders entschieden, so würde er heute vielleicht zu den prominentesten Schauspielern der Welt gehören.

Filmografie von Stephen Henderson

Film Rolle Jahr
law and order - Staffel 5,7,12,13,16,19  Marc Kramer 1994-2008
New Amsterdam - Staffel 1  Omar 2008
Ein gutes Herz  Psychater 2009
Extrem laut und unglaublich nah  Walt 2011
Lincoln  William Slade 2012
Manchester by sea  Mr. Emery 2016
Fences  Bono 2016
Lady Bird  Father Leviatch 2017
Devs - Staffel 1  Stewart 2020
Dune  Thufir Hawat 2021
Beau is Afraid  Therapeut 2023

Der Weg aus dem Rampenlicht

Allerdings fordern auch die Bretter, die gemeinhin die Welt bedeuten, irgendwann ihren Tribut. In den letzten Jahren verschwand Henderson ein wenig von den großen Bühnen. Stattdessen widmete er sich seiner Tätigkeit als Autor und Regisseur. So brachte er eigene Werke ans Theater und entwickelte junge Schauspieler weiter. Eine Arbeit, die in ihm so viel Spaß auslöste, dass er sogar eine Stelle als Dozent an einer Universität übernahm.

Henderson trat mit alledem im letzten Jahrzehnt ein wenig aus dem Rampenlicht. Zugleich ließ er sein früheres Ich zurück, das immer wieder bestrebt war, Neues zu entdecken und Grenzen zu verschieben. Vielmehr übernahm er damit – bewusst oder unbewusst – genau jenes Image, das er viele einhundert Male auf der Bühne verkörpert hatte: Die Rolle als Ratgeber und Mentor, als Wegbereiter für junge Menschen.


Auch interessant für dich: Josh Brolin – aus der Arbeitslosigkeit zum Weltstar


So geht es weiter

Es ist immer auch ein wenig Spekulation dabei, wenn die Zukunft einer Person skizziert werden soll, die den 70. Geburtstag schon recht deutlich überschritten hat. Dennoch möchte sich Stephen Henderson treu bleiben. Heißt, dass er künftig immer seltener auf der Bühne oder vor der Kamera zu sehen sein wird – er im Gegenzug aber daran interessiert ist, seine Arbeit hinter den Kulissen fortzusetzen.

Einerseits als Autor für Drehbücher und Theaterstücke, als Entwickler interessanter Charaktere und als Regisseur mit dem Gespür für sehenswerte Geschichten. Andererseits als Dozent an der Universität, der sein über lange Jahrzehnte erworbenes Können und Wissen an die nachfolgenden Generationen weitergibt. Dennoch sollten Filmfans auch weiterhin auf jene Nebenrollen in den kommenden Kinoproduktionen achten, denen eine besonders starke moralische Bedeutung zukommt: Es ist nicht auszuschließen, dass Henderson noch einmal solch einen Charakter übernimmt.

Fazit

Sei es als Theaterschauspieler, -regisseur oder als Hollywoodschauspieler von tragenden Nebenrollen, Stephen Henderson hatte besonders mit seiner immer netten, zurückhaltenden aber auch lehrenden Einstellung einen großen Einfluss auf die Schauspielerei, wie sie heute ist. Gerade seine Liebe zum Theater und der Wunsch, nicht im Mittelpunkt zu stehen, zeichnet aber auch seine Art zu spielen aus. Wir hoffen, dass er uns noch lange als Schauspieler, aber auch als Mentor für kommende Schauspieler erhalten bleibt.

Folgende Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Quellen:
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Stephen_Henderson_(Schauspieler)
  • https://www.filmstarts.de/personen/422140/filmo/
  • https://www.americantheatre.org/2022/12/16/stephen-mckinley-hendersons-long-road-to-riverside-and-crazy/      
  •           

  • https://observer-com.translate.goog/2022/12/stephen-mckinley-henderson-is-center-stage-as-pulitzer-prize-winner-between-riverside-and-crazy-comes-to-broadway/?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=sc
  • https://de.wikibrief.org/wiki/Stephen_McKinley_Henderson

 

Bilder:Copyright MMXVI Paramount Pictures Corporation. All Rights Reserved. / David Lee, Copyright Paramount Pictures France, Copyright 20th Century Fox, Copyright Warner Bros. France

Amazon: Affiliate-Link - mehr Infos / Letzte Aktualisierung am 24.06.2024 / Bilder der Amazon Product Advertising API

Ajouré MEN Redaktion
Ajouré MEN Redaktion
Wir legen wir größten Wert auf die Qualität und Verlässlichkeit unserer Inhalte. Um sicherzustellen, dass unsere Artikel stets korrekt und vertrauenswürdig sind, stützen wir uns ausschließlich auf renommierte Quellen und wissenschaftliche Studien. Unsere redaktionellen Richtlinien gewährleisten dabei stets fundierte Inhalte. Informiere dich über unsere hohen journalistischen Standards und unsere sorgfältige Faktenprüfung.

BELIEBTE ARTIKEL

VERWANDTE BEITRÄGE