AjoureLifestylePeopleHarrison Ford - Die Hollywood Legende bei uns im Blickpunkt

Harrison Ford – Die Hollywood Legende bei uns im Blickpunkt

Nur wenig andere Schauspieler polarisieren auf der Leinwand wie Harrison Ford. Schließlich spielte der Schauspieler in vielen Kassenschlagern einprägsame Hauptrollen und gehört definitiv zu den Helden unserer Kindheit. Dabei sollte man jedoch nicht vergessen, dass der Darsteller auch durchaus anders überzeugen kann. Wir zeigen dir, was hinter dem Schauspieler steckt, und stellen dir seine größten Erfolge vor. Im Anschluss verraten wir dir, auf welche Filme du dich künftig noch freuen kannst.

Die Person Harrison Ford: Das steckt hinter dem Peitsche schwingendem Archäologen

Geboren wurde Harrison Ford am 13. Juli 1942 in Chicago. Dabei begann die Schauspielkarriere des späteren Filmstars weitaus weniger ruhmreich. Kurz vor Ende des Colleges flog Ford nämlich von der Schule und zog nach Kalifornien, um Schauspieler zu werden. Die Anfänge waren jedoch alles andere als berauschend. So gab es am Anfang ausschließlich Nebenrollen, die kaum ausreichten, um den Lebensunterhalt zu finanzieren. Deswegen jobbte das jetzige Filmsternchen damals lange Zeit als Tischler, um sich über Wasser halten zu können.

Diese Zeiten sind längst vorüber. Ford gehört zu den bestbezahlten Schauspielern Hollywoods und ist mehr als abgesichert. Dabei vergisst der Schauspieler aber keinesfalls seine Anfänge. Der Künstler ist sozial engagiert und setzt sich für eine nachhaltigere Umwelt ein.


Auch interessant für dich: Was wurde eigentlich aus Brendan Fraser?


Diese Filme machten Harrison Ford zur heutigen Schauspiellegende

Wer bei Harrison Ford nur an knallharte Action und puren Nervenkitzel denkt, liegt gehörig falsch. Der Schauspieler kann nämlich auch anders. Wir zeigen dir, mit welchen Filmen er sich seinen Platz am „Walk of Fame“ sicherte.

Krieg der Sterne: Ein Einstieg ohne Hauptrolle

Harrison Ford

Der eigentliche Durchbruch begann 1977 mit „Krieg der Sterne“, Fans auch als „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ bekannt. Hier verkörpert Ford den draufgängerischen Piloten Han Solo. Der manövriert nicht nur galant sein Raumschiff durch Asteroiden aller Art, sondern findet in jeder Situation auch stets die richtigen Worte. Zwar bekam der Schauspieler für den Film nicht die damalige Hauptrolle, dem Erfolg hat es aber keineswegs geschadet. Durch „Krieg der Sterne“ begann der Aufstieg des Filmstars. Damit aber nicht genug: In insgesamt fünf Star-Wars-Filme war der Actionheld bis heute zu sehen.

Der einzige Zeuge

Dabei kann der Star des Actionfilms auch ganz anders. Im Film der einzige Zeuge spielt Ford einen Polizisten, der mit einer unmoralischen Welt konfrontiert wird. Als verschlossener Polizist John Book schützt der Schauspieler wichtige Zeugen eines Mordes. Dabei zeigt sich, dass der Actionheld auch gefühlvoll spielen kann. Für seine Verhältnisse fast schon verschlossen und wortkarg spielt er an der Seite von Kelly McGillis eine bodenständige und solide Rolle. Die ist aber nicht weniger gut als seine Auftritte als gefeierter „Haudrauf“.
Die Stunde des Patrioten

Spätestens mit dem Polit-Thriller „Die Stunde des Patrioten“ kehrt Ford aber wieder zu seinem Metier, dem Thriller- und Actiongenre zurück. Als CIA-Agent Jack Ryan liefert er den Zuschauern eine fesselnde Jagd durch London. Selbstverständlich mit passendem Wortwitz und einer gehörigen Portion Nervenkitzel. Die Zahlen des Kinofilms sprechen für sich. Immerhin kam der Film so gut an, dass zwei weitere Streifen mit dem Helden Jack Ryan produziert wurden.

Die Kultfigur Indiana Jones

Harrison Ford

Durch den Erfolg von Star Wars sicherte sich Ford seine Paraderolle: Indiana Jones. Und diese Rolle passt wie die sprichwörtliche „Faust aufs Auge“. Denn der Professor für Archäologie verkörpert alles, was man sofort mit dem Schauspieler in Zusammenhang bringt. Knallharte Action, viel Wortwitz und eine Menge Ausstrahlung. So stolpert der Archäologe mit markigen Sprüchen durch die Weltgeschichte, rezitiert zielsicher Geschichtswissen und weiß nebenbei noch die holde Weiblichkeit zu beeindrucken. Das überzeugte auch das Publikum. Die Filme um Indiana Jones knackten mehrfach die Besucherrekorde und spielten ein Vielfaches der Produktionskosten ein.

Air Force One

In eine Rolle der besonderen Art schlüpfte der Schauspieler 1997. Als James Marshall mimt er den amerikanischen Präsidenten und muss dabei sein Flugzeug und seine Familie beschützten. Beide werden nämlich von einer Gruppe Terroristen bedroht. Klar, dass Ford alias James Marshall mit entsprechender Manier dagegen vorgeht. Das Ganze liefert Ford so überzeugend ab, dass der Film für einen Oscar nominiert wird und der Schauspieler dafür einen Bambi erhält.

Blade Runner

Harrison Ford

Ähnlich abgebrüht spielte Ford im Science-Fiction-Thriller Blade Runner. Hier ist der Schauspieler als knallharter Kopfgeldjäger zu sehen, der sich darauf spezialisiert hat, abtrünnige „Replikanten“ aufzuspüren. Dabei hatte es der Film nicht gerade leicht, sich durchzusetzen. Es hagelte schlechte Kritiken; zudem musste sich der Film gegen die familienfreundliche Alternative „E.T.“ durchsetzen. Trotzdem konnte Ford mit seiner Dramaturgie im „Sci-Fi-Western“ gekonnt brillieren.


Auch interessant für dich: Was wurde eigentlich aus John Goodman?


Trotz Alter geht es weiter: Auf diese Filme kannst du dich mit Harrison Ford noch freuen

Nach einigen turbulenten Kinojahren stellte sich eine Zeit der Dürre bei dem Filmstar ein. Das änderte sich aber 2008. Dort griff er schließlich im Film „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ nochmal zu Hut und Peitsche. Ein Wiedersehen mit Prinzessin Leia fand 2015 im Film „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ statt. Gefolgt von seinem letzten großen Erfolg „Blade Runner 2049“. Der Film lief allerdings bereits 2017. Und nun? Hat der Hollywoodstar sich zur Ruhe begeben? Keine Angst, du kannst wieder aufatmen. Denn du darfst dich auf zwei Filme freuen, in denen Ford wieder die Leinwand erobert.

Indiana Jones und der Ruf des Schicksals

Richtig gelesen, „Indi“ kehrt zurück. Im fünften Teil wird Ford nochmal die Peitsche knallen lassen und markige Witze zum Besten geben. Allerdings wird er auch den Hut nehmen, denn der Star kündigte an, dass dies sein letzter Teil der Indiana-Jones-Reihe sein wird. Da bleibt abzuwarten, wer diese ruhmreiche Rolle in Zukunft besetzen wird. Ab dem 29.06.2023 kann man den Filmstreifen um die Kultfigur Indiana Jones im Kino sehen.

Captain America 4

Ford trifft Marvel. So oder so ähnlich könnte die Überschrift lauten. Im vierten Teil der Abenteuer von Captain America spielt der Schauspieler allerdings eine für ihn bekannte Rolle. Als Thaddeus Ross verkörpert er den Präsidenten der Vereinigten Staaten. Der Film soll im Mai 2024 in den Kinos erscheinen.

Fazit

Harrison Ford

Ob als linientreuer Cop, markiger Archäologe oder draufgängerischer Pilot: Harrison Ford kann als Schauspieler stets und überall überzeugen. Gekonnter Wortwitz trifft auf hohe Schauspielkunst, gepaart mit einer ordentlichen Portion Action. Dabei kann man nur hoffen, dass der Filmstar noch nicht allzu schnell ans Aufhören denkt.

Folgende Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

Bilder: Copyright Lucasfilm Ltd., Copyright Apple TV+, Copyright Sony Pictures / Warner Bros. Pictures, Copyright Paramount Pictures, Copyright Paramount Pictures France

Amazon: Affiliate-Link - mehr Infos / Letzte Aktualisierung am 26.02.2024 / Bilder der Amazon Product Advertising API

Ajouré MEN Redaktion
Ajouré MEN Redaktion
Wir legen wir größten Wert auf die Qualität und Verlässlichkeit unserer Inhalte. Um sicherzustellen, dass unsere Artikel stets korrekt und vertrauenswürdig sind, stützen wir uns ausschließlich auf renommierte Quellen und wissenschaftliche Studien. Unsere redaktionellen Richtlinien gewährleisten dabei stets fundierte Inhalte. Informiere dich über unsere hohen journalistischen Standards und unsere sorgfältige Faktenprüfung.

BELIEBTE ARTIKEL

VERWANDTE BEITRÄGE