AjoureLifestylePeopleJonathan Majors: Der aufstrebende Star kurz vor dem Absturz?

Jonathan Majors: Der aufstrebende Star kurz vor dem Absturz?

Für Hollywoodstar Jonathan Majors ging es die letzten Jahre steil bergauf. Nach ersten größeren Erfolgen mit Rollen in Filmen wie „The Last Black Man in San Francisco“ (2019) oder der HBO-Serie „Lovecraft Country“ (2020) spielt Majors seit 2021 die Rolle von Kang, dem Eroberer im Marvel Cinematic Universe.

Auch wenn das gigantische Disney-Franchise mittlerweile selbst etwas ins Wanken geraten ist, ist das für den am 7. September 1989 geborenen US-amerikanischen Schauspieler ein Riesenerfolg. Als Damian Andersen überzeugt Jonathan Majors momentan zudem im Boxerfilm „Creed III“ auch ein kritischeres Publikum. Doch nun sind Vorwürfe gegen den Hollywood-Schauspieler laut geworden, die seiner Karriere nachhaltig Schaden zufügen könnten.

Anfänge

Jonathan Majors wuchs in einem schwierigen Umfeld im kalifornischen Santa Barbara County auf. Umgeben von Kriminellen jeden Kalibers wurde er in seiner Jugend wegen Ladendiebstählen festgenommen. Theater und Schauspielerei stellten für ihn eine Möglichkeit dar, der harschen Realität zu entfliehen.

Majors gelang es ein Bachelor-Studium an der University of North Carolina School of the Arts abzuschließen und davon ausgehend an der renommierten David Geffen School of Drama an der Yale University einen Master anzuschließen. Das diente ihm als Sprungbrett für seine Karriere. Gus van Sandt und Dustin Lance Black casteten den zu diesem Zeitpunkt vollkommen unbekannten Schauspieler 2016 für ihre ABC-Miniserie „When We Rise“, in der Majors die Rolle des jungen LGBT-Aktivisten Ken Jones übernahm.

When We Rise

Jonathan Majors

„When We Rise“ setzt sich mit verschiedenen Phasen der LGBT-Bewegung in den USA auseinander. Die Miniserie begleitet verschiedene Aktivistinnen und Aktivisten von den 1970er- bis in die 2010er-Jahre. Majors verkörpert mit Ken Jones eine der prägenden Figuren der aktivistischen Szene im San Francisco der 70er. Auch wenn „When We Rise“ von der Kritik insgesamt nur zurückhaltend aufgenommen wurde, hoben einige Medien Majors Schauspiel besonders hervor.


Auch interessant für dich: Michael B. Jordan – Die Karriereleiter hinauf: Vom Kindermodel zum Schauspieler und Regisseur


Durchbruch

Trotz durchwachsener Kritiken wurde „When We Rise“ zum Achtungserfolg, der Majors weitere Rollenangebote einbrachte. So war er in den folgenden Jahren im geschichtskritischen Westerndrama „Hostiles“ (2018) an der Seite von Christian Bale und Rosamund Pike als Corporal Henry Woodson zu sehen. Auch in Yann Demanges Drogenkrimi „White Boy Rick“ (2019) trat Majors in einer Nebenrolle auf.

Hostiles

Jonathan Majors

Sein Auftritt in Scott Coopers Western stellte für Majors seine erste wichtige Filmrolle dar. Zwar konnte er zuvor bereits Erfahrungen im Episodenfilm „Do Not Disturb“ (2011) und in einer TV-Adaption von Shakespeares „Much Ado About Nothing“ (2013) sammeln, doch einem größeren Kinopublikum wurde erst mit „Hostiles“ bekannt.

Der Film beschäftigt sich mit dem brutalen Umgang der weißen Siedler mit den amerikanischen Ureinwohnern im späten 19. Jahrhundert. Die Kritik lobte den Film für seine realistische und ehrliche Auseinandersetzung mit der nur schwer verdaulichen Thematik.


Auch interessant für dich: Mike O’Hearn – Der vielseitige Superstar der Fitness-Szene und auf Social-Media


Lovecraft Country

Seine bis dahin aber wohl wichtigste Rolle übernahm Majors wenig später in der HBO-Serie „Lovecraft Country“ von 2020. Die Serienadaption des gleichnamigen Romans von Matt Ruff beschäftigt sich mit den Verbindungen der düsteren Horrorromane H. P. Lovecrafts zum Rassismus der Jim-Crow-Ära im ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Majors übernahm in der Adaption die Hauptrolle des Atticus Turner, der gemeinsam mit seinem Onkel und einer Freundin aus Kindheitstagen einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur kommt. Die Serie kam vor allem bei der Kritik gut an. Beim Publikum fiel das an vielen Stellen als zu anspruchsvoll wahrgenommene Projekt allerdings durch, sodass HBO die Produktion einer zweiten Staffel absagen musste.

Im selben Jahr wurde Majors für die Marvel-Serie „Loki“ gecastet, in der er im darauffolgenden Jahr in einer Folge die Rolle von Kang, dem Eroberer oder „Jenem, der bleibt“ übernahm. Es folgten Rollen im Western „The Harder They Fall“ (2021) und dem Kriegsfilm „Devotion“ (2022). Letzterer erwies sich allerdings als veritabler Boxoffice-Flop.

„Ant Man & The Wasp: Quantumania“ und „Creed III“

Jonathan Majors

2023 schließlich schien bislang das wohl wichtigste Jahr in Majors Karriere zu werden. Denn nicht nur schlüpfte er im Marvel-Superhelden-Film „Ant Man and The Wasp: Quantumania“ erneut in die Rolle von Kang, dem Eroberer.

Neben Superstars wie Paul Rudd, Michael Douglas oder Michelle Pfeiffer sollte diese Rolle eigentlich seinen Sprung in die erste Riege Hollywoods besiegeln.

Denn trotz der anhaltenden Probleme, die das gigantische Disney-Franchise seit dem Mega-Blockbuster „Avengers: Endgame“ an den Kinokassen entwickelt hat, bedeutet ein Engagement für das Marvel Cinematic Universe für Hollywood-Schauspielerinnen und -Schauspieler noch immer eine erhebliche Steigerung ihres Bekanntheitsgrads.

Parallel ist Jonathan Majors seit März zudem an der Seite von Michael B. Jordan auch im Boxer-Film „Creed III – Rocky’s Legacy“ auf der Leinwand zu sehen. Die zum „Rocky“-Franchise zählende Produktion gibt Majors mehr Raum, sich schauspielerisch auszudrücken.

In der Rolle des Antagonisten Damian Anderson glänzt Majors in diesem Film durch vielschichtiges Schauspiel und kann Kritik und Publikum gleichermaßen überzeugen.


Auch interessant für dich: Keanu Reeves – Der John Wick Star im Porträt


Droht nun das Karriere-Aus für Jonathan Majors?

Doch nun könnte Majors Karriere ein plötzliches Ende finden. Denn am 25. März 2023 wurde der Schauspieler im New Yorker Bezirk Chelsea festgenommen. Dem war der Notruf einer 30 Jahre alten Frau vorausgegangen, die Majors nun beschuldigt, sie tätlich angegriffen zu haben. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen an Hals und Kopf in ein Krankenhaus eingeliefert.

Majors bestreitet seinerseits jede Schuld und wurde nach einer ersten Vernehmung wieder in die Freiheit entlassen. Ob der zuständige Bezirksstaatsanwalt Anklage gegen Majors erheben wird, ist noch nicht klar. Seine Anwältin Priya Chaudhry erklärte gegenüber der Presse, sie sei momentan dabei, Material zusammenzustellen, um die Unschuld ihres Mandanten zu beweisen.

Dazu zählten nicht nur Videoaufnahmen der betreffenden Situation, sondern auch ein schriftlicher Widerruf der Anschuldigungen durch die verletzte Frau. Doch die drohende Anklage wegen Körperverletzung könnte sich für Jonathan Majors auch dann als Karrierekiller erweisen, wenn sie fallengelassen wird.

Majors gilt für einige neue Filme wie die Marvel-Fortsetzungen „Avengers: The Kang Dynasty“ (2025) und „Avengers: Secret Wars“ (2026) sowie den Thriller „The Man in My Basement“ bereits als gesetzt.

Doch all diesen Titeln ist gemein, dass sie sich momentan noch in der Entwicklung oder bestenfalls Pre-Production-Phase befinden. Die verantwortlichen Studios hätten also, wenn es auch nur den leisesten Zweifel an Jonathan Majors Glaubwürdigkeit gibt, reichlich Zeit, seine Rollen neu zu besetzen.

Folgende Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Quellen:
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Jonathan_Majors
  • https://www.stern.de/lifestyle/leute/jonathan-majors-wegen-koerperverletzung-festgenommen-33318398.html
  • https://www.filmstarts.de/personen/794578/filmo/
  • https://m.film.tv/nachrichten/2023/jonathan-majors-creed-und-marvel-schauspieler-verhaftet-59820.html

 

Bilder: Copyright 2022 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved., Copyright HBO Max, Copyright 2023 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved, Copyright 2022 MARVEL.

Amazon: Affiliate-Link - mehr Infos / Letzte Aktualisierung am 20.06.2024 / Bilder der Amazon Product Advertising API

Ajouré MEN Redaktion
Ajouré MEN Redaktion
Wir legen wir größten Wert auf die Qualität und Verlässlichkeit unserer Inhalte. Um sicherzustellen, dass unsere Artikel stets korrekt und vertrauenswürdig sind, stützen wir uns ausschließlich auf renommierte Quellen und wissenschaftliche Studien. Unsere redaktionellen Richtlinien gewährleisten dabei stets fundierte Inhalte. Informiere dich über unsere hohen journalistischen Standards und unsere sorgfältige Faktenprüfung.

BELIEBTE ARTIKEL

VERWANDTE BEITRÄGE