Planet der Affen Reihenfolge

Mit „Planet der Affen“ schuf Franklin J. Schaffner eine ebenso spannende wie unterhaltsame Gesellschaftskritik. Vor allem der leise Humor und die ikonische Schluss-Szene machen den Film zu einem Meisterwerk, das du dir wieder und wieder ansehen könntest. Dann bliebe dir allerdings keine Zeit, die zahlreichen Fortsetzungen und Ableger des Streifens zu genießen. Wir zeigen dir heute die richtige Planet der Affen Reihenfolge mit allen Filmen der originalen Sagen und der Reboot Trilogie.

Sie weisen eine jeweils eigene Handschrift auf und sind nur bedingt mit dem Erstling von 1968 vergleichbar. Zudem gibt es zwischen den Filmen gewaltige Zeitsprünge. Die Handlung pendelt munter zwischen naher und ferner Zukunft, sodass manche Kinomagazine recht eigenwillige Empfehlungen für die Planet der Affen Reihenfolge aussprechen. Wir halten uns an die Entstehungszeit und geben dir wichtige Hinweise zur grundlegenden Story.

Planet der Affen 1-5 – Die Originale

Planet der Affen Reihenfolge

Die Affen-Filmreihe besteht aus fünf Werken, die zwischen 1968 und 1973 gedreht wurden. Obwohl die Geschehnisse nicht chronologisch erzählt werden, bilden alle Teile eine Art Zeitschleife. Während die ersten beiden Filme in der Zukunft spielen, springt die Handlung des 3. Teils in die Vergangenheit. Dort setzen Ereignisse ein, die im Laufe des 4. und 5. Films zum Anfang der Geschichte zurückkehren.

Wenn du die Affen-Filme bereits kennst, kann es durchaus reizvoll sein, dich an die inhaltliche Chronologie zu halten – weil dir das neue Perspektiven eröffnet. Zu diesem Zweck müsstest du mit Teil 3 beginnen, anschließend den 4. und 5. Film schauen und mit den Teilen 1 und 2 enden.

Anderenfalls empfehlen wir dir dringend, dich an die Veröffentlichungs-Daten zu halten. Ihnen zufolge sieht die Planet der Affen Reihenfolge so aus:



Auch interessant für dich: Hangover Reihenfolge – Die Filmriss-Streifen in richtiger Chronologie


1968: Planet of the Apes / Planet der Affen

Der größte Teil der Handlung ist im Jahr 3978 angesiedelt. Verirrte Erdlinge bruchlanden auf einem Planeten, der von intelligenten, bewaffneten Affen regiert wird. Als sich zwei von ihnen auf die Seite der Gäste schlagen, werden sie der Ketzerei bezichtigt…

1970: Beneath the Planet of the Apes / Rückkehr zum Planet der Affen

Die Story knüpft unmittelbar an den Vorgänger an, obwohl die Zeit der Handlung mit 3955 angegeben ist. Eine Gesandtschaft von der Erde soll die Crew aus Teil 1 aufspüren. Auch ihr Raumschiff landet auf dem Planet der Affen, wo die Ereignisse eskalieren und zur Zerstörung des Primaten-Refugiums führen.

1971: Escape from the Planet of the Apes / Flucht vom Planet der Affen

Der Film zeigt Ereignisse aus dem Jahr 1973, die mit der Geburt eines scheinbaren Hybriden enden. Am Schluss stellt sich jedoch heraus, dass das gezeigte Affenbaby der Sohn zweier handlungstragender Schimpansen ist.



Auch interessant für dich: Butterfly Effect Reihenfolge: So solltest du die Zeitreise-Filme anschauen


1972: Conquest of the Planet of the Apes / Eroberung vom Planet der Affen

Auch dieses Werk setzt die Planet der Affen Reihenfolge nahtlos fort. Sein Plot fokussiert auf das Erwachsen gewordene Affenbaby, das zum Zeitpunkt der Handlung etwa 20 Jahre alt ist. Demnach spielt der Film in den frühen 1990er-Jahren.

1973: Battle for the Planet of the Apes / Schlacht um den Planet der Affen

Wieder ist nur wenig Zeit vergangen. Rund zehn Jahre nach den Geschehnissen der „Eroberung“ setzt die „Schlacht um den Planet der Affen“ ein – also im Jahr 2001. Ein Häuflein guter Affen will sich gegen böse Artgenossen und machthungrige Menschen behaupten. Wie erwartet gibt es Tote, die eine Gesetzesänderung bewirken.

Weitere Filme

Mit dieser Aufzählung endet die empfohlene Planet der Affen Reihenfolge – denn alles, was danach kam, passt weder chronologisch noch inhaltlich zu den Originalen. Du kannst das Remake und die Reboot-Trilogie also unabhängig von den älteren Filmen anschauen.
Das Remake

Nach jahrzehntelanger Pause nahm sich ein wahrer Star des Affen-Themas an; doch Tim Burtons Version von 2001 konnte weder die Kritiker noch das Publikum überzeugen. Dabei hatte er mit Mark Wahlberg, Tim Roth und Helena Bonham Carter ein passables und erfahrenes Ensemble am Start. Auch die Urbesetzung Charlton Heston bekam eine Rolle in Burtons Remake. Leider lieferte der bekannte Regisseur statt Inhalt nur Impressionen, sodass „Planet of the Apes“ (2001) / „Planet der Affen“ (2001) zum puren Mainstream-Kino wurde.

Die Handlung beginnt 2029, als ein Forscher-Team Affen auf gefährliche Weltraum-Missionen trainiert. Weil eins der Tiere samt seinem Raumschiff im Schwarzen Loch verschwindet, reist Captain Leo Davidson ihm nach. Doch auch er gerät auf Abwege, schießt durch die Zeit und landet fern der Heimat im Jahr 5021. Intelligente, martialische Affen herrschen mit voller Härte über wenige verbliebene Menschen, die wie Haustiere gehalten werden. Captain Davidson will seine Artgenossen zum Aufstand überreden…

Im Prinzip übernimmt Burton in seinem Werk die Planet der Affen Reihenfolge aus den Originalen. Einen riesigen Rüffel handelte er sich ein durch die Auslagerung des Geschehens und die scheinbar abgekupferte Schluss-Szene. Interessanterweise bleibt die Handlung damit näher an der Roman-Vorlage als bei Schaffner. Der suggeriert, dass Affen die ERDE beherrschen; im Buch und bei Burton ist es jedoch ein ANDERER Planet. Erst SPÄTER greift die Macht der Primaten auf unsere Welt über.



Auch interessant für dich: Die besten Jennifer Lawrence Filme – von Mystique bis Katniss Everdeen


Die Reboot-Trilogie

Planet der Affen Reihenfolge

Den Begriff Reboot kennst du vielleicht aus der Welt der Informatik. Hier wird er im Sinne von „neu starten“ gebraucht. Auch auf cineastischem Gebiet ist das Rebooten ein Neuanfang. Es erzählt eine Geschichte von Grund auf neu – ohne vorher entstandene Werke zu berücksichtigen, zu ehren oder gar einzubinden. Bei den Reboots von „Planet der Affen“ wurde die Mensch-Tier-Konstellation zwar aufgegriffen, aber ganz anders weitergesponnen:

  • Planet der Affen: Prevolution aus dem Jahr 2011 spielt in seiner Gegenwart, also ebenfalls im Jahr 2011. Der Wissenschaftler Will Rodman will ein Mittel gegen Demenz erfinden und experimentiert zu diesem Zweck mit Affen. Nachdem eins der Tiere längere Zeit bei Rodman zu Hause gelebt hat, setzt er es wieder zu Artgenossen in den Käfig. Hier beweist das Kleine erstaunliche Fähigkeiten…
  • Planet der Affen: Revolution entstand 2014 und spielt etwa zehn Jahre nach der Prevolution, also um 2021. Ein Virus hat den größten Teil der Menschheit ausgerottet. Es gibt nur wenige Überlebende, die in übrig gebliebenen Ruinen hausen. Bei einer Expedition treffen sie auf hochentwickelte Affen – die ihr bisschen Hab und Gut ebenso verteidigen möchten wie die Menschen…
  • Planet der Affen: Survival wurde 2017 gedreht und zeigt, was zwei Jahre nach den vorangegangenen Ereignissen geschieht: 2023 scheint ein Krieg unabwendbar. Er wird einer Spezies zur Vormachtstellung auf der Erde verhelfen. Der menschenorientierte Affe aus Teil 1 ist hin- und hergerissen zwischen den Zielen der einen und den Anliegen der anderen Zweibeiner…

Zukünftige Filme

Lange war es nur ein Gerücht; doch mittlerweile ist klar: Die Affen-Saga geht weiter! An welche Vorgänger die neuen Werke anknüpfen oder ob sie eine eigene Story mit neuen Zeitfenstern verfolgen, steht allerdings noch nicht fest. Die Planet der Affen Reihenfolge könnte ebenso fortgeschrieben werden wie das Reboot. Vielleicht gibt es auch „nur“ ein Remake – wer weiß…

Folgende Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

Bilder: Copyright Swashbuckler Films, Copyright Twentieth Century Fox France