AjoureLifestylePeopleJavier Bardem - kein Weg führt ums Schauspiel herum

Javier Bardem – kein Weg führt ums Schauspiel herum

Dem spanischen Schauspieler Javier Bardem wurde das schauspielerische Talent bereits in die Wiege gelegt. Drei Generationen seiner Familie haben alle ihrerseits ihre Spuren in der Geschichte des spanischen und internationalen Films hinterlassen.

Für Javier allerdings führte der Weg zur Schauspielkarriere über Umwege. Wir verraten dir, wie er zu bekannten Rollen wie Bonds Gegenspieler Raoul Silva in Skyfall kam und woran er gerade arbeitet.

Erste Schritte in Richtung roter Teppich

Den Grundstein für Javiers Karriere im Filmgeschäft legte seine Familienkonstellation. Schon seine Großeltern, Rafael Bardem und Matilde Muñoz Sampedro, waren Schauspieler von Rang und Namen.

Sein Großvater Rafael erarbeitete sich in Spanien in den 1920er bis 1940er Jahren den Ruf als legendärer Theaterschauspieler. 1941 avancierte er zum Kinodarsteller und verkörperte verschiedenste Rollen in mehr als 100 Filmen.

Javiers Großmutter Matilde war die Tochter einer Künstlerfamilie. Nicht nur sie, sondern auch ihre beiden Schwestern, Mercedes und Guadalupe, waren Schauspielerinnen.

Während Matildes Ehemann erst im Alter von mehr als 30 Jahren die Bühne betrat, stand sie am Theater bereits als Kinderstar im Rampenlicht. Mit 52 Jahren schaffte sie den Sprung auf die Kinoleinwand und spielte in zahlreichen spanischen und europäischen Produktionen.

Die Kinder der beiden Schauspieler — Javiers Mutter Pilar und sein Onkel Juan Antonio — stiegen ebenfalls ins Filmgeschäft ein. Juan Antonio gehört zu den wichtigsten spanischen Regisseuren. Er wurde unter anderem mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichnet und gewann einen Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Neben seiner Arbeit als Regisseur schrieb Juan Antonio Drehbücher.

Javiers Mutter Pilar Bardem folgte den Fußstapfen ihrer Eltern und spielte Rollen in Operetten, am Theater sowie in Fernseh- und Kinoproduktionen. Ihren großen Durchbruch erlangte sie in den 90er Jahren. Ausgezeichnet wurde sie unter anderem mehrfach mit dem spanischen Filmpreis Goya.

Auch in Javiers Generation engagiert sich die gesamte Familie im Showbusiness: Sein Cousin Miguel Bardem schlug denselben Pfad wie sein Vater Juan Antonio ein und wurde Regisseur und Drehbuchautor. Javiers Geschwister, Carlos und Mónica, wurden wie ihr Bruder Schauspieler. Carlos fand in Spanien auch Anklang als Autor von zwei Büchern, die jedoch nicht ins Deutsche übersetzt wurden.

Vor dem Hintergrund dieser Familiengeschichte überrascht es nicht, dass Javier Bardem praktisch zwischen Theaterbühne und Filmset aufwuchs. Bereits im Alter von sechs Jahren übernahm er eine Rolle in der Mini-Serie El Pícaro des spanischen Regisseurs Fernando Fernán Gómez.

Er begann seine Karriere also ähnlich früh wie seine Mutter Pilar. Das Erstaunlichste an der Laufbahn von Javier Bardem ist jedoch, dass er ursprünglich nicht Schauspieler werden wollte. Stattdessen studierte er in Madrid Kunst und übernahm weitere Rollen in Film und Fernsehen nur, um vorübergehend seinen Lebensunterhalt zu finanzieren.


Auch interessant für dich: Was wurde aus den Helden unserer Kindheit?


Fact Sheet

  • Vollständiger Name: Javier Ángel Encinas Bardem
  • Geboren: 1.03.1969, Las Palmas de Gran Canaria, Spanien
  • Eltern: Pilar Bardem, Carlos Encinas
  • Geschwister: Carlos Bardem, Mónica Bardem
  • Partner: Penélope Cruz (verh. 2010)
  • Beruf: Schauspieler, Produzent, ausführender Produzent
  • wichtige gewonnene Auszeichnungen: Europäischer Filmpreis/Bester Darsteller(2004 Das Meer in mir), Oscar/Bester Nebendarsteller(2008, No Country for Old Men), Golden Globe Award/Bester Nebendarsteller(2008, No Country for Old Men)
  • Größe: 1,83m
  • Sternzeichen: Fische
  • Fun Fact: Javier Bardem wollte früher tatsächlich mal ein Maler werden

Wechsel zum Schauspiel und internationaler Durchbruch

Javier Bardem No Country For Old Men

Auch wenn Javier Bardem ursprünglich andere Pläne hatte, ließ der Schauspielerfolg nicht lange auf sich warten. Im Jahr 1990 übernahm er eine Nebenrolle im Kinofilm „Lulu – Die Geschichte einer Frau“.

Während des Drehs beeindruckte er den Regisseur, Bigas Luna, so sehr von sich, dass dieser ihm zwei Jahre später die Hauptrolle in seinem nächsten Werk anbot. Der Film, der hierzulande als „Jamon Jamon“ oder „Lust auf Fleisch“ bekannt ist, war international erfolgreich.

Diese und weitere Rollen machten Javier in ganz Spanien bekannt. Schon 1997 bot man ihm aus diesem Grund internationale Rollen an. Doch der heute weltweit bekannte Schauspieler war einmal mehr für eine Überraschung gut: Das erste Angebot, das er 1997 von dem mehrfach ausgezeichneten Schauspieler und Regisseur John Malkovich erhielt, lehnte er ab.

Als Grund gab Javier seine mangelnden Englischkenntnisse an. An diesen muss er jedoch hart gearbeitet haben, denn noch im selben Jahr entschied er sich für eine Rolle im Film „Perdita Durango“ von Regisseur Álex de la Iglesia. Als Co-Produktion zwischen Spanien, Mexiko und den USA musste er für diese Rolle bereits Englisch sprechen.

Einige Jahre später, genauer 2002, arbeitete Javier im Übrigen doch noch mit John Malkovich zusammen und übernahm die Hauptrolle in seinem Debüt „Der Obrist und die Tänzerin“.

Dies war jedoch nicht sein erster internationaler Film. Mit ausreichenden Englischkenntnissen und mehrjähriger schauspielerischer Erfahrung in Spanien gewappnet, folgte bereits im Jahr 2000 Javiers internationaler Durchbruch: Er übernahm die Hauptrolle in der US-amerikanischen Filmbiografie „Bevor es Nacht wird“, die das Leben des kubanischen Schriftstellers und politischen Aktivisten Reinaldo Arenas zeigt.

Für seine Darstellung gewann Javier den National Board of Review Award, den Independent Spirit Award sowie den Southeastern Film Critics Association Award. Darüber hinaus nominierte man ihn für den Oscar, den Golden Globe Award, den Chicago Film Critics Association Award sowie den Phoenix Film Critics Society Award.


Auch interessant für dich: Denzel Washington – Schauspieler, Regisseur, Philanthrop, Equalizer


Die lange Liste bekannter Rollen

Javier Bardem Fluch der Karibik

Mittlerweile blickt Javier Bardem auf eine Liste von über 70 Rollen zurück. Unter den Produktionen, an denen er mitwirkte, sind namhafte Filme wie „Eat Pray Love“, „James Bond 007: Skyfall“, „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ oder „Dune“.

Auch die Liste seiner Nominierungen und Auszeichnungen kann sich sehen lassen: Nach Stand 2023 wurde Javier 95-mal in Spanien, aber auch international nominiert. Weitere 121-mal nahm er die Trophäen mit nach Hause.

Unter seinen Preisen befinden sich etwa ein Academy Award, ein BAFTA-Award und ein Golden Globe Award für seine Rolle in „No Country for Old Men“, eine Auszeichnung beim Cannes Film Festival für seine Rolle im mexikanischen Drama „Biutiful“ sowie ein Award des Venice Film Festivals für „Das Meer in mir“.

Aktuell auf der Leinwand zu sehen ist Javier in seiner Rolle als König Triton in Disneys Musical-Film „Arielle, die Meerjungfrau“, der Anfang Mai 2023 seine Premiere feierte. Neben der Verfilmung des Animationsfilms aus dem Jahr 1989 beendete Javier vor Kurzem auch die Arbeit an Dune, einem zweiteiligen Science-Fiction-Epos.

Der erste Teil erschien bereits 2021, der zweite soll im November 2023 folgen. In beiden übernimmt Javier die Rolle von Stilgar, dem Anführer eines Fremenstammes.

Filmografie von John Turturro

Film Rolle Jahr
High Heels - die Waffen einer Frau  Regisseur 1991
The Bilingual Lover Limpiabotas 1993
Deine Zeit läuft ab, Killer Lisardo 1994
Éxtasis Rober 1996
Second Skin Diego 1999
Bevor es Nacht wird Reinaldo Arenas 2000
Das Meer in mir  Ramon Sampedro 2004
No Country for Old Men  Anton Chigurh 2007
Vicky Cristina Barcelona  Juan Antonio 2008
Biutiful  Uxbal 2010
Keine Produkte gefunden. Raoul Silva 2012
The Gunman  Felix 2015
Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache  Captain Salazar 2017
Loving Pablo  Pablo Escobar, Produzent 2017
Dune  Stilgar 2021
Arielle, die Meerjungfrau  König Triton 2023

Das macht Javier Bardem aktuell

Javier Bardem Dune

Nachdem die Dreharbeiten von „Dune“ bereits abgeschlossen sind und sich der Film in der Postproduction befindet, dürfte der Spanier bereits am nächsten Film arbeiten. Bei diesem wird er aber wohl nicht zu sehen, sondern — zumindest für das englischsprachige Publikum — zu hören sein.

Bei dieser Produktion handelt es sich nämlich um einen computergestützten Animationsfilm, der aller Wahrscheinlichkeit nach unter dem Titel „Spellbound“ zu sehen sein wird. In der Liste des Casts ist Javier als Stimme der Rolle König Solons angegeben.

Der Musical-Fantasyfilm, der anfangs den Titel „Split“ tragen sollte, wurde bereits 2017 auf den Weg gebracht. Ursprünglich sollte er 2019 veröffentlicht werden, es kam jedoch zu zahlreichen Komplikationen.

Die Animation, die das Studio Skydance Animation aus Madrid übernahm, soll während der Corona-Pandemie 2022 durchgeführt worden sein. Bisher steht aber immer noch ein neuer Termin für die Premiere des Films aus.

Weitere interessante Fakten über Javier Bardem

  1. Javier Bardem und seine Frau Penelope Cruz sind tatsächlich die ersten spanischen Schauspieler, die einen Oscar gewonnen haben.
  2. Alle Marvel Fans aufgepasst anscheinend soll Javier Bardem Teil des MCUs werden. In welcher Rolle ist noch nicht bekannt, man weiß aber, dass er höchst wahrscheinlich einen Bösewichten spielen soll. Grade geht das Gerücht herum, dass er als Dr. Doom oder Mister Sinister auftreten könnte.
  3. Tatsächlich hat Javier Bardem, als Anerkennung seiner Leistung als Schauspieler, einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bekommen.
  4. Als Jugendlicher hat Javier Rugby gespielt und war sogar so gut, dass er in der spanischen Rugby Nationalmannschaft spielte.
  5. Nicht nur schauspielerisch hat die Familie Bardem viel zu bieten sondern auch kulinarisch, denn die Familie Bardem hatte ein spanisches Restaurant in Madrid, welches aber leider geschlossen werden musste.

Auch interessant für dich: Stephen Henderson – der gute Geist der Schauspielerei


Fazit

Wenn wir einen Blick auf Javier Bardems langjährige Karriere werfen, ist klar: Gut, dass er sich am Ende doch noch für das Schauspielern statt der Malerei oder dem Rugby entschieden hat und von der spanischen Filmindustrie nach Hollywood gekommen ist.
Über die Jahre hat er seinen Fans viele unvergessliche Rollen beschert, sei es als Captain Salazar, Raoul Silva oder eben auch als Anton Chigurh. Gerade jetzt, da wieder zwei große Kinofilme anstehen und er eventuell ein Teil des MCUs wird, ist die Vorfreude auf weitere Highlights des Spaniers besonders groß.

Folgende Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Quellen:
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Javier_Bardem
  • https://www.moviepilot.de/people/javier-bardem
  • https://www.vip.de/vips/javier-bardem-t2684.html
  • https://web.de/magazine/unterhaltung/thema/javier-bardem
  • https://www.imdb.com/name/nm0000849/

 

Bilder: Copyright 2023 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved., Copyright Cine365 Films, Copyright The Walt Disney Company France, Copyright Paramount Pictures France

Amazon: Affiliate-Link - mehr Infos / Letzte Aktualisierung am 22.05.2024 / Bilder der Amazon Product Advertising API

Ajouré MEN Redaktion
Ajouré MEN Redaktion
Wir legen wir größten Wert auf die Qualität und Verlässlichkeit unserer Inhalte. Um sicherzustellen, dass unsere Artikel stets korrekt und vertrauenswürdig sind, stützen wir uns ausschließlich auf renommierte Quellen und wissenschaftliche Studien. Unsere redaktionellen Richtlinien gewährleisten dabei stets fundierte Inhalte. Informiere dich über unsere hohen journalistischen Standards und unsere sorgfältige Faktenprüfung.

BELIEBTE ARTIKEL

VERWANDTE BEITRÄGE