Indiana Jones Reihenfolge

Bereits vier Mal durfte sich der tollkühne Archäologie-Professor Henry Jones als Abenteuer Indiana Jones durch Dschungel, Wüsten und verschollene Ruinen kämpfen. Die Filme spielen dabei im frühen 20. Jahrhundert, zwischen den 30er und den 60er Jahren. Aber was ist die richtige chronologische Indiana Jones Reihenfolge, um die Filme zu genießen? Wir verraten es dir!

Indiana Jones und der Tempel des Todes (1984)

Obwohl der Film, der im englischen Original “Indiana Jones and the Temple of Doom” heißt, der zweite Teil der Filmreihe ist, findest du ihn trotzdem an erster Stelle der Indiana Jones Reihenfolge. Das liegt darin, dass die Handlung 1935 spielt.

In dem Film erlebt Indianer Jones (gespielt von Harrison Ford) mit seiner unfreiwilligen Begleiterin Willie Scott (Kate Capshaw) und seinem Sidekick Short Round (Jonathan Ke Quan) einen Beinahe-Flugzeugabsturz. In letzter Sekunde können sich die Drei noch in Sicherheit bringen und finden sich plötzlich in einem kleinen Dorf in Indien wieder. Sie erfahren von den Dorfbewohnern, dass seit einiger Zeit Kinder aus dem Dorf verschwinden. Außerdem wurde ein heiliger Stein gestohlen, den die Dorfbewohner als Segensspender anbeteten.

Indiana Jones und der Tempel des Todes
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Harrison Ford, Kate Capshaw, Quan Ye Huy (Schauspieler)
  • Steven Spielberg (Regisseur) - Willard Hyuck (Autor) - Robert Watts (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Als die Gruppe dann noch erfährt, dass ein nahegelegener Tempel, der über Jahrzehnte verlassen galt, wieder neue Besucher anzieht, machen sich Indiana Jones und seine Begleiter auf den Weg, um den Geschehnissen auf den Grund zu gehen. Was sie allerdings in dem Tempel finden, übersteigt ihre gruseligsten Vorstellungen!

Indiana Jones: Jäger des verlorenen Schatzes (1981)

An zweiter Stelle in der Indiana Jones Reihenfolge steht der Film mit dem englischen Titel “Raiders of the Lost Ark”. Obwohl der Film drei Jahre vor “Indianer Jones und der Tempel des Todes” erschienen ist, spielt seine Handlung 1936, also ein Jahr nach der Handlung des zweiten Films.

In dem Film bekommt Professor Jones den Auftrag der Regierung, die Bundeslade aufzuspüren, in der sich die Steintafeln befinden sollen, auf denen Moses laut der Bibel die zehn Gebote niederschrieb. Angeblich soll die Lade eine ungeahnte Macht besitzen und könnte als Instrument der Zerstörung genutzt werden. Nach militärischen Informationen sollen die Nazis auf der Suche nach der Bundeslade sein, um ihre Macht für den Sieg des Deutschen Reichs zu nutzen.

Indiana Jones: Jäger des verlorenen Schatzes
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Harrison Ford, Karen Allen, Denholm Elliott (Schauspieler)
  • Steven Spielberg (Regisseur) - Willard Huyck (Autor) - Frank Marshall (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Indiana hat schon früher mit seinem Mentor Abner Ravenwood nach der Bundeslade gesucht. Daher weiß Indy auch, dass er nur mit Abners Hilfe überhaupt eine Chance hat, das Artefakt zu finden. Aber statt seinem alten Freund findet Indy in Nepal nur dessen Tochter Marion (Karen Allen). Widerwillig nimmt er sie mit, um mithilfe der Informationen ihres Vaters die Bundeslade zu finden. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn die Nazis sind dem Ort der Bundeslade bereits auf der Spur.



Auch interessant für dich: Harry Potter Reihenfolge: Chronologie aller Filme und Spin-Offs


Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (1989)

Der Film mit dem Originaltitel “Indiana Jones and the Last Crusade” steht in der Indiana Jones Reihenfolge an Platz 3. 1938 wird Indiana Jones von einem mysteriösen Millionär damit beauftragt, den heiligen Gral zu finden. Bei dem Artefakt soll es sich um den Kelch handeln, aus dem Jesus Christus während des letzten Abendmahls trank. Der Kelch soll göttliche Eigenschaften besitzen und demjenigen, der daraus trinkt, ewiges Leben schenken.

Indy weiß, dass sich viele Archäologen auf die Suche nach dem Kelch gemacht haben, aber alle bisher gescheitert sind. Darum verweist er seinen potenziellen Auftraggeber auch an den einzigen Experten, der bei seinen Nachforschungen dem Gral so nahekam, wie niemand zuvor: Indys eigener Vater, Henry Jones Sr. (Sean Connery).

Indiana Jones und der letzte Kreuzzug [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Harrison Ford, Sean Connery, Denholm Elliot (Schauspieler)
  • Steven Spielberg (Regisseur) - Jeffrey Boam (Autor) - Robert Watts (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Als Indy allerdings erfährt, dass sein Vater nicht aufzufinden ist, macht er sich mit den gesammelten Hinweisen seines Vaters auf die Reise nach Venedig, um dort die Spuren von Henry Jones Sr. nachzuvollziehen. Er hofft, auf diesem Weg nicht nur seinen Vater, sondern eventuell auch den heiligen Gral zu finden. Dabei ahnt Indianer Jones nicht, in welcher Gefahr er schwebt.

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (2008)

Der vierte Teil der Indiana Jones Reihenfolge spielt fast 20 Jahre nach “Indianer Jones und der letzte Kreuzzug”. 1957 werden Indy und sein Kollege Mac von sowjetischen Soldaten entführt. Sie sollen ihnen helfen, ein Artefakt aus der Area 51 zu besorgen. Zwar kann Indiana sich und seinen Kollegen befreien, aber leider ist Mac ein Verräter, der mit den Russen zusammenarbeitet. Indy flieht allein, aber die sowjetischen Soldaten können die Kiste mit dem Artefakt an sich reißen

Obwohl er in einer anschließenden Befragung dem Geheimdienst genau schildert, was passiert ist, wird Indiana Jones als Spion gebrandmarkt. Er verliert seine Professoren-Stelle und überlegt, die Stadt zu verlassen und sich in einen vorgezogenen Ruhestand zu begeben. Da spricht ihn ein Junge namens Mutt (Shia LaBeouf) an. Der Junge erzählt Indy, dass Professor Oxley (John Hurt) in Schwierigkeiten steckt und er ihm helfen will. Indy und Ox sind alte Freunde und als Mutt Indiana einen verschlüsselten Brief zeigt, den Oxley geschrieben haben soll, willigt der Abenteurer sofort ein, zu helfen.

Der Brief weist die beiden Männer nach Peru und schreibt von dem sogenannten Kristallschädel. Es soll sich dabei um ein Artefakt unbekannten Ursprungs handeln, das die Maya aufgrund seiner Macht und seiner Ausstrahlung verehrten. Indy vermutet, dass die Suche nach dem Kristallschädel ihn auch auf die Spur von Ox führen wird. Aber Indiana Jones soll noch viel mehr auf seiner Suche finden, als es ihm eigentlich lieb ist.

Die Indiana Jones Reihenfolge in der Übersicht

Wenn du die bisher vier erschienen Filme hintereinander wegschauen möchtest, sieht die chronologische Indiana Jones Reihenfolge für dich also so aus:

– Indiana Jones und der Tempel des Todes

– Jäger des verlorenen Schatzes

– Indiana Jones und der letzte Kreuzzug

– Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels



Auch interessant für dich: The Purge Reihenfolge – Die zeitlich richtige Chronologie und alles zum neuen Film „The Forever Purge“


Ein Blick auf die erweiterte Chronologie

Die Filme behandeln die Abenteuer des erwachsenen Indiana Jones. Allerdings haben sich die Schöpfer der Figur, George Lucas und Steven Spielberg für “Indiana Jones und der letzte Kreuzzug” eine nette Idee für den Anfang einfallen lassen. Die Handlung des Films startet 1912 mit einer Episode aus dem Leben des jungen Indiana Jones. Als Pfadfinder stolpert er in einer Höhle zufällig über eine Gruppe von Schatzsuchern, die gerade ein goldenes Kreuz bergen. Indy schafft es zwar, das Kreuz an sich zu bringen, muss aber nach einer actiongeladenen Flucht letztendlich doch von seiner Beute ablassen, weil das Finderrecht den Schatzräubern den Besitz zusichert.

Außerdem ist zwischen 1992 und 1996 eine Fernsehserie unter der Mitwirkung von George Lucas erschienen, die sich ebenfalls um die Erlebnisse des jungen Indiana Jones dreht. Die Serie trägt den Titel “Die Abenteuer des jungen Indiana Jones” (auf Englisch heißt die Serie “The Young Indiana Jones Chronicles”) und beleuchtet in knapp 28 Folgen verschiedene Episoden aus dem Leben des jungen Abenteurers.

Die Serie springt allerdings durch verschiedene Epochen, sodass es schwer ist, ihre genaue Position in einer Indiana Jones Reihenfolge festzulegen. Die frühsten Folgen spielen 1908. Die letzten Folgen der Jugend-Episode spielen 1917. In Folge 12 der Serie ist aber auch Indiana Jones in seinen 50ern zu sehen, sodass die Folge theoretisch zwischen “Indiana Jones und der letzte Kreuzzug” und “Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels” zu finden sein müsste.

Wenn man die erweiterte Chronologie aufführen möchte, müsstest du die Filme und die Serie in dieser Reihenfolge schauen:

– Die Abenteuer des jungen Indiana Jones

– Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (nur die ersten 8:12 Minuten)

– Indiana Jones und der Tempel des Todes

– Jäger des verlorenen Schatzes

– Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (ab 8:12 Minuten)

– Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

 

Bilder: Copyright D.R., Paramount Pictures

Letzte Aktualisierung am 27.04.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API