Beim Sex länger durchhalten

Wir zeigen dir heute, wie du beim Sex länger durchhalten kannst, denn ein verfrühter Orgasmus ist etwas, das kein Mann gern erlebt. Vielleicht warst du selbst schon einmal in der Situation, dass du nach einer oder zwei Minuten schon gekommen bist. Nervosität und gutes Aussehen der neuen Freundin können hier ein Rettungsanker sein und das Problem wird sich mit der Zeit legen. Bei einem einmaligen Erlebnis ist die Situation allerdings eine andere, denn beim One-Night-Stand gibt es nur einen Versuch.

Der Sex macht dir weniger Spaß, wenn du bereits vorher weißt, dass du schnell kommen wirst und eine Ausrede suchen musst. So lässt sich auch keine langfristige Beziehung aufbauen, weil Frauen von Anfang an enttäuscht sind. Ein zu schneller Orgasmus ist jedoch kein Dauerzustand und kann durch gezielte Übungen und Tricks verhindert werden.

Ursachen für einen verfrühten Orgasmus

Erst mal heißt es: Durchatmen! Du bist nicht abnormal. Etwa 20-30% aller Männer sind von unserem Problem betroffen. Zweitens: Es kann überwunden werden. Drittens: Es ist evolutionstechnisch vollkommen sinnvoll.

Du bist nicht allein

Wichtig zu wissen ist, dass du das Problem überwinden kannst. Das zu frühe Kommen ist ein Teil der menschlichen Evolution und erfüllt sogar einen wichtigen Zweck. Die Menschen waren früher ständig auf der Jagd und sind umhergezogen, da blieb nicht viel Zeit für die Fortpflanzung. Sex dient im biologischen Sinne der Fortpflanzung, wobei heute eher der Spaß im Vordergrund steht. Ein Mann, der schnell kommt, kann sich besser fortpflanzen und hat mehr Zeit für andere Dinge, außerdem verbraucht Sex jede Menge Energie und früher hatten die Menschen keine Nahrung im Überfluss.



Auch interessant für dich: Sextoys für den Mann – Wenn’s mal wieder die Couch wird


Nicht jeder Tipp ist hilfreich

Ein Tipp, der sehr oft gegeben wird, um beim Sex länger durchhalten zu können, ist das Denken an etwas ganz Anderes. Viele Männer denken dann beim Sex an die Arbeit, ein Fußballspiel oder eine unattraktive Person und möchten sich damit ablenken. Wenn du das versuchst, wirst du jedoch schnell merken, dass der Sex kaum noch Spaß macht. Sex ist eigentlich eine wunderschöne Sache und soll dir gefallen. Deiner Partnerin wird vermutlich auch auffallen, dass du nicht bei der Sache bist und dadurch auch weniger Spaß an der Sache haben.

Du solltest den Sex genießen und dich auf die Frau konzentrieren. Es kann sogar sein, dass du dich so weit in deiner Gedankenwelt verlierst, dass du die Erektion nicht mehr halten kannst und dein Penis schlaff wird. Das ist dann ähnlich schlimm wie ein verfrühter Orgasmus.

Beim Sex länger durchhalten durch Masturbation

Ein weiterer oft genannter Tipp lautet, dass du vor dem Sex masturbieren solltest. Vor dem One-Night-Stand noch schnell auf die Toilette rennen und masturbieren? Beim romantischen Date die Stimmung kaputtmachen, weil du minutenlang auf dem Klo hängst? Das ist definitiv nicht das Wahre. Du zerstörst die Stimmung und es kann sein, dass der Penis dann beim Sex nicht richtig hart wird. Eine wirkliche Lösung ist das also auch nicht. Langsame Masturbation in Ruhe kann jedoch helfen, dich im Bett zu verbessern.

Wenn du beim Sex länger durchhalten möchtest, solltest du dir Zeit nehmen und dich deiner Lust hingeben. Der Trick ist, den Samenerguss so lange es geht hinauszuzögern. Du wirst dadurch viel sicherer beim Liebesspiel und lernst, welche Signale dein Körper dir sendet und wie er funktioniert. Gleichzeitig lernst du, wie du dich beim Sex auf deine Empfindungen konzentrieren kannst und ihn besser genießen kannst.

Gönn dir eine Pause

Beim Sex länger durchhalten

Durch die langsame Masturbation wirst du ein Gefühl dafür bekommen, wann dein Höhepunkt sich nähert. Falls du beim Sex mit deiner Partnerin merkst, dass du gleich kommst und es dir noch zu früh ist, solltest du eine kurze Pause machen. Du kannst deinen Penis einfach herausziehen und deine Partnerin durch Küsse und andere Zärtlichkeiten verwöhnen. Die Spannung fühlt sich für deine Partnerin erregend an und wird ihre Lust noch weiter steigern. Ihr könnt die Pause auch für einen Stellungswechsel nutzen. Mit deiner festen Partnerin kannst du gemeinsam trainieren, so habt ihr beide Spaß an der Sache und du verbesserst dich. Du kannst auch ausprobieren, ob ein Wechsel der Stoßtechnik dir hilft. Manchen Männern hilft es, wenn sie zwischen langen und kurzen Stößen wechseln.

Deiner Partnerin wird das ebenfalls gefallen. Im Tempo kannst du viel variieren, Slow Sex kann eine ganz neue Erfahrung für euch sein. Wenn du den Penis nur langsam bewegst, spürst du viel weniger Reibung. Die Intimität ist trotzdem vorhanden und fühlt sich ganz besonders an.



Auch interessant für dich: Cockring – Welcher Penisring ist der richtige und wie benutzt du ihn?


Durch Toys beim Sex länger durchhalten

Sexspielzeug wird immer beliebter und ein kleines Toy kann dir helfen, beim Sex länger durchzuhalten. Ein Penisring sieht nicht nur schön aus, sondern sorgt auch für eine stabile Erektion. Das Blut staut sich im Penis und wird am Abfließen gehindert, deshalb bleibt der Penis schön hart. Wichtig ist allerdings, dass du ihn maximal zwanzig Minuten tragen solltest, sonst können gesundheitliche Schäden eintreten.

Den Penis weniger empfindlich machen

Wenn ihr mit einem Kondom verhütet, kannst du es mit einem extra dicken Kondom versuchen. Sie sind eigentlich für den Analsex gemacht, du kannst sie aber auch für normalen Sex nutzen. Die extra dicke Wand sorgt dafür, dass du beim Sex weniger spürst. Es gibt auch Kondome mit einer betäubenden Flüssigkeit in der Spitze. Sie betäubt die Eichel ein wenig und verringert dadurch ebenfalls die Empfindungen.

Betäubende Cremes sind in der Apotheke erhältlich. Sie wird etwa 15 bis 20 Minuten vor dem Sex auf den Penis aufgetragen und sorgt ebenfalls für ein verringertes Gefühl. Du solltest sie jedoch vor dem Sex gründlich abwaschen oder ein Kondom verwenden, damit die Vagina deiner Partnerin nicht durch die Creme betäubt wird.

Deine Partnerin kann dir helfen

Beim Sex länger durchhalten

Auch Frauen können dafür sorgen, dass ein Mann beim Sex länger durchhalten kann. In der Reiterstellung kann deine Sexpartnerin das Tempo und den Winkel bestimmen, so kann sie deinen Orgasmus hinauszögern. Du solltest dann nicht still unter ihr liegen, sondern zeigen, wenn sich ein Orgasmus anbahnt. Deine Freundin kann dann das Tempo herausnehmen und dir eine kleine Pause gönnen.

Viele Frauen erregt es, wenn sie diese Kontrolle über den Mann haben. Es kann ebenfalls helfen, wenn die Frau den Penis knapp unter der Eichel für etwa fünf bis zehn Sekunden zusammendrückt. Dabei wird die Harnröhre gequetscht und die Erregung sinkt. Nach einer kurzen Pause könnt ihr dann erneut starten.



Auch interessant für dich: So findest du die richtigen Sextoys für dich und deine Partnerin


Eine zweite Runde

Der Sex muss nicht mit deinem Orgasmus enden. Nach einer kurzen Pause zur Erholung kannst du deine Partnerin mit dem Mund oder der Hand verwöhnen. Spielzeuge können hier eine besondere Bereicherung sein. Vermutlich wirst du auch wieder erregter, wenn du merkst, wie sehr deiner Freundin dein Verwöhnprogramm gefällt. Schon nach ein paar Minuten ist dein Penis wieder hart und ihr könnt in eine zweite Runde starten. Du wirst merken, dass du nicht mehr so nervös und erregt wie in der ersten Runde bist und kannst deshalb länger durchhalten.

Training auf der Toilette

Beim Pinkeln kannst du ebenfalls dafür sorgen, dass du nicht so schnell kommst. Die Beckenbodenmuskulatur trainierst du am besten, indem du beim Pinkeln immer wieder den Strahl unterbrichst. Nach ein paar Sekunden kannst du den Muskel wieder entspannen und weiterpinkeln. Wenn du diese Übung regelmäßig machst, erlangst du die Kontrolle über deinen Samenerguss und kannst beim Sex länger durchhalten.

Folgende Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

Bilder: luckybusiness / stock.adobe.com