Männergrillen

Der Winter verzieht sich langsam und die Tage werden länger. In ein paar Wochen beginnt der Frühling – und damit auch die Grillsaison! Nach den kalten Monaten gibt es kaum etwas Besseres, als endlich die Kohlen anzufeuern, das erste Männergrillen des Jahres auszurufen, und ein Steak oder ein paar Würstchen zu brutzeln. Bei dem Gedanken daran läuft uns auf jeden Fall schon das Wasser im Mund zusammen und wir können es kaum abwarten!

Aber bevor du jetzt direkt deine Freunde zusammentrommelst, gibt es noch einige Dinge vorzubereiten. Du brauchst die passenden Utensilien, einen guten Grill und Beilagen, die den Fleischgenuss abrunden. Und dann musst du noch das Wichtigste klären: Wie bereitet man eigentlich das Fleisch richtig zu? Ein perfektes Steak grillen, das ist eine Kunst für sich. Aber keine Sorge, mit etwas Feingefühl lässt sie sich leicht erlernen.

Wir haben hier eine Übersicht zu diesen Themen für dich zusammengestellt, sodass dein Männergrillen zum Erfolg wird.

Schnelle Zubehör-Checkliste:

  • Grillzange
  • Alufolie
  • Küchenrolle
  • Grillthermometer
  • Grillanzünder in Blockform (Spiritus oder Papier vermeiden)
  • Warmhalteplatte für fertiges Essen, oder eine Schale, die du abdecken kannst
  • Anzündkamin, oder einen Heißluftfön
  • Feuerlöscher (Safety first – Männlicher geht’s nicht!)

Wenn du diese Dinge zusammen hast, dann ist das schon die halbe Miete. Jetzt musst du nur noch den passenden Grill auswählen, deine Freunde einladen und das Essen vorbereiten.

Männergrillen: Der richtige Grill ist das glühende Herzstück

Männergrillen Der richtige Grill

Schon unsere Urahnen vor tausenden von Jahren versammelten sich ums Feuer, um gemeinsam ihr Essen zuzubereiten. Es war der Mittelpunkt jedes Lagers und brachte die Gemeinschaft zusammen. Auch wenn wir heute ganz anders leben als damals, der richtige Grill ist immer noch der Dreh- und Angelpunkt beim Männergrillen. Er muss also gut zu deinen Plänen und Wünschen passen.

Der Kohlegrill

Wenn du in einer kleinen Runde einen gemütlichen Abend verbringen willst, dann reicht ein herkömmlicher Kugelgrill. Dieser wird mit Kohlen befeuert, ist günstig in der Anschaffung und lässt sich leicht transportieren und zusammenbauen.

KESSER® Grill Grillwagen XXL Holzkohlegrill mit Deckel
Ausgestattet mit zwei Rädern aus Kunststoff und einem Haltegriff aus Edelstahl ist der Barbecue Griller immer flexibel.

Der Nachteil ist, dass der Rost eines Kugelgrills meistens recht klein ist. Perfekt für entspannte Männerabende, aber nicht für größere Partys. Außerdem halten günstige Kugelgrills oft nicht lang, wodurch du vielleicht nächstes Jahr wieder einen neuen kaufen musst.

Der Elektrogrill

Wenn es dich nicht stört etwas mehr Geld zu investieren, dann kannst du dir stattdessen einen Elektrogrill zulegen. Diese gibt es in den verschiedensten Ausführungen, sodass du genau das richtige Modell für dich finden kannst. Manche Elektrogrills sind zum Beispiel so designt, dass du sie direkt auf die Tischplatte stellen kannst. Das hat zwei Vorteile: Zum einen kannst du damit auch drinnen grillen, falls das Wetter mal nicht mitspielt. Zum anderen muss damit nicht mehr eine Person für alle anderen das Essen zubereiten. Mit dem Grill in der Mitte des Tischs ist jeder sein eigener Grillmeister.

George Foreman 2in1 Elektrogrill
Elektrogrill für die Innennutzung und Außennutzung - kann als Standgrill und Tischgrill umgebaut werden

Wenn du eine größere Party planst, dann gibt es auch freistehende Elektrogrills, die mehr Platz bieten und sogar Seitenflügel haben, worauf du das fertige Essen ablegen kannst. Der Nachteil eines Elektrogrills ist jedoch, dass du immer auf ein Stromkabel angewiesen bist. Das schränkt die Ortsauswahl für dein Männergrillen etwas ein. Außerdem gibt es ohne Flammen und Glut auch nicht den typisch rauchigen Geschmack, den man mit einem Kohlegrill erreicht.

Der Gasgrill

Diese Sorte Grill gibt es auch in verschiedensten Designs, Größen und Preisklassen. Sie alle werden mit einer Gasflasche anstatt mit Strom oder Kohle befeuert. Dadurch sind Gasgrills mobil einsetzbar und können überall aufgestellt werden. Zudem entwickelt ein Gasgrill kaum Rauch, im Vergleich zur Kohle. Das ist gesünder für die Lunge und stört die Nachbarn nicht so sehr.

Angebot
Enders Gasgrill MONROE PRO
Edelstahl-Brennkammer mit Aluguss-Seitenteile und doppelwandige Garhaube mit hochwertigen Aluguss-Endkappen sorgen für ein langlebiges Grillvergnügen

Gasgrills brauchen außerdem nicht lange, um genügend Hitze zu entwickeln. Während man auf Kohlen eine ganze Weile warten muss, ist der Rost auf dem Gasgrill schon nach wenigen Minuten aufgeheizt. Das spart viel Zeit und rußige Hände! Leider sind die großen Gasflaschen relativ schwer und unhandlich. Ganz ums Schleppen kommt man beim Grillen also nicht herum.

Wenn du die Vor- und Nachteile abgewogen und entschieden hast, welcher der richtige Grill für dich ist, dann geht es jetzt ran an den Speck – im wahrsten Sinne des Wortes!

Männergrillen: Glut, Fleisch und Beilagen – alles eine Frage der Vorbereitung

Beilagen runden das Grillfleisch ab

Männergrillen Beilagen

Diese typischen Beilagen fürs Männergrillen gehen immer: Knoblauchbrot, Kartoffelsalat, dazu Ketchup, Mayo und Steaksauce – fertig. Das ist dir zu simpel? Mit ein wenig Vorbereitung kannst du stattdessen auch kulinarische Spezialitäten auf deinem Grill zubereiten.

Wie wäre es zum Beispiel mit gefüllten Champignons? Alles was du brauchst, sind Pilze, Alufolie und Käse – zum Beispiel Feta oder Gorgonzola. Du entfernst den Stiel der Champignons, füllst den Käse in die Mitte und wickelst das Ganze in Folie ein. Dann legst du die kleinen Päckchen auf den Grillrost, möglichst weit oben, sodass sie nicht verbrennen. Nach einigen Minuten schmilzt der Käse und die Pilze nehmen einen rauchigen Geschmack an. So hast du mit nur wenig Aufwand eine echt leckere und interessante Beilage!

Was auch immer gut ankommt, sind Glutkartoffeln. Dafür kochst du kleine Kartoffeln vor, bis sie halb durch sind. Dann nimmst du dir ein Stück Alufolie und wickelst die einzelnen Kartoffeln zusammen mit einem Stück Butter darin ein. Zusätzlich kannst du noch italienische Kräuter und Meersalz hinzufügen. Dann legst du die Kartoffeln direkt in die Glut. Nach etwa 20 Minuten kannst du sie mit der Zange rausholen und genießen. Das gleiche Prinzip funktioniert übrigens auch für Maiskolben.

Es gibt natürlich noch viele andere Rezepte, die du schnell vorbereiten kannst. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen und das Männergrillen mit leckeren Beilagen richtig aufpeppen!

Kohle anfeuern kann auch schnell gehen

Damit Fleisch und Gemüse auf dem Grill gut gelingen, musst du erst die Kohle auf die richtige Temperatur bringen. Ohne Hilfsmittel kann das sehr lange dauern. Am besten ist es deshalb, wenn du dir entweder einen Anzündkamin oder einen Heißluftfön zulegst. Beide beschleunigen den Prozess immens, wobei der Heißluftfön Strom benötigt und teurer in der Anschaffung ist. Was du auf jeden Fall brauchst, ist ein Feuerlöscher, nur zur Sicherheit.

Mit einem Anzündkamin ist die Glut in wenigen Minuten bereit zum Grillen. Dafür musst du nur die Kohlen darin auftürmen und unten einen brennenden Block Grillanzünder platzieren. Nun lässt du den Kamin einige Minuten in der Grillschale stehen, bis die Kohle durchgeglüht ist. Sie ist bereit, wenn alle Stücke von außen weiß sind und innen orange glühen. Wenn du die Kohle aus dem Kamin gießt, solltest du sie einmal in der Grillschale durchmischen. Dadurch verteilst du die Hitze gleichmäßig unter dem Rost.

Das Männergrillen ist hiermit offiziell eröffnet und die ersten Rauchschwaden ziehen gen Himmel. Der perfekte Moment, um mit deinen Freunden das erste Bier zu öffnen und anzustoßen. Prost!

Ein Grillsteak braucht das richtige Timing – wie dir das perfekte Steak gelingt

Männergrillen Timing

Wenn die Kohle bereit ist, ist das Warten endlich vorbei und du kannst mit dem Grillen loslegen. Rindersteak ist dafür sehr beliebt. Der rauchige Grillgeschmack passt hervorragend zum roten Fleisch. Steak kann man auch sicher verzehren, wenn es nicht komplett durchgebraten ist. Jeder Steakliebhaber würde sogar die Nase rümpfen, wenn du ihm ein Steak vorsetzt das „gut durch“ ist.

Im Idealfall ist das Fleisch innen noch pink bis blutig und hat außen eine versiegelte Kruste. Dadurch wird die Feuchtigkeit im Fleisch eingeschlossen und die saftige Konsistenz bewahrt. Jeder mag sein Steak anders, also frag deine Freunde vorher, wie sie es gerne hätten.

Checkliste für das perfekte Steak!

  • 30 bis 60 Minuten vorher aus dem Kühlschrank holen
  • Vor dem grillen das Steak würzen oder nach Belieben marinieren
  • Falls du marinierst: Marinade vorher mit Küchenkrepp entfernen
  • Das Steak mit der 90-90-90-90 Methode grillen
  • Mit Grillthermometer die richtige Innentemperatur bestimmen
  • Das Fleisch beim grillen so wenig wie möglich bewegen
  • Beilagen bereitgestellt haben

Mit einem Grillthermometer kannst du die Innentemperatur des Fleischs checken, um den perfekten Moment abzupassen. Zum Beispiel hat ein Medium-Steak – also ein halb gegartes – eine Temperatur zwischen 55 Grad und 59 Grad.

Auf dem Grill erreicht man dies am besten, indem man das Steak erst auf hoher Hitze kurz anbrät. Wenn beide Seiten versiegelt sind, hängt man den Rost etwas höher und lässt das Fleisch für einige Minuten auf niedriger Hitze garen. Achte darauf, dass es von außen nicht schwarz wird. Das verdirbt den Geschmack und ist ungesund.

Wenn das Steak fertig ist, dann solltest du es kurz ruhen lassen. Dadurch wird es noch saftiger und die eingeschlossene Flüssigkeit geht beim Aufschneiden nicht verloren. Et voilà – das perfekte Steak ist gegrillt. Guten Hunger!

Männergrillen: Fazit

Männergrillen Fazit

Männergrillen ist großartig und definitiv die schönste Art, das Ende des Winters zu feiern. Das Gute daran ist, dass man es sehr spontan planen kann. Sobald du dir das Equipment dafür einmal anschaffst, bist du immer bereit zum Grillen. Sobald es dann in die späten Abendstunden geht, kannst du das Männergrillen auch noch mit einem Whiskey Tasting verbinden. Mit guten Freunden und leckerem Essen und einem noch besseren Whiskey wird jeder Abend perfekt. Es lohnt sich also für dich, in ein paar Utensilien zu investieren. Vor allem der Grill selbst sollte zu dir passen und eine ordentliche Qualität haben.

Bei den Rezepten und Fleischsorten gibt es unglaublich viel zu entdecken. Wann auch immer du mit deinen Freunden zusammenkommst, kannst du etwas Neues probieren. Kulinarische Feinheiten brauchen nicht immer eine schicke Küche, mit Glut und einer Zange kann man unter dem freien Himmel viel erreichen. Also lass es dir schmecken!

 

Bilder: Jelena, Vasyl, ivanko80, Danny, Prostock-studio / stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 30.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API