Whiskey Tasting

Es ist Freitagabend und du triffst dich endlich mal wieder mit deinen Jungs. Anstelle des totalen Besäufnisses, welches oft genug stattfindet, solltest du dir überlegen, ob es nicht mal an der Zeit ist ein Whiskey Tasting am Männerabend zu veranstalten. Zigarren inklusive.

Dir fällt gerade nichts ein, womit man die Stimmung aufbessern kann? Wie wäre es zum Beispiel mal zur Abwechslung mit einem Whiskey Tasting? Dabei handelt es sich um eine weltweit bekannte Praktik, bei der sich meistens mehrere Personen zusammentreffen, um gemeinsam exklusive Sorten von Whiskey zu degustieren. Primär geht es dabei um die Wahrnehmung von Geschmack, Farbe und Aroma der Spirituose.

In diesem Ratgeber werden wir dich durch ein Whiskey Tasting führen und dir die besten Tipps und Tricks beibringen.

Finde Gleichgesinnte für ein richtiges Whiskey Tasting

Bevor das Whiskey Tasting beginnt, solltest du zuerst sicherstellen, dass auch alle Beteiligten daran interessiert sind. Aufgrund seines spezifischen Aromas schmeckt Whiskey nicht jedem, sodass ein spontanes Whiskey Tasting schnell in die Hose gehen kann. Während man unerfahrene Kumpels vielleicht doch noch überreden kann, gestaltet es sich mit strikten Nichttrinkern schon schwieriger, wenn nicht sogar unmöglich.

Frei nach dem Motto: Alles kann, nichts muss. Freunde, dessen Mission darin besteht im trockenen zu bleiben, müssen sich schließlich zu nichts zwingen. Ihr könnt auch coole Musik auflegen oder das Whiskey Tasting in Verbindung zu einem Pokerabend veranstalten.

Der Ablauf beim Whiskey Tasting

Sobald du deine Gruppe zusammengetrommelt hast, könnt ihr euch auch schon mit der Planung beschäftigen. Grundsätzlich benötigt ihr bis auf einige Sorten Whiskey und passende Gläser nicht viel. Nichtsdestotrotz solltet ihr auf ein paar Regeln achten:

Beim Whiskey Tasting geht man immer in vier Schritten vor:

  • Die Optik
  • Das Nosing
  • Das Tasting
  • Das Finishing

Die Optik

Optik

Kennst du das Sprichwort „Das Auge isst mit“? Genauso verhält es sich beim Whiskey Tasting. Betrachte die Flüssigkeit genau, denn die Farbe kann Bände sprechen. In der Regel ist der Whiskey süßer und fruchtiger, wenn die Farbe heller ist. Entsprechend andersherum verhält es sich beim dunklen Whiskey. Je dunkler die Flüssigkeit ist, desto komplexer und holziger wirkt der Geschmack.

Schwenke das Glas ein wenig und überprüfe den Glasrand auf ölig herunterfließende Schlieren. Je mehr davon sichtbar ist, desto höher ist der Alkoholgehalt des Getränks.

Das Nosing

Nosing

Nachdem du den Whiskey genau gemustert hast, folgt der nächste Schritt. Bedecke das Glas für zehn Sekunden mit deiner Handfläche, sodass die aromatisierte Luft im Inneren des Glases an Intensität gewinnt. Nimm anschließend deine Hand weg und gehe mit der Nase so nah wie möglich an das Glas. Vorsicht: Der Dunst aus dem Whiskey hat es in sich. Tauche deine Nase nicht zu tief in das Glas hinein, wenn du deinen Geruchssinn für die nächsten Stunden uneingeschränkt nutzen möchtest.

6er Set Glencairn Gläser
Whisky-Gläser in schlichtem, edlem und zeitlosem Design - klassisches Whiskey Nosingglass Design

Sobald du die Luft einmal eingeatmet hast, wirst du ein breites Spektrum an Gerüchen wahrnehmen. Viele berichten von einem süßlichen karamell- oder keksartigen Duft, manche von Honig oder Vanille. Unser Gehirn verknüpft das Aroma des Whiskeys mit den Gerüchen aus unserer Kindheit, sodass jeder ein einzigartiges Erlebnis wahrnehmen kann.

Gib deiner Nase eine kurze Auszeit und wiederhole den Prozess noch einmal. Diesmal wirst du feststellen, dass das Aroma durchaus anders riecht als beim ersten Mal. Was für dich und die Männerrunde Neuland ist, ist unter Kennern schon lange die Norm. Profis können zwischen 23 Geruchsfaktoren unterscheiden und den Whiskey allein danach identifizieren.

Das Tasting

Whiskey Tasting

Jetzt kommt wahrscheinlich der spannendste Teil. Wie der Name schon verrät, geht es beim Tasting um den Geschmack des Whiskeys. Der erste Schluck sollte klein sein und nicht sofort im Magen landen. Lasse ihn daher langsam auf der Zunge zergehen, bis er sein volles Geschmackspotenzial entfaltet hat. Erst nach einigen Sekunden tritt das penetrante Aroma des Alkohols in den Hintergrund, sodass der echte Geschmack des Whiskeys besser wahrgenommen werden kann. Nimm anschließend einen zweiten kleinen Schluck, um den Geschmack abzurunden und atme etwas Frischluft durch Nase ein, um den Effekt nochmals zu verstärken.

Wie beim Nosing zielt das Tasting auf die Assoziationen ab, die wir beim Probieren aufbauen. Geschmacklich können sich Whiskey-Sorten nochmal deutlich voneinander unterscheiden, sodass Tester manchmal sogar Aromen wie Lakritze oder Seetang herausschmecken konnten.

Das Finishing

Finishing

Das Finishing schließt das Whiskey Tasting ab, indem der Whiskey geschluckt wird. Das typische Wärmegefühl im Magen ist typisch für hochprozentigen Alkohol, kann sich dennoch von Sorte zu Sorte unterscheiden. Manche Whiskeysorten haben einen langen Nachklang, manche sind dagegen in kürzester Zeit unbemerkbar. Auch überlässt du das Erlebnis voll und ganz deinen Sinnen. Zwar ist das Tasting die Regel, muss aber nicht immer praktiziert werden. Wer keinen Alkohol schlucken möchte, kann diesen im Notfall auch ausspucken.

Mit dem Whiskey Tasting ist der Männerabend ist gerettet

Whiskey Tasting

Wie du siehst, geht es hierbei nicht nur um das einfache Trinken von Whiskey, sondern um die Erweckung deiner Sinne. Wo und wann hat man sonst die Gelegenheit, die Sinne auf so ein Level zu bringen, wie beim Whiskey Tasting?

Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass es in der Runde doppelt so viel Spaß macht Whiskey zu probieren. Du und deine Jungs könnt euch untereinander austauschen, was ihr persönlich mit der einen oder anderen Sorte assoziiert. Dass dabei interessante Geschichten aus der Kindheit ans Licht kommen werden, ist so gut wie vorprogrammiert. Hitzige Diskussionen, ob der Whiskey nach Erde oder Sand schmeckt, wird es wahrscheinlich auch geben.

Das wichtigste ist, dass sich alle Beteiligten dabei wohlfühlen und niemand am Ende des Abends besoffen unter dem Tisch liegt. Geht ihr beim Whiskey Tasting Schritt für Schritt und mit Sorgfalt vor, dann müsst ihr euch auch darum keine Sorgen machen.

 

Bilder: Volodymyr, opolja, mitand73, Oskars, 5ph, bizoo_n / stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 27.04.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API