Bierpong Turnier veranstalten

Männer sind auch nur große Kinder. Das ist unumstritten. Besonders verspielt werden sie, wenn gleich zwei Dinge in ihre Aktivitäten mit einbezogen werden: Ballspielen und Bier trinken. Und so ist die Idee, ein Bierpong Turnier veranstalten zu wollen, absolut naheliegend. Im Folgenden geht es also um die Vorbereitung, die Regeln und das Punktesystem von so einem Bierpong Turnier.

Vorbereitung ist das A und O

Genauso wie auch eine Party, will auch ein Bierpong Turnier vorbereitet sein. Zum Glück ist die Liste der zu beschaffenden Dinge relativ kurz. Du benötigst ausreichend Tischtennisbälle, Becher und natürlich einen Bierpong Tisch. Für den lockeren, privaten Rahmen wie etwa auf einer Party, reicht ein Tisch zum Spielen aus. Seid ihr mehr als zehn Teams, wären mehrere Tische besser, um Matches parallel laufen zu lassen oder einen Tisch für bereits ausgeschiedene Teams zu haben.

Tischtennisbälle werden pro Tisch nur zwei Stück benötigt, pro spielendem Team also einer. Da es aber regelmäßig dazu kommt, dass mal jemand auf einen Ball tritt oder ein Ball im Eifer des Gefechts nicht mehr auffindbar ist, solltest du genug Bälle als Ersatz einplanen.
Was die Becher angeht, empfehlen wir dir die sogenannten ‚Red Cups‘, bekannt aus allen amerikanischen Teenie- und College-Filmen. Bierpong Becher gibt es in verschiedenen Größen, am geläufigsten sind die 16 oz Becher. Optimalerweise händigst du jedem Team 11 Becher aus, zehn zum Aufstellen und Befüllen mit Bier und einen als Ersatz oder für Wasser zum Abwaschen des Balls.

Wenn du dem Ganzen einen etwas offizielleren und seriöseren Rahmen geben möchtest, dann kannst du natürlich den einzelnen Teams ihre Becher zuteilen, womöglich in eigener Farbe oder mit Logo. Das wäre dann aber schon Champions League.

Jetzt lesen:  Die Top 10 Gründe, warum Frauen ihre Männer betrügen


Auch interessant für dich: Ich hab noch nie Fragen: Die besten Behauptungen, Regeln und Tipps


Ablauf des Turniers und Regelwerk für die lockere Party

Bierpong Turnier veranstalten

Wenn du etwas Struktur in dein Bierpong Turnier bringen möchtest, solltest du vorab eine Anmeldephase einplanen in denen sich Paare finden, die zusammen gegen andere wetteifern möchten. Wahrscheinlich passiert es von selbst, dass die Teamnamen entweder lustig, vulgär oder einfach kindisch ausfallen. Nutze zum Aufschreiben einen Flipchart, eine Tafel oder was du sonst zur Verfügung hast. Denn wenn der Spielverlauf für alle sichtbar illustriert wird, kommen weniger Leute mit den immer gleichen Fragen auf dich zu und gibt deinem Turnier den Touch einer durchdachten Veranstaltung. Wenn du über Anzeigemöglichkeiten via Beamer oder Bildschirm / TV verfügst, kannst du natürlich auch diese nutzen.

Für einen reibungslosen Turnierverlauf benötigst du eine gerade Anzahl an Teams. Der einfachste Turnierablauf wäre, immer zwei Teams nach K.O. System gegeneinander antreten zu lassen. Bei mehreren Tischen können die Matches parallel ausgetragen werden, das Bierpong Turnier schreitet demnach aber auch schneller voran.

Von der Darstellung der Paarungen und des Turnierverlaufs her werden alle Teams untereinander ganz links gelistet und jeweils der Gewinner rückt eine Spalte weiter nach rechts und trifft somit auf den Gewinner der anderen Partie. Gerne kann ein Platz 3 ausgespielt werden. Wenn genug Teams angemeldet sind, kann man auch eine Vorrunde ausspielen, damit man bei Verlust der ersten Partie nicht gleich ganz ausgeschieden ist. Wichtig ist nur, dass allen Teilnehmenden der Turnierablauf vorher deutlich gemacht wird.

Auch das Regelwerk sollte für alle verbindlich sein, denn sonst leidet der Spaß. Am besten liest du die Regeln für alle einmal vor und klärst Fragen im Vorhinein. Es schadet nicht, wenn du darauf hinweist, dass Bierpong ein geselliges Spiel ist und man es nicht zu ernst nehmen sollte. Hitzige Debatten sind unnötig und gehören nicht zum lockeren Ambiente des Spiels.

Jetzt lesen:  Andy Grammer: Sein neues Album, sein Leben, seine Leidenschaft

Das Regelwerk von Bierpong ist simpel:

Bierpong Turnier veranstalten

Die 10 Becher werden in Form einer Pyramide mit der Spitze zur Tischmitte aufgestellt. Die hintere Reihe ist 2 cm von der Tischkante entfernt. Welches Team beginnt, lässt sich mittels zahlreicher Methoden, wie z.B. Münze werfen, festlegen.
Pro Durchgang werden beide Bälle vom selben Team auf die Becher des anderen Teams geworfen, je Spieler ein Ball.
Der Ellenbogen muss bei Abwurf hinter der Tischkante sein.
Trifft ein Ball in den Becher, so muss dieser vom gegnerischen Team direkt mit einem Schluck geleert werden. Treffen beide Spieler eines Teams, so gibt es die Bälle zurück und es darf erneut geworfen werden.
Wird der Ball auf die Platte geworfen und springt von dort in den Becher (aufgesetzter Wurf), so muss das gegnerische Team zwei Becher leeren. Der Ball darf aber, sobald er die Tischplatte berührt, vom gegnerischen Team mit der Hand weggeschlagen werden.
Wenn nur noch 6,4 oder 3 Becher übrig sind, dürfen diese vom Team neu arrangiert werden als kleine Pyramide bei 6 und 3 Bechern und als Raute bei 4 Bechern.

Wurde der letzte Becher getroffen, so darf das gegnerische Team nochmals werfen und versuchen, mit dem letzten Versuch ebenfalls alle Becher abzuräumen. Gelingt dies, so gibt es eine Verlängerung mit jeweils 3 Bechern pro Seite und neuem Inhalt. Ansonsten gewinnt das Team, das alle Becher getroffen hat.
Mit zunehmender Alkoholisierung und abnehmender Treffsicherheit kann es sinnvoll sein, sich auf eine Dauer pro Match zu einigen, etwa 20 Minuten.



Auch interessant für dich: Bierpong: Die besten Tisch-Modelle, Regeln und Spielmodi

Jetzt lesen:  Die Welt und ihre Mythen – Wir klären euch mal ein wenig auf

Das Punktesystem

Bierpong Turnier veranstalten

Nach jedem Match wird das Ergebnis wie folgt in eine Tabelle eingetragen und mit Punkten verrechnet:

Bei einem offiziellen Bierpong Turnier erfasst man auch die übrig gebliebenen Becher. Das wäre für den lockeren Partyspaß, wie wir ihn beschreiben, zu viel des Guten und nicht aussagekräftig.

Die Punkte sind an die offiziellen Bierpong Turnier Regeln angelehnt. Für einen Sieg in der regulären Spielzeit gibt es drei Punkte. Für einen Sieg aufgrund Ablauf der Spielzeit, bekommt das Team, welches die meisten Becher abgeräumt hat, zwei Punkte. Bei Unentschieden erhält jedes Team einen Punkt.

Wer die Verlängerung für sich entscheidet, erhält zwei Punkte. Der Verlierer der Verlängerung bekommt immerhin noch einen Punkt gutgeschrieben.

Ein Punktesystem ist bei einem reinen K.O.-System natürlich entbehrlich. Der Spielverlauf kann hier aber nach Belieben gestaltet werden. Denkbar wäre eine Vorrunde, aus der sich nur die Besten 8 oder 12 Teams für die K.O-Phase deines Bierpong Turniers qualifizieren, was anhand der erzielten Punkte ausgewertet wird. Oder man plant von vornherein mehrere kleine Turniere, aus denen die Teams ihre erspielten Punkte mitnehmen und so dann zu einem Championsturnier der besten 4 Mannschaften antreten.

Egal für welche Art von Turnierverlauf ihr euch entscheidet, wir sind uns sicher, ihr werdet einen richtig geilen Abend mit eurem Bierpong Turnier haben.

 

Bilder: WavebreakMediaMicro, anaumenko, Mirko Vitali / stock.adobe.com