Ich hab noch nie Fragen

Bestimmt hast du schon mal das Partyspiel „Ich hab noch nie …“ in Film und Fernsehen gesehen. Denn es gehört zu den beliebtesten Spielen, um Zusammentreffen mit Freunden unterhaltsam zu gestalten. Es lässt sich auch äußerst einfach zu einem Trinkspiel umfunktionieren, wodurch die Mitspieler noch mehr Details aus ihrem Privatleben bekannt geben. Wir wollen dir nicht nur die Regeln zu diesem Spiel erklären, sondern auch einige Tipps und Tricks zum perfekten Spielablauf geben. Außerdem haben wir dir einige der besten und interessantesten Fragen und Behauptungen nach Themengebieten aufgeschlüsselt zusammengestellt.

Die Regeln von „Ich hab noch nie …“

Wie jedes gutes Party- oder Trinkspiel kommt auch „Ich hab noch nie …“ mit äußerst wenigen Regeln aus. Eine Person eröffnet das Spiel und stellt eine Behauptung auf, welche immer mit „Ich hab noch nie …“ beginnen muss. Ein perfektes Beispiel wäre: „Ich hab noch nie etwas gestohlen“. Nun müssen alle Mitspieler, auf welche diese Behauptung nicht zutrifft, die Hand heben. Möchtet ihr das Spiel als Trinkspiel nutzen, müssen sie stattdessen einen Schluck ihres Getränkes nehmen. In unserem Beispiel müssten also all jene Mitspieler, die bereits einmal etwas gestohlen haben, die Hand heben oder trinken.

Auf diese Weise kannst du viele interessante Dinge über deine Freunde erfahren, ohne dass diese auch nur ein Wort sagen müssen. Ist die Runde abgeschlossen, wechselt ihr euch reihum mit dem Aufstellen von Behauptungen ab. Gewinner gibt es bei „Ich hab noch nie …“ keine. Ebenso hat das Spiel kein klares Ende. Spielt am besten solange, wie ihr darauf Lust habt, weitere brisante Dinge über eure Freunde zu erfahren. Doch Vorsicht: Jeder Spieler verpflichtet sich zu absoluter Ehrlichkeit, daher kann es sein, dass auch du Geheimnisse von dir preisgeben musst, welche du lieber verheimlicht hättest.



Auch interessant für dich: Bierpong: Die besten Tisch-Modelle, Regeln und Spielmodi


Tipps und Tricks zu „Ich hab noch nie …“

Ich hab noch nie Fragen

Je mehr Personen an dem Spiel teilnehmen, umso interessanter und lustiger wird es. Wir empfehlen, das Spiel mit mindestens fünf Teilnehmern zu spielen. Natürlich ist es auch zu zweit möglich, doch hier ist die Gefahr gegeben, ganz gezielt nach verwerflichen Informationen zu suchen, wodurch das Spiel stark an Reiz verliert.

Jetzt lesen:  Berlins Durchstarter Nummer eins: Emilio Sakraya und sein neuer Film „Kalte Füsse“

Für erwachsene Spieler bietet es sich hervorragend an, das Spiel mit Trinken zu kombinieren. Denn so wird nach jeder Runde die Hemmschwelle gesenkt und interessantere Informationen werden preisgegeben. Achte dennoch darauf, dass sich alle Spieler bei den gestellten Fragen und Behauptungen wohl fühlen und sich niemals unter Druck gesetzt fühlen, zu private Dinge preisgeben zu müssen. Es ist empfehlenswert, eine Veto-Option zu integrieren. Einzelne Spieler können so aus unbequemen Runden aussteigen, ein Mehrheitsbeschluss kann eine Behauptung gänzlich für unzulässig erklären.

Wir empfehlen, dass jeder Spieler sein eigenes Getränk nutzt. Bier, Wein oder Prosecco haben sich hier sehr bewährt. Selbstverständlich könnt ihr auch jede Runde einen Shot trinken, allerdings wird in diesem Fall der Alkoholpegel sehr schnell steigen und ein längeres Spiel unmöglich machen.

Zu Beginn des Spiels bietet es sich an, harmlose Behauptungen aufzustellen. Auf diese Weise wird das Eis gebrochen und mit jedem getrunkenen Schluck sinkt die Hemmschwelle.

Wenn du an der Reihe bist, eine Behauptung aufzustellen, kannst du mehrere Strategien verfolgen:

– Du möchtest eine Vermutung bestätigen und stellst eine gezielte Behauptung auf. Diese Taktik kann allerdings leicht durchschaut und verweigert werden.

– Du möchtest eine bestimmte Person zum Trinken bringen. Daher kannst du eine Behauptung aufstellen, von der du genau weißt, dass er oder sie trinken muss.

– Du möchtest ein Statement zu deinem Charakter setzen und stellst daher eine Behauptung auf, wodurch jeder sehen kann, dass du selbst tatsächlich etwas noch nie gemacht hast.

– Du möchtest möglichst witzige und intime Informationen aus deinen Mitspielern herauslocken.

Die besten Aussagen für „Ich hab noch nie …“ nach Themengebieten gegliedert

Ich hab noch nie Fragen

Ich hab noch nie Einstiegsfragen

Zu Beginn des Spiels sind vor allem Fragen interessant, bei welchen möglichst viele Spieler trinken müssen, gleichzeitig jedoch möglichst unpersönliche Dinge ans Tageslicht geholt werden. Als gute Behauptungen für den Einstieg haben sich beispielsweise folgende erwiesen:

Jetzt lesen:  Die 5 besten Android Sport-Apps für das Training zuhause

Ich hab noch nie gelogen
Ich hab noch nie Alkohol getrunken
Ich hab mich noch nie geprügelt
Ich hab noch nie gestohlen
Ich hab noch nie geraucht
Ich hab noch nie jemanden zum Weinen gebracht
Ich hab noch nie bei einer Prüfung betrogen

Ich hab noch nie Fragen zum Thema Drogen und Sucht

Wenn die Hemmschwelle etwas gesunken ist, können die Behauptungen gewagter werden. Die Trinkfrequenz wird dadurch deutlich gesenkt, dafür können einzelne Mitspieler viele Dinge zugeben. Ein beliebtes Beispiel ist das Thema Drogen. Wir empfehlen, nicht universal nach Drogenkonsum zu fragen, da dieses Thema sehr breit gefächert ist. Stattdessen kannst du folgende Behauptungen aufstellen:

Ich hab noch nie gekifft
Ich hab noch nie harte Drogen genommen
Ich hab noch nie Kokain / Heroin / Meth / etc. konsumiert
Ich hatte noch nie eine Suchtabhängigkeit
Ich hab noch nie Glücksspiel betrieben
Ich war noch nie süchtig nach Computerspielen
Ich war noch nie süchtig nach Süßigkeiten
Ich war noch nie süchtig nach Sex / Liebe

Ich hab noch nie Fragen zum Thema Sex

Zu den beliebtesten Aussagen gehört alles, was im weitesten Sinne mit dem Thema Sex zu tun hat. Allerdings ist dies auch jener Punkt, über welchen viele Personen möglichst wenig preisgeben möchten. Daher ist es empfehlenswert, Behauptungen zum Thema Sex dann aufzustellen, wenn die Beteiligten allesamt bereits etwas angeheitert sind. Gute Beispiele sind:

Ich hab noch nie einen Mann / eine Frau geküsst
Ich hatte noch nie Sex
Ich hatte noch nie gleichgeschlechtlichen Sex
Ich hab noch nie einen Oralsex gegeben / bekommen
Ich hatte noch nie Analsex
Ich hatte noch nie einen Dreier / Gruppensex
Ich wurde noch nie gefesselt
Ich hab noch nie Nacktaufnahmen aufgenommen
Ich hab noch nie einen Porno gesehen
Ich hab noch nie masturbiert
Ich hatte noch nie in einem Flugzeug / im Freien / am Strand Sex

Jetzt lesen:  Alle Jahre wieder - Frauen und deren Kommunikationsprobleme


Auch interessant für dich: So planst du die perfekte Gartenparty


Ich hab noch nie Fragen zum Thema Beruf und Freizeit

Wenn ihr lieber etwas harmlosere Dinge erfahren möchtet, können sich die Themenbereiche Beruf und Freizeit hervorragend anbieten. Natürlich kannst du hier auch sehr gut Kombinationen mit anderen Punkten ausarbeiten. Als Beispiele sind zu nennen:

Ich hab noch nie während der Arbeitszeit geschlafen
Ich hab noch nie etwas aus meinem Büro gestohlen
Ich war noch nie in einen Arbeitskollegen verliebt
Ich war noch nie betrunken arbeiten
Ich war noch nie auf einem Berggipfel
Ich war noch nie Skifahren
Ich war noch nie am Meer
Ich war noch nie in einem Flugzeug
Ich hatte noch nie Angst, bei der Ausübung meines Hobbys zu sterben

Sonstige witzige Ich hab noch nie Fragen

Natürlich gibt es auch viele Aussagen, welche sich in kein Themengebiet pressen lassen. Dennoch können diese äußerst unterhaltsam sein.

Ich hab noch nie gedacht, dass ein Mitspieler wie ein Prominenter aussieht
Ich hatte noch nie eine Frisur / einen Stil, für den ich mich heute schäme
Ich hab als Erwachsener noch nie in die Hose gemacht
Ich hab heute noch nie gefurzt
Ich war noch nie im Gefängnis
Ich hab noch nie unter der Dusche gesungen
Ich hab noch nie einen Freund gegoogelt
Ich war noch nie in einen der Anwesenden (Partner und Ex-Partner ausgenommen) verliebt

 

Bilder: pressmaster / stock.adobe.com