Junggesellenabschied Wochenendtrip

Neben der großen Feier an deinem Hochzeitstag ist auch der Junggesellenabschied ein cooles Event, das du mit deinen Freunden nicht missen möchtest. Aber wohin soll es gehen? Und welche Aktivitäten eignen sich besonders für einen Junggesellenabschied Wochenendtrip mit den Jungs? Wir haben ein paar heiße Tipps, sodass dein Abschied vom Singleleben unvergesslich wird.

Wichtig ist, dass ihr euch erstmal die Frage stellt, was ihr erleben wollt. Wollt ihr ordentlich Party machen oder es etwas ruhiger angehen lassen? Mit dieser Entscheidung steht und fällt die Auswahl des Ortes. Außerdem solltet ihr euch im Vorhinein über eure Junggesellenabschied Kostenplanung Gedanken machen. Auch damit wird der Ort und vor allem die Unterkunft, die ihr wählt, beeinflusst.

Berghütte

Junggesellenabschied Wochenendtrip Berghütte

Wenn ihr Lust auf einen abenteuerlichen Trip mit vielen coolen Aktivitäten habt, dann bietet sich eine Hütte in den Bergen an. Ihr seid unter euch, könnt je nach Saison am Tag Ski fahren, Wandern, Klettern oder vielleicht sogar im Bergsee schwimmen gehen. Abends könnt ihr in der Hütte die Musik aufdrehen und mit Trink- und Gesellschaftsspielen gute Stimmung genießen.

Wenn ihr in einer Selbstversorgerhütte seid, kann aus dem gemeinsamen Kochen und Einkaufen auch eine gesellige Aktivität werden. Für die Kostenplanung seid ihr hier auf der sicheren Seite. Je nachdem, wie groß die Runde ist, könnt ihr die Mietkosten auf alle aufteilen und kommt dabei vergleichsweise günstig weg. Wenn ihr dann noch selbst einkauft und kocht, kann das auch nochmal erhebliche Kosten einsparen. Beliebte Regionen für einen solchen Trip sind die Südtiroler Berge, der Schwarzwald, Südbayern und eigentlich alle anderen alpinen Gebiete.



Auch interessant für dich: Diese 13 Tabus beim Junggesellenabschied solltet ihr nicht brechen


Städtetrip

Junggesellenabschied Wochenendtrip Städtetrip

Partystimmung gefragt? Dann seid ihr mit einem Junggesellenabschied Wochenendtrip in eine coole Stadt auf der sicheren Seite. Am Tag könnt ihr je nach Stadt ein bisschen Sightseeing machen – und das vielleicht sogar schon mit Daydrinking verbinden. Wer nicht so Lust auf Kultur und langes Herumlaufen hat, der findet in Städten auch andere Action: Go-Kart-Fahren, Schwarzlichtminigolf, Fahrradtouren und vieles mehr.

Vor dem Feiern könnt ihr in einer Stadt ganz einfach ein Restaurant finden, das den Geschmack von allen trifft. Ihr habt oft eine große Auswahl an internationalen Essensrichtungen, aus denen ihr euren Favoriten auswählen könnt.

Nachdem der Bauch gefüllt ist, könnt ihr so richtig in den Abend starten. Nachts ist hier für Feierlustige alles dabei: Kneipentour, Club oder Bar, verrückte Shows und noch vieles mehr findet sich eigentlich in jeder großen Stadt.

In welche Stadt soll es gehen?

Nun aber die Frage: welche Stadt bietet sich für einen Wochenendtrip an? Wenn ihr aufgrund des kurzen Aufenthalts in Deutschland bleiben wollt, dann sind vor allem die Städte Berlin, Köln und Hamburg hoch im Kurs.

Hamburg bietet auf der Reeperbahn eine legendäre Partystimmung für einen Junggesellenabschied Wochenendtrip, ist jedoch nicht ganz billig.

Köln bietet den Vorteil, recht zentral zu liegen und sehr unkompliziert zu sein. Einfach Auto packen und los geht es. In einer der zahlreichen Kölsch-Kneipen ist immer gute Stimmung, die Menschen sind herzlich und aufgeschlossen. Im Sommer reicht es schon, wenn ihr euch mit kaltem Bier an den Rhein setzt und einen entspannten Abend verbringt.

Auch Berlin ist für einen Junggesellenabschied Wochenendtrip eine gute Wahl. Die junge und moderne Hauptstadt bietet in ihrem Nachtleben wirklich alles, was das Herz begehrt. Hier habt ihr womöglich die größte Auswahl zwischen den unterschiedlichsten Clubs und trefft ganz sicher auf bunte und wilde Menschen. Mit den Spätis an jeder Ecke ist der Biernachlauf die ganze Nacht gesichert. Leider sind aber auch Übernachtungen in Berlin mittlerweile teurer geworden, genauso auch die Anreise mit dem Zug.

Wenn ihr in ein anderes Land wollt, dann können wir euch Prag wärmstens empfehlen. Hier habt ihr alle Möglichkeiten: Sightseeing, Feiern und Junggesellen Aktivitäten. Und alles für wirklich kleines Geld. Weder Unterkunft noch Bier kostet euch hier viel und auch die Anreise ist, je nachdem woher ihr kommt, recht kurz.

Eine weitere Empfehlung: Amsterdam. Die Stadt ist wunderschön mit ihren vielen Grachten und netten Häusern. Mit dem Boot über Amsterdams Kanäle kann eine für euch unvergessliche Aktion werden, besonders wenn ihr dabei ein Cocktail-Tasting veranstaltet. Ihr habt eine Auswahl aus unzähligen internationalen Restaurants und auch die Coffee-Shops sind hier natürlich nie weit. Ein großes Manko ist allerdings der Preis: Amsterdam zählt zu den teuersten Städten Europas.



Auch interessant für dich: Junggesellenabschied Geschenkideen – Die 10 besten Möglichkeiten


Ab ans Meer zum Junggesellenabschied Wochenendtrip

Junggesellenabschied Wochenendtrip Meer

Ihr habt Lust auf Sonne und ganz viel Entspannung? Dann ist für euch ein Trip ans Meer genau richtig. Dabei gibt es auch coole Orte, die euch tagsüber Urlaubsfeeling mit Sonnenschein und Sandstrand bieten und euch abends mit einem bunten Nachtleben genau die richtige Partystimmung liefern.

Morgens mit einem leckeren Frühstück in den Tag starten und direkt an den Strand, den ganzen Tag im Meer schwimmen, Fußball oder Frisbee spielen und dabei gute Musik hören. Je nachdem, wohin es euch verschlägt, könnt ihr zum Mittag- oder Abendessen regionale Spezialitäten genießen und dabei die lokale Biermarke austesten. Danach geht es weiter in eine Bar in Strandnähe, die mit cooler Musik bis in die Morgenstunden für gute Stimmung sorgt.

Welche Orte bieten sich hierfür an?

Am besten ist vermutlich eine Stadt am Meer für euch geeignet, beispielsweise Barcelona. Ihr könnt hier ganz entspannt am Wasser chillen, gleichzeitig aber auch zum Beispiel Wassersportaktivitäten unternehmen. Falls ihr mal Pause vom Strand braucht, seid ihr schnell im Stadtkern und könnt ein bisschen Sightseeing machen. Abends bietet Barcelona unzählige Bars und Clubs, in denen ihr mit Sangria & Co in die Nacht starten könnt. Leider ist die Stadt ganz schön teuer, auch die Anreise ist recht weit. Wenn ihr aber in die Wärme und ans Meer wollt, müsst ihr mit einer gewissen Anreisezeit rechnen.

Neben Barcelona ist auch Mallorca ein sehr beliebtes Reiseziel für einen Junggesellenabschied Wochenendtrip. Der berühmt-berüchtigte Ballermann ist ja die Feiermeile schlechthin, und auch ein Junggesellenabschied lässt sich hier natürlich optimal feiern. Neben dem Partyhotspot bietet Mallorca glasklares Wasser, wunderschöne Strände und einsame Buchten, die am Tag entdeckt werden können. Schnorcheln, Jet-Ski und andere Wasseraktivitäten kommen dabei natürlich nicht zu kurz. Die Insel ist vergleichsweise günstig, natürlich aber deutlich teurer als ein Trip auf dem Festland. Fliegen ist ein Muss, daher sollte die Anreise gut vorausgeplant werden.



Auch interessant für dich: Die besten Partyfilme zum Mitfeiern – und ab geht’s!


Der Junggesellenabschied Wochenendtrip steht und fällt mit der Planung

Wenn ihr jetzt Lust auf eines der Ziele habt, dann kommen hier noch ein paar finale Tipps, die die Vorbereitung und Planung des Junggesellenabschied Wochenendtrip s vereinfachen.

Traditionellerweise organisieren die Trauzeugen den Junggesellenabschied und überraschen den Bräutigam mit einem Trip. Fragt also vor dem Planen schon mal unauffällig nach, was für ein JGA dem Bräutigam besonders gut gefallen könnte.

Der Termin sollte außerdem nicht direkt vor der Hochzeit sein, da das Brautpaar vor seinem großen Tag meistens noch mit vielen organisatorischen Dingen beschäftigt ist.

Versucht außerdem, eine gute Gästeliste zusammenzustellen. Fragt vielleicht davor nach, wer unbedingt dabei sein sollte und überlegt, welche Konstellation gut zueinander passt.

Außerdem solltet ihr euch fragen, ob ihr für euren Junggesellenabschied Geschenkideen braucht. Ein passendes Accessoire, was euch als JGA erkennbar mach, beispielsweise ein T-Shirt, eine Cap oder auch ein lustiges Kostüm für den Bräutigam – ein Tutu oder ein Krönchen vielleicht. Hierbei ist eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Schaut außerdem unbedingt, dass ihr im Preisbudget aller Teilnehmer bleibt.

Ihr solltet außerdem frühzeitig mit der Planung beginnen, euch eventuelle Junggesellenabschied Aktivitäten überlegen und euch informieren, ob ihr vielleicht sogar reservieren müsst.

Jetzt sollte einem perfekten JGA nichts mehr im Wege stehen!

 

Bilder: puzurin, Jacob Lund, mRGB / stock.adobe.com