Körperbehaarung: Darf sie bleiben oder muss sie gehen?

        Körperbehaarung Rasur & Pflege    

Frauen haben es einfach, sie rasieren sich einfach glatt und machen es richtig. Bei deiner Körperbehaarung herrscht die große Verunsicherung. Bleibt sie dran oder muss sie ab? Wenn du ohnehin nur wenige, am besten noch blonde Haare am Körper hast, sind sie schnell entfernt oder man sieht sie gar nicht erst. Als dunkelhaariger Typ mit mehr Körperbehaarung machst du dir zwangsläufig mehr Gedanken. Ist das nicht also auch eine Frage des Typs? Wir bringen Licht ins (haarige) Dickicht…
 

Wie sehen das die Frauen?

Frauen ist es relativ egal, welche Haarfarbe du hast und wie dicht die natürliche Körperbehaarung ist. Eine Intimrasur erwarten die Damen eher nicht, auch wenn sie sicherlich nichts dagegen haben, wenn du das machst. Was sie aber wollen, sind folgende haarfreie Körperzonen:

> Achseln
> Rücken
> Brust, wenn sie stark behaart ist

Ein paar wenige Brusthaare stören die meisten Frauen nicht. Was gar nicht geht, sind Haare unter den Achseln und am Rücken. Da spielt es auch keine Rolle mehr, wie viele es sind. Du machst nichts verkehrt, wenn du diese beiden Bereiche regelmäßig und gründlich enthaarst.
 

Haare verändern den Körper

Die Körperbehaarung beeinflusst natürlich, wie du wahrgenommen wirst. Weniger Haare lassen dich grundsätzlich jünger wirken, mehr eher älter. Zu viele Haare, die wild wuchern, lassen dich ungepflegt erscheinen. Kämmst du sie dagegen in eine Richtung, wirkt das, als wärst du eitel. Du siehst – Haare kommen nur schwer gut weg und machen aus dem gleichen Mann einen völlig anderen Typ, je nachdem, ob er rasiert ist oder nicht. Diese Wirkung geht sogar noch viel tiefer. Ein trainierter Oberkörper kommt mit Brustbehaarung einfach nicht zur Geltung. All das Body Sculpting wäre fast umsonst gewesen, wenn du die Haare dranlässt. Dasselbe mit trainierten, definierten Oberarmen: Achselhaare ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und passen einfach nicht ins Bild. Oder hast du schon mal einen behaarten Bodybuilder gesehen? Wenn du auch nur annähernd fit und trainiert bist, tu dir selbst den Gefallen und halte den Oberkörper haarfrei!
 

Intimrasur: Wirklich nur „nett“?

Frauen finden es nett von dir, wenn du dich im Intimbereich rasierst. Während Männer aber auf eine rasierte Frau bestehen, sehen viele Frauen es lockerer, wenn du ihnen nicht mit gutem Vorbild vorangehst. Bis die Hüllen fallen… denn dann haben Haare oder eben keine Haare natürlich Auswirkungen darauf, wie sie dein bestes Stück wahrnimmt. Mit weniger Schamhaar oder ganz ohne wirkt es nämlich einfach länger. Und jede erwachsene Frau mit Erfahrungen weiß, dass es eben doch ein bisschen auf die Länge ankommt! Denke bei der Rasur auch an Schaft und Hodensack – je haarfreier, desto besser. Lass am besten nur einzelne Haare stehen, sodass es natürlich wirkt, wenn du dich nicht ganz glattrasieren willst. Dadurch kann deine Eroberung ohne Hindernisse sehen, worauf sie sich freuen darf…
 

Was ist mit der Beinbehaarung?

An den Beinen darfst du sein, wie du bist. Scheinbar blicken die Damen an uns herab und bleiben genau auf der Höhe mit den Augen stehen, wo wir sie wollen. Beinahe jeder Mann läuft mit der natürlichen Beinbehaarung herum, also brauchst du es selbst nicht anders zu halten. Im Gegenteil – so manche Frau würde vermuten, du könntest vom anderen Ufer stammen, wenn du durch glatt rasierte Beine etwas zu viel Körperbewusstsein für einen Mann beweist.
 

Ist die Körperbehaarung eine Typfrage?

Bei manchen Männern ist die Körperbehaarung fast nicht zu sehen, sodass sie sich gar keine allzu großen Gedanken über sie machen brauchen. Bei anderen ist sie nicht nur dunkel, sondern auch noch reichlich – und das an Stellen, an denen sie definitiv nicht erwünscht ist. Gerade Frauen wissen, dass jeder anders ist, aber letztlich heißt das nur, dass du dich entsprechend ein wenig mehr um dein Äußeres kümmern solltest, wenn du der dunkelhaarige und stark behaarte Typ Mann bist.

 

 

Fotop: Emanuele Ravecca / EyeEm / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.