Der Pate Reihenfolge

Der Pate gilt als größtes Gangster-Epos aller Zeiten. Die Filmreihe, die vom Regisseur Francis Ford Coppola realisiert wurde, basiert auf der Romanreihe des italoamerikanischen Schriftstellers Mario Puzo, die sich mit dem Aufstieg und dem Fall einer Mafia-Familie in Amerika beschäftigte. Puzo war außerdem als Drehbuchautor an der Umsetzung der Filme direkt mit beteiligt gewesen. Weil die Filme mit jeweils über 160 Minuten Spiellänge schon recht komplex sind, kann es schwierig sein, alle Zusammenhänge richtig zusammenzusetzen. Darum erklären wir dir, welche Der Pate Reihenfolge du nutzen kannst, um die Gangster-Geschichte richtig zu genießen.

Der Pate (1972)

Der Pate Reihenfolge

Der Anfang der Pate Reihenfolge beginnt mit einer opulenten Hochzeitsfeier auf dem Anwesen von Vito Corleone (gespielt von Marlon Brando). Vito ist der Don einer der größten fünf Mafiafamilien Amerikas und hat deshalb viel Macht und Einfluss. Entsprechend machen ihm viele hohe Politiker, aber auch die Köpfe der anderen Familien ihre Aufwartung, um ihn zu diesem besonderen Tag zu gratulieren.

Auf das verlockende Angebot eines Mafiosos hin, in ein neues Zeitalter der Kriminalität aufzubrechen, besprechen die Familienoberhäupter gemeinsam, ob sie ins noch relativ junge Drogengeschäft mit Heroin einsteigen sollen. Don Vito spricht sich dagegen aus und weigert sich auch, seine weitreichenden Kontakte zu Politikern, Prominenten und dergleichen offenzulegen, um so den Drogenhandel voranzutreiben.

Kurz darauf wird auf den Paten ein Mordanschlag auf offener Straße verübt, den Don Vito nur knapp überlebt. Sein ältester Sohn Sonny (James Caan) startet daraufhin einen Krieg gegen die anderen Familien. Währenddessen wird Vito von seinem jüngsten Sohn Michael (Al Pacino) beaufsichtigt. Michael interessiert sich nicht für die Geschäfte seines Vaters und sehnt sich nach einem normalen Leben. Als allerdings ein weiterer Anschlag auf das Leben von Don Vito verübt wird, erkennt auch Michael, dass es für ihn nur das Leben in der Mafia geben kann.



Auch interessant für dich: Die besten Filme mit krassem Plot Twist


Der Pate 2 (1974)

Der Pate Reihenfolge

Der zweite Teil der Pate Reihenfolge ist in zwei Handlungsebenen aufgeteilt, die gleichermaßen die Vorgeschichte als auch die Fortsetzung zum ersten Teil erzählen.

In dem Handlungsstrang, der die Vorgeschichte darstellt, sieht Vito Andolini als neunjähriges Kind mit an, wie seine Familie auf Sizilien vom dortigen Paten grausam ermordet wird, weil dieser die Ländereien der Andolini in Besitz nehmen will. Bekannte der Familie können Vito verstecken, bevor der Don auch ihn findet. Sie verfrachten ihn nach Amerika, wo er bei der Einwanderung – durch einen Fehler des zuständigen Beamten – den Namen “Vito Corleone” bekommt.

Nach einem Zeitsprung sieht man den jungen Vito (gespielt von Robert De Niro), der sich als normaler Arbeiter in New York über Wasser hält. Sein Leben ändert sich allerdings, als er für die ansässigen Gangster kleine Aufgaben erledigt. Schnell erkennt Vito, dass er ein Talent für die Laufbahn eines Kriminellen hat und so arbeitet er sich langsam vom einfachen Laufburschen über einen Mafia-Killer zum Paten hoch.

Der Handlungsstrang knüpft an die Anfänge der Pate Reihenfolge an, als ein deutlich älterer Don Vito zurück nach Sizilien reist, um den mittlerweile völlig greisen Don zu töten und Rache für seine Familie zu nehmen.

Im anderen Handlungsstrang von Der Pate 2 ist Michael Corleono (Al Pacino) mittlerweile zum Oberhaupt der Mafiafamilie aufgestiegen. Zusammen mit seiner Frau Kay (Diane Keaton) hat er New York verlassen und sich in Nevada niedergelassen. Michael will den Einfluss seiner Mafiafamilie an der Westküste stärken und ins Glücksspiel einsteigen. Allerdings stellt sich dem Paten ein Politiker entgegen, der nur mit einer erheblichen Schmiergeldsumme dem Einstieg der Corleone-Familie ins Casino-Geschäft zustimmen will. Michael entschließt sich, eine Allianz mit einem Mafiaboss aus Miami einzugehen, durch den er außerdem seinen Einfluss nach Kuba expandieren will.

Als jedoch ein Anschlag auf Michael und seine Familie verübt wird, ist ihm schnell klar, dass sein neuer Geschäftspartner nur an seinem Tod interessiert ist. Außerdem realisiert Michael, dass jemand aus seinem engsten Umfeld ein Verräter sein muss. Er entwickelt einen Plan, um seine Widersacher auszuschalten, auch wenn er dabei selbst sterben könnte.

Der Pate 3 (1990)

Der Pate Reihenfolge

Der dritte Teil der Pate Reihenfolge spielt 1979. Don Michael (Al Pacino) ist wieder nach New York zurückgekehrt und hat den Einfluss der Corleone-Familie wieder gefestigt. Zu Kay (Diane Keaton) hat er nur noch wenig Kontakt, weil sie ihn mit den Kindern verlassen hat, um sie dem Einfluss der Familiengeschäfte zu entziehen.

Michaels Ziel ist es mittlerweile geworden, die Corleones zu einer angesehenen Familie der Gesellschaft zu machen. Er will weg von der Kriminalität und sich stattdessen um ehrbare Dinge kümmern. Seine Bemühungen haben bereits dazu geführt, dass der Vatikan ihn mit einer Ehrung auszeichnet.

Als ein Erzbischof Michael ein großes Geschäft anbietet, wittert der Don seine große Chance. Er soll die Vatikanbank unterstützen, die finanziell in eine beachtliche Schieflage geraten ist. Wenn Michael einwilligt, könnte das den endgültigen Ausstieg vom Gangster-Dasein bedeuten. Die Corleones würden als Aktionäre ihr Geld in der Vatikanbank verwalten und könnten dadurch ihr gesamtes Vermögen reinwaschen, um ein angesehenes Leben zu führen.

Als Michael das Angebot mit den anderen Oberhäuptern der großen Familien bespricht, stößt sein Vorschlag auf Widerstand. Die Dons der anderen Familien fürchten, dass ein blutiger Krieg um das Gebiet der Corleones entsteht, wenn Michael aussteigt. Gleichzeitig wollen sie selbst in das Geschäft mit der Kirche einsteigen, weil jede Familie seine Geldmittel durch die für den Staat unantastbare Kirche waschen will.

Um seinen Ausstieg voranzutreiben, zahlt Michael die Dons aus, damit keine Rivalitäten um die Territorien entstehen. Er weigert sich aber, die anderen Familien als Mitanteilseigner der Vatikanbank zuzulassen. Noch bevor sich die Bosse einigen können, bricht die Hölle aus und wieder einmal muss Michael erkennen, dass er das Ziel eines grausamen Anschlags werden sollte, der nicht nur ihn, sondern alle um ihn herum zerstören könnte. Michael muss handeln, wenn er die Corleones und seine eigene Familie in Sicherheit wissen will.



Auch interessant für dich: Die besten Mafia-Filme aller Zeiten


Der Pate – Die Saga (1977)

Die Saga

Auch wenn der Name etwas irreführend ist, handelt es sich hierbei nicht um einen weiteren Teil der epochalen Pate-Reihe. Stattdessen ist die Saga ein Fernsehfilm, den Francis Ford Coppola entwickelte, um mit den Einnahmen die Dreharbeiten an seinem nächsten Film – Apocalypse Now – zu finanzieren.

Die Saga ist im Großen und Ganzen ein Zusammenschnitt aus dem ersten und dem zweiten Pate-Film. Dabei wurden die Handlungen chronologisch sortiert, sodass die Geschehnisse aus Der Pate 2 mit Vitos Flucht von Sizilien und seinem Aufstieg zum Mafia-Don noch vor den Ereignissen des ersten Teils der Pate Reihenfolge spielen. Außerdem wurde der Fernsehfilm um einige Szenen ergänzt, die aus den anderen Filmen weggeschnitten wurden. Der Film hat dafür aber auch die Spiellaufzeit von sagenhaften 434 Minuten. Das entspricht etwas mehr als sieben Stunden und macht diesen Ableger definitiv zum längsten Vertreter der Pate-Filme.

Welche Der Pate Reihenfolge bietet sich an?

Es gibt im Prinzip zwei Möglichkeiten, wie sich das Gangster-Epos um Vito Corleono, seinen Sohn Michael und ihre Machenschaften anschauen lässt. Entweder schaut ihr euch die Filme nach ihrer offiziellen Veröffentlichung an. Dadurch würdet ihr diese Reihenfolge erhalten:

  • Der Pate (1972)
  • Der Pate 2 (1974)
  • Der Pate 3 (1990)

Um die zeitlichen Abläufe aber etwas besser zu verstehen, könnt ihr auch diese leicht abgewandelte Der Pate Reihenfolge probieren:

  • Der Pate – Die Saga (1977)
  • Der Pate 3 (1990)


Auch interessant für dich: Die besten Film-Trilogien aller Zeiten: Binge Watching auf Netflix, Amazon Prime Video & Co.


Wird das Epos weitergehen?

In den vergangenen Jahren hat Paramount Pictures immer wieder erwähnt, dass sie interessiert daran sein würden, einen vierten Teil der Pate Reihenfolge auf die Beine zu stellen. Lange Zeit schien das allerdings nicht möglich zu sein, weil die Filme eine in sich geschlossene Handlung hatten und mit Der Pate 3 auch einen Abschluss bekamen, der eigentlich keine weitere Erzählung möglich machte.

2020 hatte sich Francis Ford Coppola allerdings noch einmal seinen dritten Teil der Pate Reihenfolge vorgenommen und ihn neu bearbeitet. Szenen wurden anders arrangiert und zusammengesetzt, um die Handlung besser zu strukturieren und die doch relativ komplexen Abläufe etwas einfacher zu machen. Für den Titel dieses Recuts verwendete Coppolla außerdem den Titel, den er und Mario Puzo ursprünglich für den dritten Teil der Reihe verwenden wollten: “Der Pate-Epilog: Der Tod von Michael Corleone”.

Coppola kündigte an, dass diese Neufassung einen vierten Pate-Teil möglich machen würde, der dann womöglich mehr auf die Kinder von Michael und Kay gemünzt wäre. Aber dafür müsste ein generelles Interesse an einer weiteren Geschichte bestehen, bevor Coppola sich an die Arbeit machen könnte.

Der einzige Wehrmutstropfen an der Aussicht auf einen Teil 4 ist die Tatsache, dass der Einfluss von Mario Puzo fehlen würde. Der Autor verstarb bereits 1999. Allerdings boten seine Romanvorlagen noch ausreichend Material, um daraus zumindest die Grundlage für einen neuen Der Pate-Teil zu erschaffen. Auch Al Pacino hatte bereits angekündigt, noch Interesse zu haben, zumindest als kleine Rolle wieder aufzutauchen.

 

Bilder: Copyright D.R.