Fitnessarmband mit Blutdruckmessung

Fitnessarmbänder haben sich im Laufe der letzten Jahre zu einem großen Trend entwickelt. Du findest die verschiedensten Modelle mit allen denkbaren Funktionen auf dem Markt. Wenn du allerdings ein Fitnessarmband mit Blutdruckmessung suchst, ist die Auswahl deutlich kleiner. Dennoch lohnt es sich, die Anbieter miteinander zu vergleichen. Nachfolgend möchten wir dir einen Leitfaden zur Orientierung an die Hand geben und dir die drei besten Modelle vorstellen.

Warum ist der Blutdruck beim Sport überhaupt wichtig?

Der Blutdruck sagt einiges über deinen Fitnesszustand aus. Je trainierter du bist, umso geringer steigt die Herzfrequenz unter körperlicher Belastung an. Deinen Blutdruck im Blick zu behalten kann dir sowohl dabei helfen, deinen Fitnesszustand zu beurteilen als auch die richtige Trainingsintensität zu ermitteln. Optimale Werte beim Sport bewegen sich im Bereich von 190-220 mmHg. Steigt dein Blutdruck über 220 mmHg, so ist von einer Belastungshypertonie die Rede. In diesem Fall solltest du die Intensität reduzieren.

Generell wirkt sich regelmäßige Bewegung, vor allem Ausdauersport, blutdrucksenkend aus. Bereits wenn du dich dreimal in der Woche für 30 bis 45 Minuten moderat körperlich betätigst, sinkt die Belastungsherzfrequenz um etwa 20 Prozent – und das nach nur wenigen Wochen. Dein Blutdruck im Ruhezustand verringert sich je nach körperlicher Konstitution um etwa 10 mmHg.

Worauf solltest du bei einem Fitnessarmband mit Blutdruckmessung achten?

Fitnessarmband mit Blutdruckmessung

Bevor du dir ein Fitnessarmband mit Blutdruckmessung bestellst, solltest du einige Kriterien für dich klären. Hierzu gehört in erster Linie die Beantwortung der Frage, über welche Funktionen das Armband neben der Blutdruckanzeige noch verfügen soll. Legst du Wert darauf, dass dein Fitnesstracker zusätzlich deinen Kalorienverbrauch und deine Schrittzahl anzeigt? Wünschst du dir zusätzlich eine Nachrichten- und Telefonfunktion?

Ist Letzteres der Fall, dann wäre beispielsweise eine Smartwatch die richtige Wahl für dich. Diese ist natürlich entsprechend teuer, grenzt aber deine Auswahl schon mal ein wenig ein. Dies ist bei der Vielzahl an Fitnessarmbänder auf dem Markt von großem Vorteil. Reichen dir neben der Blutdruckmessung einfache die Standardfunktionen aus, kannst du dich unter preisgünstigeren Modellen umsehen.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Kriterien, auf die du bei der Auswahl deines Fitnessarmbands achten solltest. Hierzu zählen:

Größe und Display

Ein Fitnessarmband wird beim Sport getragen. Von daher ist es wichtig, dass du es nicht als störend empfindest. Es gibt sowohl dezente Armbänder als auch Modelle, die fast ein wenig an eine Manschette erinnern. Je kleiner und leichter das Armband, umso weniger wirst du es beim Sport bemerken. Zu klein ist allerdings auch nicht immer von Vorteil: Schließlich musst du die Werte problemlos vom Display ablesen können. Hinsichtlich der Größe des Fitnessarmbands spielen deine persönlichen Präferenzen eine entscheidende Rolle.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Auf den preislichen Aspekt sind wir bereits kurz zu sprechen gekommen. Hier gibt es große Unterschiede. Wie teuer ein Fitnessarmband mit Blutdruckmessung ist, hängt vor allem von den Zusatzfunktionen sowie von der Marke ab. Einfache Modelle bekommst du bereits ab 10,00 €, du kannst aber auch gut und gerne über 100,00 € ausgeben. Wenn du ein bestimmtes Armband im Blick hast, solltest du einen Preisvergleich mit ähnlichen Modellen vornehmen. Ein Fitnesstracker, der lediglich den Blutdruck und die Herzfrequenz misst, sollte nicht so teuer sein wie ein Allround-Fitnesstracker mit Telefonfunktion.

Standardfunktionen

Auch auf dieses Kriterium wollen wir noch einmal näher eingehen. Selbst wenn du dich nicht für ein Hightech-Gerät entscheidest, so sollte dein Fitnessarmband dennoch über einige Standardfunktionen verfügen. Die Anzeige von Uhrzeit und Datum sowie von Schrittanzahl und Kalorienverbrauch sind heute meist obligatorisch.



Auch interessant für dich: Frühstück für Sportler – So solltest du dich morgens fürs Training ernähren


Unsere Top 3 Fitnessarmbänder mit Blutdruckmessung im Test

Nachdem wir uns mit den wichtigsten Kaufkriterien befasst haben, möchten wir dir nun drei besonders empfehlenswerte Modelle näher vorstellen.

YAMAY Fitness Tracker

Der YAMAY Fitness Tracker mit integriertem Blutdruckmesser ist ein wahrer Allrounder, der deine tägliche Aktivität lückenlos aufzeichnet. Hierzu gehören deine Schrittanzahl sowie die Überwachung deiner Herzfrequenz. Auf diese Weise kann dich der Fitness Tracker dazu motivieren, regelmäßig körperlich aktiv zu bleiben. An dieser Stelle sei allerdings zu erwähnen, dass es sich um Wellnessfunktionen handelt. Eine medizinische Beurteilung deines Fitness- und Gesundheitszustands ist mit dem Tracker nicht möglich, auch wenn die Messdaten ziemlich genau sind.

Neben dem Aktivitätstracking analysiert der YAMAY Fitness Tracker auf Wunsch deinen Schlafrhythmus. Unruhiger Schlaf und fehlende Tiefschlafphasen führen nämlich zu einer verminderten Leistungsfähigkeit – im Alltag und beim Sport. Apropos Schlaf: Die integrierte Weckerfunktion ist ebenfalls sehr praktisch.

Der Tragekomfort wird von den meisten Nutzern als sehr angenehm beschrieben. Beim Laufen bemerkst du das sehr leichte Armband kaum am Handgelenk.

Neben den bereits genannten Funktionen überzeugt der YAMAY Fitness Tracker noch mit folgenden Extras:

  • Nachrichtenfunktion
  • Installation von Apps
  • Sportracking (14 verschiedene Einstellungen)
  • lange Akkulaufzeit von bis zu 10 Tagen
  • kompatibel mit Android und Apple

Was das Preis-Leistungs-Verhältnis anbetrifft, so ist der YAMAY Fitness Tracker mit seinen vielfältigen Zusatzfunktionen in diesem Bereich der klare Sieger.



Auch interessant für dich: Fitness-Trends 2022: Diese beliebten Sportarten machen dich fit


Samsung Galaxy Watch 3

Dieser Fitnesstracker lässt keinerlei Wünsche offen. Neben einem sehr genauen EKG- und Blutdrucksensor überzeugt die Samsung Galaxy Watch 3 mit folgenden Funktionen:

  • Messung des Blutsauerstoffs
  • Überwachung der Herzfrequenz
  • Schlafüberwachung
  • GPS- und Nachrichtenfunktion
  • App-Support
  • zahlreiche Personalisierungsmöglichkeiten
  • kabelloses Aufladen
  • Trainingsanleitungen per Video

Im Grunde genommen handelt es sich um ein modernes Smartphone fürs Handgelenk. Da verwundert es natürlich nicht, dass die Samsung Galaxy Watch 3 selbstverständlich ihren Preis hat. Die Investition lohnt sich jedoch. Die Verarbeitungsqualität ist einwandfrei, auch hinsichtlich des Tragekomforts gibt es nichts zu bemängeln.

Ein besonderes Extra: Du kannst dir die Werte, die vom EKG- und Blutdrucksensor gemessen werden, auf Wunsch als PDF herunterladen und ausdrucken. Alternativ lässt du dir die Werte in der App anzeigen.

Angebot
Samsung Galaxy Watch 3
Runde Bluetooth Smartwatch für Android, drehbare Lünette, Fitnessuhr, Fitness-Tracker, 41 mm, Mystic Bronze. 36 Monate Herstellergarantie

Das einzige Manko der Samsung Galaxy Watch 3 besteht darin, dass sie für Apple-Smartphones nicht kompatibel ist. Abgesehen von diesem Aspekt können wir dir das Modell jedoch uneingeschränkt empfehlen.

Tagobee Fitness Armband mit Blutdruckmessung

Das Tagobee Fitness Armband eignet sich besonders gut für alle Wassersportler. Die Wasserdichtigkeitsklasse liegt bei IP67. Ob Surfen, Wasserski oder Schwimmen: Das Tagobee Fitness Armband ist dein perfekter Begleiter.

Das verwendete WearOS Betriebssystem ist mit allen Android- und iOS-Geräten kompatibel. Du kannst das Fitnessarmband also problemlos mit deinem Tablet, iPad oder Smartphone verbinden.

Darüber hinaus verfügt das Targobee Fitness Armband über folgende Funktionen:

  • integrierter Blutdruckmesser
  • Überwachung der Herzfrequenz
  • Schlaf-Tracker
  • integrierter GPS-Tracker

Was die Genauigkeit der Blutdruckmessung anbetrifft, so kann das Targobee Fitness Armband zwar nicht ganz mit den beiden zuvor vorgestellten Fitnesstrackern mithalten, dennoch ist das Modell empfehlenswert.

TagoBee wasserdichte SmartWatch
HD Touchscreen Fitness Tracker Unterstützung Blutdruck Herzfrequenz Schlafüberwachung Schrittzähler kompatibel mit Android und IOS

Wer auf der Suche nach einem wasserdichten, erschwinglichen Fitnessarmband mit Blutdruckmessung ist, hat das perfekte Modell für sich gefunden.



Auch interessant für dich: Die besten Sportkopfhörer: Diese 3 Top-Modelle sitzen bombenfest


Sind mit der Nutzung von einem Fitnessarmband mit Blutdruckmessung Risiken verbunden?

Direkte Risiken sind mit der Nutzung von Fitnessarmbändern nicht verbunden. Allerdings sollte dir bewusst sein, dass die Messung des Blutdrucks keineswegs so exakt ist wie die Messung mit einer klassischen Blutdruckmanschette. Dies kann für Personen mit Bluthochdruck unter Umständen ein Risiko darstellen, da sie sich durch ggf. fehlerhaft niedrige Werte in falscher Sicherheit wiegen.

Solltest du unter Bluthochdruck leiden, dann konsultiere in jedem Fall deinen Arzt, bevor du mit der Aufnahme eines Sportprogramms beginnst. Dieser kann dir konkrete Empfehlungen geben, was die richtige Sportart und Trainingsintensität anbetrifft.

Das bedeutet keineswegs, dass du als Blutdruckpatient kein Fitnessarmband mit Blutdruckmessung nutzen darfst. Dir muss jedoch klar sein, dass du dich nicht ausschließlich darauf verlassen kannst. Fitnessarmbänder sind als Wellnessartikel für gesunde Menschen gedacht. Bluthochdruck gehört immer medizinisch betreut. Das Armband kann lediglich eine Ergänzung hinsichtlich der Überwachung der Blutdruckwerte darstellen.

Fazit: Fitnessarmband mit Blutdruckmessung als sinnvolle Unterstützung im Training

Fitnessarmband mit Blutdruckmessung

Fitnessarmbänder mit integrierter Blutdruckmessung können dir eine gute Orientierung bieten, was deinen Fitnesszustand und die optimale Trainingsintensität anbetrifft. Es gibt Fitnessarmbänder in verschiedenen Preisklassen mit den unterschiedlichsten Funktionen, sodass jeder Sportler das passende Modell für sich findet. Dir sollte allerdings jederzeit bewusst sein, dass es sich bei einem Fitnesstracker nicht um ein medizinisches Gerät handelt. Gesundheitliche Probleme wie Bluthochdruck gehören stets in ärztliche Hände.

Als Wellnessgerät sind Fitnessarmbänder jedoch eine praktische Sache, da sie dich motivieren können, deine sportliche Leistung zu steigern oder dich insgesamt mehr zu bewegen. Bei Kauf solltest du jedoch einige Kriterien beachten, vor allem hinsichtlich der Funktionen und des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Welcher Fitnesstracker der richtige für dich ist, hängt zum Großteil auch davon ab, wie oft und zu welchem Zweck du ihn nutzen möchtest. Mit den drei vorgestellten Modellen bist du in jedem Fall auf der sicheren Seite.

 

Bilder: yamaytech.com; Amazon / PR; Oleg Breslavtsev, Maridav, Prostock-studio / stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 27.04.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API