Die besten Gadgets für deine sportliche Begleitung

Sport gehört für die meisten Menschen einfach dazu. Über 30 Prozent der Deutschen ist mindestens einmal in der Woche sportlich aktiv. Ob Ausdauertraining, Mannschaftsportarten oder Fitness-Studio – Sport macht nur Spaß, sondern hält auch noch fit. Freizeitsport boomt und das haben auch die Sportartikelhersteller erkannt. Dank Smartwatch, Wearables und Co können mittlerweile auch Hobbysportler wie die Profis trainieren. Wir stellen die wichtigsten Tech-Gadgets für Sportler vor.

Alles im Blick mit der Smartwatch

Die Smartwatch ist nicht nur im Alltag ein praktischer Begleiter, sondern auch beim Sport. Hier hast du das Smartphone direkt am Handgelenk. Ganz gleich, ob Messenger, Musik oder Electronic Cash – mit der Smartwatch hast du alles digital bei dir. Hinzu kommen nützliche Funktion wie Puls- und Herzfrequenzmesser, Temperaturanzeige oder Laufleistungszähler. Vor allem für Alpinsportler ist die GPS-Funktion von Nutzen. So kann der Benutzer immer getrackt werden. Mittlerweile wird das Gadget von zahlreichen Herstellern angeboten.

Smarte Wearables für mehr Überblick

Während die Smartwatch nicht in erster Linie für den Sport konzipiert wurde, ist dies bei den sogenannten Wearables anders. Bei Wearables handelt es ich um „intelligente“ Kleidungsstücke bzw. Accessoires, die mit kleinen Sensoren versehen sind und bestimmte Daten erfassen können. Am verbreitetsten sind Armbänder, die an eine Smart-Watch erinnern. Mit diesen kannst du beispielsweise deine Laufleistung überprüfen und checken wie viele Kalorien du bei einer Sporteinheit verbrannt hast. Zu den beliebtesten Modellen gehören die Fitbit Charge oder die Modelle aus der Samsung Gear Fit.

 

 

Jetzt lesen:  Training mit dem Rudergerät: Alles, was du zum Rudern wissen musst

Smart Jerseys und Smart Shoes sind der nächste Schritt

Während sich Wearables bislang auf Uhren oder Accessoires beschränkt haben, ist mittlerweile auch die intelligente Sportkleidung angesagt. Vorreiter ist hier unter anderem der Tennissport, der schon jetzt mit Smart-Rackets und anderen Performance Trackern arbeitet. Betway Sportwetten hat sich näher mit der Zukunft des Tennis beschäftigt und eine mögliche Zukunftsvision aufgemalt. So könnten Smart Rackets, also mit Sensoren ausgestattete Schläger, oder Smart Shoes in Echzeit detaillierte Leistungsdaten übertragen.

Stadion der Zukunft

Technik-Gadgets für Hochleistungssport?

Wer es ganz genau haben will, der kann beim Sport auch auf einen speziellen Brustgurt setzen. Dieser kommt vor allem im Profi- oder Hochleistungssport zum Einsatz. Bei der diesjährigen Tour de France beispielsweise waren immer mehr Radfahrer mit einem Brustgurt unterwegs. Und auch im Schwimmsport werden Modelle wie der Garmin HRM eingesetzt, um die Herzfrequenz unter Wasser messen zu können. Auch auch die Effizienz beim Laufen oder die Wattzahl beim Radfahren wird so aufs genaueste gemessen.

Die passenden Apps für jede Betätigung

In Kombination mit dem Smartphone der Smartwatch sind die passenden Apps mittlerweile der digitale Personal Trainer. Wenn die Trainingsprogramme dann noch mit aktuellen Trainings- bzw. Leistungsdaten gefüttert werden, können die Einheiten noch individueller angepasst werden. So können auch Amateursportler auf dem höchsten Niveau trainieren. Dank der modernen Gadgets kann nicht nur die Leistungsfähigkeit effizient gesteigert, sondern auch die Gesundheit im Auge behalten werden. Puls, Herzfrequenz und Körpertemperatur sind beispielsweise wichtige Indikatoren, die während des Trainings im Blick behalten werden sollten.

Eines steht jedoch fest – Fitness- und Sportfans sind die neueste Zielgruppe für High-Tech-Trends. Wie die Technik die Fitness- und Sportwelt in Zukunft wohl noch beeinflussen wird?

Jetzt lesen:  „Cheating“: Warum sich das selten lohnt

 

Fotos: Maridav / adobe.com; Betway