Social Running – der neue Fitnesstrend

        Social Running    


Ein neuer Fitness-Trend hält Einzug: Social Running. Ob in der privaten Gruppe oder bei geplanten Events für wohltätige Zwecke – Social Running bringt die Leute gemeinsam in Bewegung und sorgt für Abwechslung im Läuferalltag.

 

Motivation

Sei ehrlich: Wie oft hast du dir schon vorgenommen laufen zu gehen und bist dann doch beim Game of Thrones Schauen auf der Couch eingeschlafen? Ab jetzt hast du diese Ausrede nicht mehr, denn deine Laufpartner warten bereits auf dich. Die gegenseitige Motivation bewirkt bei so manchem alleine schon Wunder und kann auch dich von der Couch-Potato zum Lauf-Fanatiker mutieren lassen.

Mit Freunden etwas zu unternehmen macht sowieso viel mehr Spaß und neue Leute kennenzulernen hat auch noch niemandem geschadet. Du kannst auf den Lieblingslaufstrecken deiner Laufpartner vielleicht sogar noch etwas entdecken.

 

Unterhaltung

Du könntest zwar alleine laufen und dir zum hundertsten Mal deine Playlist durch die Ohren rattern lassen, aber sich mit seinem Laufpartner zu unterhalten ist auch keine schlechte Abwechslung. Die Zeit vergeht für dich schneller und ehe du dich versiehst, hast du die fünf Kilometer schon rum.

Das unterhaltsame Training hast du dann nicht nur gefühlt schneller hinter dir, sondern du startest auch noch gut gelaunt in den Tag. Der beste Freund des Menschen freut sich übrigens auch über einen morgendlichen Spaziergang. Falls du oder einer deiner Freunde einen Hund haben solltet, so nehmt ihn ruhig mit. Der Vierbeiner gibt euch ein gutes Tempo vor.

 
Social Running

 

Vorbereitung

Falls deine üblichen Kumpanen doch absagen, kannst du dir immer noch über eine App einige Laufpartner organisieren. Es gibt auch unzählige Social Running-Websites, welche dich über Events und Sonstiges informieren. Facebook- und WhatsApp-Gruppen bieten auch eine klasse Kommunikationsmöglichkeit.

Das Tolle an einer Laufgruppe ist, dass alle zusammen wie eine organisierte Truppe aussehen und sich deshalb nicht unnötig bei Dehnübungen genieren müssen.

 

Die Challenge

Social Running ist ebenfalls eine tolle Idee, wenn du den Wettkampf mit anderen Leuten suchst. Die meisten Kilometer, verbrannte Kalorien, gelaufene Schritte – erstelle mit deinen Laufpartnern zusammen Challenges und schaut, wer der motivierteste Läufer der Gruppe ist.

Du kommst bestimmt irgendwann in die Situation, dass du in einer größeren Gruppe läufst. Sprich mit den anderen ab, dass der letzte Läufer der Gruppe immer an den anderen vorbeiziehen und sich vorne wieder einreihen muss. So hast du zwischendurch ein wenig Abwechslung im Lauf und der Run bleibt dynamisch.

 

Fotos: Ryan McVay; NurPhoto / Kontributor / Getty Images

1 Kommentar

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.