Sixpack oder Wohlstandsbäuchlein – auf das stehen Frauen!

        Waschbrett Bauch vs. Waschbär Bauch    

Vielleicht gehörst du auch zu den Männern, die sich Tag für Tag oder zumindest mehrfach die Woche in das Fitnessstudio quälen. Und vielleicht geht es auch dir gar nicht so sehr um das körperliche Empfinden durch ein wenig Sport, sondern alleine um die Optik. Immerhin machen es die männlichen Models, Schauspieler und Sportler vor: Das Sixpack ist das männliche Statussymbol, was die Optik angeht. Umfragen zeigen aber jetzt, dass der gestählte Bauch gar nicht so wichtig für die Frauenwelt ist.
 

Das Sixpack – Streitthema der Geschlechter

Es ist wie mit der Größe der Brüste bei den Frauen. Auch der männliche Oberkörper rückt bei Diskussionen über Ideale der Schönheit gerne in den Fokus und bringt Männer auf der gesamten Welt dazu, alles dafür zu tun, um die berühmten sechs Muskelschwünge auf dem Bauch zu erzeugen. Die Strapazen dafür sind groß und natürlich kann man rein objektiv festhalten, dass ein gestählter Männerkörper durchaus seinen Reiz hat. Vom weiblichen Geschlecht wird er in Form von Promis wie David Beckham angehimmelt, Männer beneiden diese Ableger ihres eigenen Geschlechts um das Symbol. Dabei gab es schon immer viele Stimmen, die sagten, dass der Waschbärbauch – oder auch der kleine Bierbauch – nicht weniger männlich ist als das gestählte Sixpack. Nun hat sich erneut eine Umfrage mit diesem Thema beschäftigt und ist erneut zu einem Ergebnis gekommen, dass auch den Bauchträger zufrieden stimmen könnte.

Die Universität der australischen Stadt Queensland hat sich mit typischen Symbolen der männlichen Optik befasst und zu diesem Zweck anonym Frauen befragt. Es ging nicht nur um den Bauch, sondern auch um Fragen der Körperbehaarung und der Größe. 600 Befragten wurden dafür Werbeplakate gezeigt, in denen unterschiedliche Typen von Männern abgebildet wurden. Das Ergebnis ist vielleicht gar nicht so verblüffend: Der „Normalo“ hat sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die besten Eindrücke hinterlassen.
 

Ein bisschen Bauch und ein bisschen Haar kommen an

Natürlich ist ein solches Ergebnis nicht verbindlich. Und natürlich gibt es Frauen, die auf den trainierten Männerkörper stehen, wie er an den verschiedensten Ecken der Werbung und der Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Umfrage zeigt vor allem, dass er aber keinen Vorzug gegenüber den Männern erhält, die sich nicht ganz so sehr mit den Muskeln im eigenen Bauch beschäftigen, sondern ganz normal leben. Die besten Ergebnisse erzielten bei der Umfrage nämlich Männer, die den klassischen Waschbärbauch haben und dabei auch noch ein wenig Haare auf dem Körper. Das glatte Sixpack kam bei den Probanden hingegen weniger gut an. Natürlich ist damit nichts bewiesen und noch immer kann man sagen, dass das Sixpack einen großen Reiz ausstrahlt. Für viele Frauen und Männer auf der Welt ist aber der kleine Bierbauch noch eher ein Zeichen für Männlichkeit.

 

Foto: #76753758 © Valua Vitaly – Fotolia; Public Domain



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.