Der Pokerabend zuhause: Was für echte Männer

        Pokerabend    

Okay okay, wir wissen, auch Frauen können pokern. Bei weitem nicht so viele Frauen wie Männer, aber darum geht es heute auch nicht, denn wenn Männer an einem Pokerabend zocken, dann sind wir gedanklich zurückversetzt in den Wilden Westen. Ein Saloon, Zigarren, ein quietschender Deckenventilator. Vor uns ein Glas Whiskey und in unserer Hand drehen sich die Chips wie von selbst. Sie klicken, wenn wir sie ineinanderschieben, wir drehen sie zurück und klick klick klick… Und dann geht es los. Die Blinds bitte!

 

Pokerabend – 22 Uhr – bei mir

Wie oft wollen wir Männer eine Auszeit von unseren Frauen und überlegen immer krampfhaft, was man denn tun könne. Viel zu selten kommt man auf die Idee, einen entspannten Pokerabend zu planen. Natürlich braucht man auch hier einen Ort, ein Zuhause eines Kollegen, der die Aufgabe hat, seine Frau für diese Nacht loszuwerden. Denn Poker unter Männern ist entspannter, als wenn das andere Geschlecht die Ohren mit am Tisch hat (und am Ende noch das Turnier gewinnt). Ein Stammtisch für Kerle. Alkohol, dreckige Witze und Kippen – erlaubt ist, was Spaß macht.

Was brauchst du, um so eine kleine Veranstaltung ins Leben zu rufen? Worauf musst du achten, damit es an nichts fehlt? Wie sind die Regeln? Warum ist Poker besser als Blackjack? Was sind die Basics beim Pokerabend und hast du überhaupt das beste Pokerset? Du bist modern und suchst nach der besten Poker-App, um einen Vorteil den anderen gegenüber zu haben? Was macht ein gutes Pokerface und einen guten Bluff aus? All diese Themen werden wir dir in den nächsten Tagen erklären und dir nach und nach zum perfekten Pokerabend verhelfen.

 

Die Pokerabend-Planung

Um dich langsam an dieses Thema heranzuführen (denn wir können nicht davon ausgehen, dass jeder bereits alles weiß), beginnen wir, wie auch du bei einem Pokerabend beginnen wirst. Alles steht und fällt mit der Planung beim Pokerabend. Was du alles brauchst, worauf du achten musst und welche No-gos es vielleicht gibt, erfährst du heute, jetzt und hier.

 

Die Mitspieler

Pokerabend

Was ist das Wichtigste beim Pokerabend? Richtig, die Pokerspieler, denn ohne Mitspieler gibt es keinen Pokerabend. Im besten Fall hast du jetzt einen großen Freundes- und Bekanntenkreis und im allerbesten Fall können bereits alle pokern oder haben zumindest ein bereits vorhandenes gewisses Grundverständnis davon. Um den Aufwand möglichst gering zu halten, empfehlen wir dir, eine WhatsApp-Gruppe anzulegen, in die du erst einmal alle potentiellen Pokerspieler einlädst. Aus Erfahrung wissen wir nämlich, wie mühselig es sein kann, alle unter einen Hut zu bringen. Hast du die erste Hürde genommen, nämlich ein Datum zu finden, an dem auch wirklich genug Leute können, geht es weiter.

Du solltest dafür sorgen, dass ihr mindestens sechs Spieler seid. Natürlich gehen auch fünf und weniger, aber du wirst schnell feststellen, dass es besser ist, wenn mehrere Spieler am Tisch sitzen. Nicht nur, um die Spannung hochzuschrauben, nein, auch der ganze Verlauf des Abends, die Witze und die Gespräche während der Kartenausgabe ändern sich. Und zwar zum Positiven. Suche dir also sechs bis acht Spieler, finde einen Termin und danach die Location. Normalerweise wechselt der Ort des Geschehens regelmäßig, so dass nicht immer derselbe die Sauerei danach zuhause hat.

 

Die Verpflegung

Pokerabend

So, du hast eingeladen und bist in erster Linie neben einem passenden Pokerset auch für Essen und Getränke verantwortlich. In Absprache lässt sich dies natürlich unter allen aufteilen.

Mit antialkoholischen Getränken wirst du den meisten deiner Freunde bei einem solchen Abend gestohlen bleiben können. Das ist in etwa vergleichbar mit einem Karo 2 und einer Kreuz 7 als Blatt. Braucht kein Mensch. Also sieh zu, dass neben den üblichen Biersorten auch eine kleine Auswahl an etwas härterem Stoff zur Verfügung steht. Gegen einen guten Whiskey hat noch nie jemand etwas gesagt.

Du möchtest natürlich nicht, dass deine Freunde und Kollegen nach einer Stunde schon voll vom Pokertisch kippen und benötigst zwangsläufig Fingerfood. Mach dir keinen Stress. Von der bestellten Pizza, bis hin zu Chips, Nüssen und Salzstangen geht alles klar. Und Gummibärchen.

 

Das Pokerset

Pokerabend

Startklar? Von wegen. Ein bisschen was kommt noch auf dich zu. Du benötigst ein Pokerset. Ein Tipp von uns: Spare nicht an der falschen Stelle. Denn du wirst feststellen, dass bei sämtlichen sehr günstigen Pokersets die Farben und Werte der Chips kaum auseinanderzuhalten sind. Das wird später im Laufe des Abends zusehends nerviger. Auch die Karten. Achte darauf, dass es sich nach Möglichkeit um Pokerkarten handelt. Diese sind aus Plastik, knicken nicht und rutschen gut über den Tisch. Nichts in schlimmer, als eine eingeknickte Kreuzdame, wo jeder von voreherein sieht, dass der andere die Dame auf der Hand hat. Für gute Pokersets muss du bereit sein, jenseits der 50 Euro Marke zu investieren. Auf lange Frist gesehen hast du dafür von diesen Pokersets deutlich mehr.

 

Der Pokertisch

Pokerabend

Du hast mittlerweile also Getränke, Fingerfood und ein Pokerset, welches sich sehen lassen kann, hast du dir auch angeschafft – fehlt noch ein Pokertisch. Okay, okay – wir wollen mal die Kirche im Dorf lassen. Kein Mensch benötigt für den privaten Gebrauch einen eigenen Pokertisch. Auf Amazon findest du ausreichend Auflagen für jede Sorte von Tisch und auch noch in allen Größen. Es spielt sich einfach schöner. Ob man die rund 60 Euro aufwärts investieren will, muss jeder selbst wissen. Keinen Sinn machen die billigen Drei-Euro-Poker-Teppiche für den Tisch, denn diese fliegen, rutschen und rollen sich bei jeder kleinen Berührung.

Es ist soweit. Du hast an alles gedacht, kannst in den Pokerabend starten und dir anhand der oben genannten Liste sicher sein, dass du für den heutigen Abend ein perfekter Gastgeber sein wirst.

 

Fotos: monkeybusinessimages; GoodLifeStudio; Pavlo_K; Sckrepka; V1V1 / Getty Images

5 Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.