Die richtigen Snacks für den Sport

        Snacks für Sportler    

Um den Muskelaufbau zu gewährleisten und bei Kräften zu bleiben, benötigst Du als Sportler eine Menge Energie. Wir zeigen Dir einige Snacks, die besonders lecker sind und Dir die nötige Kraft fürs nächste Workout liefern.
 

Ohne Aufwand: Protein-Riegel und Co.

Am einfachsten kannst Du durch Protein-Riegel Energie tanken. Diese enthalten je nach Hersteller zwischen 10 und 25 Gramm Proteine aus verschiedenen Proteinquellen und sind ideal für Zwischendurch. Auch Energie-Gel ist geeignet, um schnell wieder zu Kräften kommen. Es ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und deshalb besonders gut geeignet, um es auf die eigenen Trainingsgewohnheiten abzustimmen.

Protein-Shakes, z.B. von Bodylab24 gehören zu den beliebtesten Snacks im Fitness-Bereich. Sie lassen sich einfach zubereiten, liefern viel hochwertiges Eiweiß und schmecken gut. Der einzige Nachteil: Sie sind relativ kostspielig. Wer die Shakes allerdings rein als gelegentliche Snack verwendet, erhält eine preiswerte Alternative zu Riegeln und Energie-Gels.
 

Natürliche Snacks für Zwischendurch

Der kleine Hunger lässt sich in der Fitness-Welt mit unterschiedlichsten Snacks stillen. So etwa mit magerem Joghurt und Nüssen. Dazu werden einfach 250g Naturjoghurt mit einigen Wal- und Paranüssen vermischt und anschließend verzehrt. Neben wichtigen Eiweißen enthält der Snack auch vergleichsweise viele Kalorien und wenig Fett.

Ebenfalls beliebt: Thunfisch mit Salat. Das enthaltene Eiweiß liefert wichtige Energie und die Omega-3-Fettsäuren beschleunigen den Zellstoffwechsel und damit den Muskelaufbau. Am besten verwendest Du in Wasser eingelegten Thunfisch, da das Öl meist minderwertig ist. Den Salat kannst Du je nach Geschmack zubereiten, wobei frisches Gemüse natürlich ideal ist.

Zuletzt kannst Du auch auf Trockenfrüchte zurückgreifen. Der enthaltene Zucker liefert Energie für mehrere Stunden, weshalb die Früchte vor allem für Ausdauersportarten geeignet sind. Dasselbe gilt für Feigen, die aufgrund des enthaltenen Magnesiums und Eisens als wahrer Geheimtipp unter Sportler gelten. Am besten verzehrst Du frische Feigen, da diese wenig Salz und Öl enthalten.
 

Tipps für Ausdauer- und Kraftsport

Jede Sportart beansprucht den Körper auf eine andere Weise und die Snacks sollten daran angepasst sein. Beim Bodybuilding beispielsweise, ist es wichtig, viele Kohlenhydrate zu verzehren. Vollkornprodukte und Müsli sind geeignete Snacks, die Du auch kurz vor dem Training noch verzehren kannst. Nach dem Training sind erwähnte Protein-Shakes ideal, wobei auch einfache Buttermilch sich eignet. Du kannst natürlich auch ganz klassisch Bananen und anderes Obst als Snack verwenden.

Sportarten, die Deine Konzentration und Schnelligkeit erfordern, können mit Fruchtschorlen, die mit Mineralwasser gemischt werden, unterstützt werden. Auch Snacks wie Fruchtschnitten oder Cashewkerne eignen sich, um zwischendurch Energie zu tanken.

Es gibt also eine ganze Menge Snacks, die dem gefürchteten Hungerast vorbeugen. Sie liefern zwar für kurze Zeit Energie, sollten eine vollwertige Ernährung mit warmen Mahlzeiten jedoch nicht ersetzen.

 

Foto © gilaxia/iStock.com



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.