Gelöst: Gewittertierchen im TFT-Monitor loswerden

Die Sommerzeit könnte in manchen Regionen Deutschlands auch als Insektenzeit bezeichnet werden. Schlimm genug, dass du draußen schon von allen möglichen Insekten ausgesaugt, gestochen, gebissen und als Landeplatz genutzt wirst. Aber auch innerhalb deiner eigenen vier Wände bist du nicht sicher. Jetzt wird es etwas Persönliches. Du machst deinen Computer an, um zu arbeiten oder etwas zu zocken und da sitzt es: Das Gewittertierchen im Monitor.

Eigentlich heißen die kleinen Plagegeister Fransenflügler. Der Begriff Gewittertierchen hat sich einfach eingebürgert. Ganz wichtig!: Versuche nicht das Insekt aus dem Monitor herauszudrücken. Das kann nicht nur noch mehr Beschädigungen am Monitor verursachen, sondern auch das Gewittertierchen zerquetschen.

Gewittertierchen im Monitor: So entfernst du es

Du kannst dir mit diesen einfachen Tricks direkt Abhilfe leisten und damit versuchen, das Gewittertierchen im Monitor loszuwerden.

Möglichkeit 1: Lampe aufstellen

Sollte dein ungewollter Untermieter noch leben, stelle einfach eine helle Lampe neben deinem Monitor auf. Es besteht eine gute Chance, dass der Fransenflügler von ganz alleine die Biege macht. Der Monitor sollte dafür allerdings ausgeschaltet sein.

Möglichkeit 2: Staubsauger

Einen Versuch, das Tierchen mit dem Staubsauger zu entfernen, ist es auf jeden Fall wert. Deine Erfolgschancen sehen aber nicht allzu rosig aus. Dennoch ist es nicht besonders viel Aufwand und du kannst gleich einmal durch die Wohnung saugen, wenn du den Staubsauger sowieso schon in der Hand hast.

Möglichkeit 3: Herausklopfen

Das Leben geht auch irgendwann für das Gewittertierchen im Monitor zu Ende. Es kann sich schließlich nicht vom YouTube-Content ernähren, den du dir anschaust. Sobald die Trauerfeier abgehalten wurde, wird es Zeit sich zu trennen. Klopfe leicht auf das Display des Monitors und schüttle das Gerät ein wenig.

Jetzt lesen:  Riots Masterplan für die nächsten Jahre

Das klappt besonders gut, wenn das Gewittertierchen schon ausgetrocknet ist. Das ist die effizienteste Methode.

Möglichkeit 4: Abwarten

Diese Möglichkeit kannst du theoretisch mit Möglichkeit 3 verbinden. Warte einfach mal ab, ob sich das Insekt nicht einfach von alleine aus deinem Monitor herausbewegt. Entweder bist du es von ganz alleine los oder dir stehen die anderen Möglichkeiten zur Verfügung.

Greift die Garantie?

Sollte wirklich nichts helfen und das Gewittertierchen im Monitor lässt sich beim besten Willen nicht entfernen, bleibt dir nur noch der Anruf beim Hersteller.

Es gibt leider noch keine klare Regelung, wenn es um Gewittertierchen im Monitor geht. Das ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Am besten rufst du bei der Kundenhotline an und versuchst sachlich über einen Austausch durch Kulanz zu reden. Das ist deine beste Chance auf einen neuen Monitor ohne Bewohner.

Selbst Hand anlegen

Keine von den oben genannten Möglichkeiten funktionieren, der Hersteller stellt sich quer, da die Garantie bereits abgelaufen ist und das Gewittertierchen im Monitor lacht dich aus. Jetzt ist der Griff zum Werkzeugkoffer angesagt.

Wir müssen wohl nicht erwähnen, dass durch das eigenmächtige Aufschrauben Beschädigungen auftreten können. Außerdem verfällt jeglicher Garantieanspruch, falls dieser noch bestehen sollte.

Auf YouTube gibt es mit Sicherheit zu jedem erdenklichen Monitor ein Tutorial zum auseinander- und wieder zusammenbauen. Das erfolgt aber ausschließlich auf eigene Gefahr. Sollte etwas schiefgehen, bleibst du auf den Kosten sitzen.

So beugst du Gewittertierchen im Monitor vor

Damit du möglichst lange von Gewittertierchen verschont bleibst, gibt es einige Mittel und Wege, die die kleinen Insekten von deinem Monitor fernhalten. Fliegengitter an den Fenstern sind im Sommer alleine wegen Wespen und sonstigem Kroppzeug eine ziemlich gute Idee. Gewittertierchen werden davon aber ebenfalls abgehalten.

Jetzt lesen:  Die besten Männerspielzeuge für Indoor und Outdoor

Ein gewöhnliches Klimagerät schafft ebenfalls eine gute Vorsorge. Eine weniger teure Lösungen wäre eine helle Lampe, die Insekten zu sich lockt und somit vom Monitor fernhält. Eine professionelle Fliegenfalle ist zwar sehr effektiv, sieht aber in den meisten Fällen hässlich aus und verursacht störende Geräusche sowie einen unangenehmen Geruch, sollte mal etwas Größeres hineinfliegen.

Eine der besten Lösungen wäre eine Duftkerze aus dem nächsten Baumarkt oder Gartencenter. Du magst es eher geruchsneutral? Dann fülle eine Schale halbvoll zu gleichen Teilen mit Essig und Wasser. Danach noch etwas Spülmittel oben drauf und fertig ist deine Haushaltsfliegenfalle.

 

Fotos: Screenshot kn3ipi/YouTube