Kryptowährung kaufen: So steigst du als Anfänger sicher und einfach ein

In der letzten Zeit ist der Krypto-Markt förmlich explodiert und erfreut sich auch weiterhin immer mehr Beliebtheit. Es ist nicht nur so, dass der Bitcoin schlagartig wieder zugelegt hat. Es schießen auch immer weitere Kryptowährungen aus dem Boden, die ein riesiges Potenzial mit sich bringen. Dazu gehören unter anderem Ethereum, Litecoin, Dash, Ripple oder der kürzlich weltberühmt gewordene Dogecoin, dessen Wert innerhalb kürzester Zeit extrem angestiegen ist, obwohl er ursprünglich nur aus Spaß entwickelt wurde.

Trotz dieses gewaltigen Potenzials zögern viele Anleger, sich mit dem Thema Kryptowährung kaufen zu beschäftigen. Vor allem Laien tun sich schwer damit, den Einstieg zu finden. Das Thema scheint für viele zu komplex zu sein und die Angst, ein risikoreiches Geschäft zu tätigen, schreckt die meisten ab. Allerdings handelt es sich bei Kryptowährungen nicht um eine Raketenwissenschaft. Wir möchten dir mit diesem Artikel eine Anleitung an die Hand geben, mit der du schnell anfangen kannst, in Krypto zu investieren. Wir zeigen dir mit Crypto Voucher, paysafecard und PayPal drei praktische und sichere Möglichkeiten auf, um Kryptowährung zu kaufen und an dem wachsenden Marktgeschehen teilzunehmen.

Um in Kryptowährungen zu investieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir möchten hier die einfachsten und sichersten Varianten vorstellen, um dir den Einstieg so leicht wie möglich zu machen.

Crypto Voucher

Crypto Voucher - Kryptowährung kaufenÜber eine Crypto Voucher Gutscheinkarte kannst du diverse Kryptowährungen kaufen. Dafür erwirbst du zunächst einen Gutschein, um den entsprechenden Wert in eine von dir ausgewählte Kryptowährung umzutauschen. Zur Verfügung stehen die gängigen Kryptowährungen wie zum Beispiel Bitcoin, Ethereum oder Litecoin. Der Voucher funktioniert wie eine Kreditkarte, die international eingesetzt werden kann.

Jetzt lesen:  Nasenspray-Sucht: Wie man davon wegkommt

Du kannst in verschiedenen Online-Shops wie z.B. Guthaben.de den Crypto Voucher kaufen. Normalerweise erhältst du direkt nach dem Kauf eine E-Mail mit dem Gutschein-Code und kannst diesen sofort einlösen.

Die Gutscheine gibt es beispielsweise für 10, 25, 50 oder 100 Euro und mittlerweile gibt es bereits viele Stellen, wo du mit Kryptowährungen bezahlen kannst.

Wenn du beginnen möchtest, Kryptowährungen zu kaufen, stellt der Crypto-Voucher den perfekten Einstieg dar. Was du letzten Endes mit deinem Einsatz machst, bleibt dir überlassen. Du kannst ihn entweder behalten und auf eine positive Kursentwicklung hoffen oder ihn wie ganz normales Geld behandeln und deine Einkäufe damit bezahlen.

Eine anonyme Abwicklung des Kaufprozesses ist allerdings nur dann möglich, wenn Coin-Tumbler wie smartmixer.io verwendet werden.

Kryptowährung kaufen mit paysafecard

paysafecard Kryptowährung kaufenDas Thema Anonymität ist mit der paysafecard überhaupt kein Problem. Aus diesem Grund ist sie bei vielen Nutzern beliebter als ein Crypto Voucher. Mit der paysafecard müssen Bitcoins nicht mehr über das Bankkonto oder die Kreditkarte gekauft werden. Außerdem gibt es mittlerweile zahlreiche Krypto-Plattformen, auf denen die paysafecard als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Hierzu gehören unter anderem Etoro, Paybis, Plus500 und Eightcap.

Die paysafecard funktioniert im Grunde wie ein Crypto Voucher und ist ebenfalls wie ein Gutschein oder eine Prepaid-Zahlungskarte anzusehen.

Um Bitcoins zu erwerben, hast du mit dem paysafecard Code wieder mehrere Möglichkeiten. Du kannst deine Transaktion entweder über eine P2P-Plattform abwickeln oder über eine Kryptobörse. Die meisten Kryptobörsen akzeptieren die paysafecard nicht als Zahlungsmittel. Allerdings gibt es ein Hintertürchen, durch das der Kauf von Bitcoin dennoch möglich ist. So kannst du mittels deiner paysafecard dein Guthaben bei einem anderen Zahlungsdienst (z. B. Skrill) aufladen. Über diesen Zahlungsdienst kaufst du dann die Bitcoins an einer der Kryptobörsen.

Jetzt lesen:  Kostenlose Goodies: Diese Möglichkeiten bietet das Internet

Der P2P-Markt bietet Kunden die Möglichkeit, privat Bitcoins zu kaufen oder zu verkaufen. Der Verkäufer, der seine Bitcoins zum Verkauf anbietet, kann die Zahlungsmittel festlegen, die er akzeptiert. Üblicherweise gehört die paysafecard dazu. Auf den P2P-Plattformen können die Verkäufer außerdem bewertet werden, was für dich den Vorteil hat, dass du dich an den Rezensionen orientieren kannst. Du kannst außerdem die bisherige Verkaufshistorie einsehen und einschätzen, ob der aktuelle Preis angemessen ist. Dennoch bleibt festzuhalten, dass der private Kauf von Bitcoins immer noch ein gewisses Risiko mit sich trägt.

Ein weiterer Nachteil bei der paysafecard: Aufgrund des höheren Risikos sind auch die Gebühren etwas höher als bei anderen Zahlungsmitteln.

PayPal

PayPalPayPal zählt nach wie vor zu den beliebtesten Zahlungsdienstleistern. Dennoch wird PayPal nicht auf allen Krypto-Plattformen akzeptiert. Bevor du dich also bei einem Krypto-Broker anmeldest, solltest du genau prüfen, ob du mit PayPal bezahlen kannst.

Grundsätzlich ist der Vorgang dann aber einfach: Um Kryptowährungen mit PayPal zu kaufen, musst du dir lediglich ein Konto bei einem Krypto-Broker deiner Wahl anlegen – natürlich nur, wenn dieser auch wirklich PayPal akzeptiert – und dieses Konto über dein PayPal-Konto aufladen.

Da PayPal die Ein- und Auszahlungen in der Regel sofort ausführt bzw. ausführen kann, sind die Gebühren hier oft etwas höher.

Trotzdem gibt es auch viele Vorteile, wenn es darum geht, Kryptowährungen mit PayPal zu kaufen. Wie bereits erwähnt kannst du mit PayPal sofortige Transaktionen tätigen. Du musst also nicht lange warten, um dein Krypto-Konto zu befüllen. Außerdem gehört PayPal zu den sichersten und benutzerfreundlichsten Zahlungsdienstleistern der Welt.

Jetzt lesen:  Darum könnte Bitcoin für dich lebensverändernd sein

Kryptowährung kaufen – unser Fazit

Du siehst schon: Es gibt viele Möglichkeiten, um endlich in das Krypto-Geschäft einzusteigen. Du kennst nun die drei einfache und sichere Methoden, um Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu kaufen. Für welche Variante du dich entscheidest, hängt vor allem von deinen persönlichen Wünschen ab. Ist dir Anonymität wichtig oder setzt du mehr auf eine einfache Benutzeroberfläche? Welche Rolle spielen die jeweiligen Transaktionsgebühren für dich? Das sind alles Fragen, die du dir im Vorfeld stellen solltest. Ganz im Sinne der Diversität kannst du aber natürlich auch verschiedene Wege ausprobieren und somit auch verschiedene Zahlungsanbieter und Krypto-Broker. In jedem Fall kann das Thema Kryptowährung ein lukratives Geschäft für dich sein, welches du dir nicht entgehen lassen solltest. Mit der notwendigen Vorsicht und ein bisschen Recherche können hier in Zukunft noch hohe Gewinne erzielt werden.

 

Fotos: Kaspars Grinvalds / stock.adobe.com, guthaben.de, PayPal