Die besten Sexstellungen für einen großen Penis

Size matters – das wussten wir doch schon immer. Und die Damenwelt freut sich natürlich auch, wenn Er ein bisschen besser bestückt ist. Allerdings hat ein großer Penis nicht nur Vorteile. Denn bei mancher Stellung zieht er einige Komplikationen nach sich. Nämlich, wenn die Lady mit deinem besten Stück so gar nicht zurechtkommt. Doch das muss nicht sein. Wir haben ein paar Tipps zusammengetragen, wie du ihr mit deinem kleinen Freund echte Freuden bereitest. Es gibt verschiedene Sexstellungen für Männer mit großem Penis, bei denen ihr beide voll auf eure Kosten kommt.

1Die Reiterstellung –
die Dame übernimmt die Kontrolle

Hoppe, hoppe, Reiter – diese Stellung ist ein echter Klassiker. Und das Tolle: Sie ist auch für Herren mit großem Penis geeignet. Im Stil eines Cowgirls nimmt die Dame auf deinem besten Stück Platz. Dabei hat sie die volle Kontrolle über die Geschwindigkeit und die Tiefe der Penetration. So klassisch diese Position auch sein mag, sie ist ebenso aufregend und bringt ein wenig Abwechslung in die Abläufe im Bett. Eventuell kann bei dieser Art der Penetration ein wenig Gleitmittel helfen. Dann heißt es für dich nur noch, einfach zurücklehnen und die Dame machen lassen.

2Die Kerze –
Doggystyle im Stehen

Moment mal, Sex und Kerze? Das klingt zunächst einmal ein wenig bedrohlich. Doch keine Sorge, mit schmerzhaften Wachsspielen hat diese Stellung nichts zu tun. Und wer bei Kerzen an weihnachtliche Atmosphäre denkt, der ist ebenfalls schief gewickelt. Vielmehr seid ihr bei dieser Position im Stehen aktiv. Und das kommt natürlich der Länge des besten Stücks entgegen. Genauer gesagt handelt es sich bei der Kerze um eine Art Doggystyle-Position. Nur wird diese nicht auf allen Vieren ausgeführt, sondern eben an die Wand gelehnt im Stehen. Auch hier hat die Dame eine gute Übersicht und kann das Geschehen besser kontrollieren als bei der klassischen Hündchenstellung. Wie tief und intensiv die Penetration durchgeführt wird, bestimmt die Frau, indem sie die Schenkel weiter öffnet oder enger zusammenführt. Ein Vorteil dieser Stellung ist, dass sie trotz animalischem Vorbild sehr romantisch ist. Beide Partner genießen vollen Körperkontakt, während man sich hauteng aneinanderschmiegt. Ein Tipp von uns: Probier diese Stellung doch mal unter der Dusche aus. Deine Partnerin wird Augen machen, wenn ihr euch unter wohlig warmem Wasserstrahl zärtlich vereint.

3Reverse Cowgirl –
die umgekehrte Reiterstellung

Was in eine Richtung funktioniert, kann auch andersherum klappen? Einen Versuch ist es wert. Und du wirst sehen, hier kommen beide Partner auf ihre Kosten. Wie die Reiterstellung funktioniert, weißt du ja. Hier geht es darum, die Blickrichtung der Partnerin zu verändern. Statt dem Gesicht wendet sie dir den Rücken zu, sie nimmt also in umgedrehter Position auf deinem besten Stück Platz. Und sie steuert ganz genau, wie dein großer Penis in sie eindringt. Du kannst dich in der Zwischenzeit ihrem Po widmen oder die Taille mit einer Streicheleinheit versorgen. Und wie wäre es mit einem kleinen Experiment, bei dem beide einverstanden sind? Sie sitzt zunächst in klassischer Reiterstellung auf deinem Schoß, während du unter ihr liegst. Dann winkelt die Dame die Beine an und dreht sich in etwa im 180 Grad Winkel. Das kann für beide Seiten ganz schön erregend sein – oder bei Damen und Herren einen kleinen Lacher auslösen. Und das ist im Bett manchmal gar nicht verkehrt.

4Die Ein-Pedal-Stellung –
hier gibt die Dame Vollgas

Ganz individuell steuert die Dame den Winkel und die Tiefe des Eindringens bei der Ein-Pedal-Stellung. Sie liegt auf dem Rücken und winkelt die Beine an. Ein Bein liegt dabei direkt auf deiner Brust auf. Wenn sie nun Druck ausübt, weichst du zurück. Zieht sie den Fuß zurück, dringst du tiefer ein. Deine Brust funktioniert in diesem Fall wie ein Gaspedal im Auto. Zusätzliche Stimulation der Klitoris ist bei dieser Stellung ebenfalls leicht möglich. Das steigert die Chancen auf ihren Orgasmus. Und die Romantiker haben die Gelegenheit, leidenschaftliche Zungenküsse auszutauschen und sich beim Akt tief in die Augen zu schauen.

5Die gedrehte Liege –
Sex im 45-Grad-Winkel

Zugegeben, diese Position bedarf ein wenig Übung. Wenn du sie mit deiner Partnerin aber perfektioniert hast, stellt sie ein echtes Highlight im persönlichen Kamasutra dar. Auch hier liegt die Dame auf dem Rücken. Du legst dich auf sie, positionierst dich aber in einem Winkel von etwa 45 Grad. Wenn du nun in sie eindringst, musst du dir keine Sorgen um zu viel Tiefe machen. Denn zu tiefes Eindringen ist so kaum möglich.

6Der Hydrant –
wenn‘s partout nicht passen will

Schon alles ausprobiert, aber wegen der Größe will so richtig keine Stimmung aufkommen? Dann probiere doch was anderes. Statt mit deinem besten Stück verwöhnst du die Dame eben mit dem Mund. Das ist mitunter sogar noch intensiver für sie. Und auch hier gibt es Variationen. Im Liegen, im Sitzen – oder im Stehen, der Hydrant. Du kniest dich vor die Lady und gehst mit dem Mund zu Werke. Klar, dabei bleibt Face-To-Face-Romantik den Gegebenheiten entsprechend ein wenig auf der Strecke. Sehr sinnlich geht es aber dennoch zu. Und die Dame genießt von oben einen erregenden Anblick, wie du dich ganz ihrem Lustbereich widmest. Wem das auf Dauer ein wenig zu unkomfortabel wird, der führt diese Stellung an der Wand durch. Dort kann sich die Dame leicht zurücklehnen und mit dem Rücken an der Wand abstützen.


Fotos: anastas; / stock.adobe.com; AJOURE´ Redaktion