Unglaublich! Wir werden rund um die Uhr überwacht

        Geräte, die per Sprachsteuerung funktionieren, überwachen unsere Kommunikation    

Big Brother ist watching you. Das war ja alles noch harmlos, als der „Televisor“ jedes Wort von Winston abhörte. Selbst das kleinste Flüstern wurde in George Orwells Roman 1984 registriert und aufgezeichnet.

Heute, weit 30 Jahre später, brauchen wir uns keine Sorgen mehr über einen „Televisor“ machen, der uns in der Annahme leben lässt, er könnte uns aufzeichnen. Damals konnte man sich „wenigstens“ instinktiv darauf einstellen, dass jedes Geräusch, das man macht, gehört wird und – außer in der Dunkelheit – jede Bewegung beobachtet wurde.

Nein, heute kaufen wir uns einfach ohne darüber nachzudenken Produkte, die uns unwissentlich aufzeichnen. Somit können die Konzerne wie Apple, Motorola, Samsung, LG oder Sony einfach unsere Privatgespräche mithören und unser Konsumverhalten tracken. Wenn es denn wenigstens gefiltert wäre, um nur unser Konsumverhalten aufzuzeichnen. Nein, jeder Streit, alle emotionalen Highlights bis hin zu alltäglichen Gesprächen wird aufgezeichnet und an die Server der Firmen übermittelt.

Aber mal ins Detail:

Wir nehmen uns beispielsweise das neue Gerät von Samsung zur Brust. Es handelt sich um den Samsung Smart TV der Serie 7 und 8. Diese Geräte kann man mit der Smart TV Fernbedienung steuern, weil sie eine Spracherkennung für die Steuerung des Geräts haben. Du kannst so mit deiner Stimme ganz einfach deinen Fernseher bedienen. Aber leider kann die Fernbedienung noch viel mehr. Das Gerät zeichnet alles auf, worüber wir uns unterhalten.

Nett von Samsung ist der Zusatz in der Betriebsanleitung: „Bitte seien Sie sich im Klaren darüber, dass – wenn Ihre gesprochenen Worte persönliche oder andere sensible Informationen enthalten – diese Informationen sich unter den Daten befinden, die durch die Nutzung der Spracherkennung an einen Drittanbieter geschickt werden.“
 

Durch die Sprachsteuerung der neuen Samsung TV-Modelle bleibt kein Gespräch mehr ungehört.
Durch die Sprachsteuerung der neuen Samsung TV-Modelle bleibt kein Gespräch mehr ungehört.

 

Original Auszug aus der Betriebsbeschreibung: „Please be aware that if your spoken words include personal or other sensitive information, that information will be among the data captured and transmitted to a third party through your use of Voice Recognition.”

Da fühlt man sich doch gleich pudelwohl bei dem Gedanken oder?

Nicht nur beim TV werden wir komplett überwacht. Nein! Apple und Motorola spielen dieses Spiel schon längst ein paar Schritte weiter. Warum denn nur die eigenen vier Wände aufnehmen? Sie geben den unwissenden Konsumenten einfach ein mobiles Gerät in die Hand und lassen sie – wie zum Beispiel beim Motorola Moto X – die Worte „Google Now“ oder bei den geliebten Apple Geräten „Hallo Siri“ rufen und schon nehmen die Hersteller alles auf. Seit dem Update auf Version iOS 8 macht das das iPhone oder iPad übrigens ganz von alleine, wenn du Siri in den Einstellungen nicht explizit deaktivierst. Und zwar alles – 24 Stunden rund um die Uhr.

Apple schreibt dazu in den eigenen Richtlinien: „Wenn Sie Siri und die Diktierfunktion verwenden, wird alles, was Sie sagen bzw. diktieren, aufgezeichnet und an Apple gesendet, damit die Anfragen verarbeitet werden können.“

Das wohl größte Problem daran ist wohl, dass wir uns die digitale Wanze, die uns rund um die Uhr überwacht, selbst kaufen, ohne sich Gedanken über die Konsequenzen zu machen, wenn wir persönliche Daten über Körperfunktionen, Aufenthaltsort und sonstige Befindlichkeiten preisgeben. Zukunft in allen Ehren. Aber geht das nicht ein bisschen zu weit?
 

Dank Siri wird alles, was wir sagen aufgezeichnet und an Apple geschickt.
Dank „Siri“ wird alles, was wir sagen, aufgezeichnet und an Apple geschickt.

 

Mit "Google Now" ist auch auf dem Android System des Moto X Sprachsteuerung möglich - direkte Weitergabe an Motorola inklusive.
Mit „Google Now“ ist auch auf dem Android System des Moto X Sprachsteuerung möglich – direkte Weitergabe an Motorola inklusive.

 

Fotos: Top: 56937297 © Jürgen Fälchle – Fotolia.com; Samsung PR, Apple PR, Motorola PR

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.