kraftwerk – Der Power-Akku für dein Smartphone

        Mehr Akku-Leistung durch eine Brennstoffzelle - mit "kraftwerk" geht dein Smartphone nicht mehr leer    

„Kraftwerk“ – Der Name ist Programm

In der modernen Zeit der Schnelllebigkeit, in der sich alle ich mit ihrem Smartphone beschäftigen und Technik den höchsten Stellenwert seit je zuvor erreicht hat, sind wir vor allem von einem abhängig – dem Strom. Denn nur wenn er fließt, haben wir die Möglichkeit, unseren Alltag unbeschwert weiter fortzuführen, wie wir es gewohnt sind. Blöd nur, dass die Akkulaufzeiten unserer Smartphones die Nutzungsdauer unserer Geräte weit unterschreiten. Doch hier hat sich in den letzten Jahren eine Lösung etabliert: Powerbanks – kleine Kästen für die Hosentasche, die unser Smartphone im Notfall mit Saft versorgen. Doch auch sie sind schnell ausgereizt und stoßen an die Grenzen ihrer Kapazität. Und genau da setzt „kraftwerk“– ein Kickstarterprojekt aus Deutschland – an.

Was ist „kraftwerk“?

Auf den ersten Blick sieht die Powerbank vom deutschen Hersteller eZelleron ganz gewöhnlich aus. Nun, zugegeben: das Design fällt für so einen Alltagshelfer recht schick aus. Verschiedene Farbkombinationen, eine abgerundete Form und der obligatorische USB-Port komplettieren den positiven Ersteindruck. Doch „kraftwerk“ ist alles andere als gewöhnlich.
 

Der kraftwerk Akku ist in verschiedenen Farben erhältlich.
Der kraftwerk Akku ist in verschiedenen Farben erhältlich.
 

Was macht „kraftwerk“ so besonders?

Der Unterschied zu den anderen Powerbanks liegt im Detail. Denn wie so oft kommt es auf die inneren Werte an. Und hier überzeugt „kraftwerk“ auf ganzer Linie. Denn im Inneren des kleinen Stars steckt eine Brennstoffzelle. Jetzt fragst du dich bestimmt: „Moment mal, eine was…?“ Und das ist auch verständlich. Doch so ungewöhnlich das klingen mag, so praktisch ist es. Denn die Vorteile liegen klar auf der Hand. Mit ganz gewöhnlichem Feuerzeuggas kann ein Gas-Tank, der sich im Inneren verbirgt, innerhalb von 3 Sekunden aufgefüllt werden und sorgt fortan für Strom und somit dafür, dass dir dein Handy nicht mehr ausgeht. Einzige Voraussetzung: Du brauchst genug Feuerzeuggas!
 

In 3 Sekunden ist das kraftwerk mit gewöhnlichem Feuerzeuggas wieder komplett aufgeladen.
In 3 Sekunden ist das kraftwerk mit gewöhnlichem Feuerzeuggas wieder komplett aufgeladen.
 

Wieviel Power steckt in dem Kraftpaket?

Soviel sei gesagt: eine ganze Menge. Anders als gewöhnliche Powerbanks, die meist „nur“ mit 3.000 oder 10.000 mAh daherkommen, tritt „kraftwerk“ mit 25.000 (!) Milliampere-Stunden auf. Somit ist der unscheinbare Kasten in der Lage, ein komplett leeres Smartphone circa 11 Mal aufzuladen – Rekordwert! Das bedeutet, egal wo du bist, ob in der Arktis, im Dschungel oder in der Stadt – das lästige Problem mit der Ausdauerschwäche deines Akkus bist du los, wenn du bereit bist, hierfür etwas Geld in die Hand zu nehmen.
 

Das kraftwerk hält für ca. 11 Aufladungen deines Smartphones.
Das kraftwerk hält für ca. 11 Aufladungen deines Smartphones.
 

Was kostet „kraftwerk“?

Fürstlich bezahlen lässt sich eZelleron ab Dezember 2015. Wenn man den Angaben auf der Plattform von Kickstarter vertraut, so liegt die unverbindliche Preisempfehlung bei um die 149 Euro. Doch hierfür bekommst du einen stets treuen Wegbegleiter, dem nur selten der Saft ausgeht und der sich mit ein wenig Feuerzeuggas zufrieden gibt. Wenn du also schon immer von so einer Art der portablen Steckdose geträumt hast, kannst du hier zuschlagen. Auch wenn die gewünschte Summe auf Kickstarter bereits erreicht wurde, so läuft die Finanzierung noch weiter. Für 99$ bekommst du voraussichtlich ab Dezember diesen Jahres eine exklusive Powerbank der besonderen Art und hilfst obendrein dem Unternehmen.

 
Mehr über den Power-Akku und den aktuellen Entwicklungsstand auf Kickstarter und http://hellokraftwerk.com.
 

 

Fotos: eZelleron PR

1 Kommentar

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.