So denkt dein Schwarm an dich!

        so denkt sie an dich    


Die Liebe kann etwas so wunderschön Grausames sein. Schmetterlingslarven durchforsten deinen Körper, du erblindest, weil die rosarote Brille keinen UV-Schutz hatte, aber trotzdem schmückt ein breites Lächeln dein Gesicht, da du an nichts Anderes mehr als an sie denken kannst.

Während sie… vermutlich an Nutella oder Hundewelpen denkt.
Weil Frauen nun mal Hundewelpen-essende Nutella-Liebhaberinnen sind, musst du dafür kämpfen, noch niedlicher als Nutella zu sein und darum zeigen wir dir super einfache Tipps, damit sie an dich denkt!
 

Die fünf Sinne

Die Sinne eines Menschen sind von unschätzbarem Wert und genau diese sind der Schlüssel zum Erfolg. Das ist natürlich nur mit dem nötigen Fingerspitzengefühl zu erreichen. Klar, kannst du ihr ans Schienbein treten und sie wird sich garantiert an dich erinnern, aber fangen wir erst mal mit dem Augenkontakt an.
 

1. Visuell, Visualisierung und Vision

Es ist allseits bekannt, dass die Augen das Tor zur Seele sind. Ein unkreativer Mensch mag sich unter dem abstrakten Konstrukt einer Seele nicht viel vorstellen können, dennoch spürt auch dieser, wenn abertausend Schmetterlinge sich in seinen Eingeweiden breitmachen, sobald er in die Augen der schönsten Frau auf Erden blickt.

Glücklicherweise ist Schönheit ein subjektives Ideal und die Wirkung der Augen bestimmt hauptsächlich die Ausstrahlung. Darum solltest du lernen, ihr schöne Augen zu machen. Bevor du sie aber den ganzen Abend lang anstarrst, haben wir ein paar Tipps für dich.

Tipp 1: Lass dich zuallererst darauf ein. In der Regel erkennt man immer, ob jemand Interesse hat, wenn diese Person den Augenkontakt meidet. Suche den Augenkontakt und du wirst ihr im Gedächtnis bleiben.

Tipp 2: Entspanne deine Augen und spiele nicht den Psycho. Sehe dabei auch nicht gelangweilt, sondern aufmerksam aus. Schau jedoch nicht zu tief in die Seele.

Tipp 3: Intensiviere deinen Blick nur, wenn er den ihren durch einen großen Raum oder eben größere Distanz trifft.

Tipp 4 / Finisher Move: Treffen sich euch Blicke aus mittlerer Distanz, lächle, schaue dann weg und nach 2–3 Sekunden wieder hin. Oder du hebst deine Mundwinkel an und zwinkerst mit beiden Augen gleichzeitig, als würdest du jemanden stumm begrüßen.
 

2. Berühren, Reizen, Nerven

Du sollst sie natürlich nicht nerven, sondern ihre Nerven stimulieren. Ob verliebt oder nicht, Berührungen lassen aufmerksam werden und das Herz schneller schlagen. Das Wichtige sind unerwartete, nicht unangemessene Berührungen.

Tipp 1: Berühre sie immer wieder mal, wenn du ihre Aufmerksamkeit erhalten möchtest, du einen Dialog unterstreichen willst oder etwas unterhaltsam war.

Tipp 2: Wenn die Umstände es zulassen, platziere dich neben sie, sodass ihr euch fast berührt, zum Beispiel auf einer Parkbank.

Tipp 3: Streife sie immer wieder, wenn du nach etwas greifst, ihr etwas in die Hand gibst oder der Platz, auf dem ihr euch befindet, zu schmal ist.
 

3. Say her Name

Stell dir vor, du bist auf einem Festival, lernst neue Leute in eurem Camp kennen und ihr alle habt ein Problem, euch die ganzen Namen zu merken. Immer wieder passieren „diese“ peinlichen Momente. Doch mit denjenigen, dessen Namen du dir merken konntest, fällt dir das Kennenlernen viel leichter. Das liegt daran, dass man selbst und andere das Gefühl bekommt, respektiert zu werden.

Tipp 1: Es bieten sich im Laufe weniger Stunden unzählige Gelegenheiten, ihren Namen zu sagen. Achte mal darauf, wie oft du das Wort „du“ statt ihrem Namen benutzt. Ersetze es einfach.

Tipp 2: Nicht nur Namen, sondern auch Spitznahmen funktionieren gut. Vor allem, wenn sie das Resultat eurer Erlebnisse sind.

Tipp 3 / Secret Move: Wenn sie dich zum Lachen bringt, sage ihren Namen dabei. Du darfst aber nicht übertreiben oder es zu laut machen.
Wenn du beispielsweise über einen subatomaren quantenmechanischen Witz von ihr lachst, sage so etwas wie: Ha, ha, ha, ha, oh Mann, Jasmin, gar nicht schlecht!
 

4. Der Duft

Musik und Düfte sind die faszinierendste Möglichkeit, sich an etwas zu erinnern.

Tipp 1: Bade nicht in Parfüm, sondern trage es dezent auf. Es darf gerne ein Teureres sein, da diese Düfte lange halten, aber trotzdem keine zwei Meter Duftradius um dich ziehen.

Tipp 2: Überlege, was ihr gefällt. Zum Beispiel etwas Sportliches oder doch eher ein Business-Parfüm. Trotzdem solltest du dich noch damit identifizieren können.

Tipp 3/ Secret Move: Suche eine Duftnote, die sie mag und damit täglich konfrontiert wird.
Wenn sie zum Beispiel jeden Morgen an einem Blumenladen vorbeigeht, besorgst du dir einen blumigen Duft, der dem Laden gleicht. So wird sie jeden Morgen an dich denken müssen.
 

5. Schmecken

Nicht umsonst gehen frisch verliebte Paare häufig Essen. Gerade, weil jedes Date und das damit verbundene Restaurant anders ist, bleibst du ihr im Gedächtnis. Wenn sie das nächste Mal mit ihren Freundinnen Italienisch Essen geht, denkt sie daran, dass du mit ihr das Lokal ausprobiert hast und wird es ihren Freundinnen erzählen.

Tipp 1: Das richtige Restaurant wählen: Am besten wählst du ein Restaurant, das du schon ein paar Mal besucht hast – Heimspiel quasi.

Tipp 2: Es ist zwar unheimlich sexy, wenn sie 20 Minuten lang Spaghetti zwischen ihren Lippen hochschlürft und die Fleischbällchen auf ihre Bluse fallen, aber es ist besser, wenn ihr auf zu viel Tomatensoße oder Knoblauch verzichtet. Überlege dir lieber schon vorher, was du isst und ihr eventuell empfehlen kannst.

Tipp 3: Zeige dich von der besten Seite, was Tischmanieren betrifft.

Tipp 4: Themen worüber du reden kannst: Musik, Kunst, Reisen und bloß keine Details über die „Eigenschaften“ deines Körpers. Zeige dein Interesse an den Dingen, die sie beschäftigen und höre ihr gewillt zu.

 

Foto: WIN-Initiative / Getty Images



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.