4. Trainingswoche zur perfekten Sommerfigur

        12-wochen-konzept    

Woche 4 Trainingswoche zur perfekten Sommerfigur:

Na, hast du deinen Muskelkater schon gut auskuriert von letzter Woche? Ich hoffe doch schon, denn diese Woche wird das Workout ein klein wenig länger. Fünfzehn Minuten voller Spiel, Spaß und Spannung kommen auf dich zu, denn nichts anderes ist es als ein Spiel zwischen dir und deinem inneren Schweinehund, ein kleines aber feines Battle zwischen dem guten Engelchen auf der linken Schulter, der nichts weiter sagt als „Ja, super Sache ich werde richtig fit werden“ und dem bösen Engelchen auf der Gegenseite das mit grausamen Gedanken wie „Warum tue ich mir so etwas bloß an?“ zum Aufgeben verleitet.

Übungen:
15 Min AMRAP

400m Laufen/Rudern
30 Box Jumps
20 Sit-Ups
10 Burpees

Je nach Wetterlage kannst du im ersten Teil entweder 400m Laufen oder sie auf dem Ruderergometer runterreißen. Danach folgen direkt 30 Box Jumps. Das heißt du nimmst dir eine Plyobox, die ca auf Kniehöhe ist, und springst 30-mal darauf. Am besten steigst du wieder von der Box runter, um die orthopädische Belastung auf deine Knie zu reduzieren, aber auch ein Runterspringen ist möglich. Solltest du mit den Sprüngen Probleme haben ist es auch möglich auf die Box zu steigen statt zu springen. Hauptsache du bist mit beiden Füßen und ausgestreckter Hüfte in festem Stand auf der Box.

Die Sit-Ups sind nicht gedacht, damit du dich ausruhen kannst. Ganz im Gegenteil. Auch hier zählt nur der volle Bewegungsumfang. Das heißt sie zählen erst, wenn deine Hände über deinem Kopf den Boden berührt haben und danach deine Zehen berühren.

Käse schließt bekanntlich den Magen – 10 Burpees schließen die erste Runde. Und die können genauso eklig werden wie so mancher Käse… Burpees starten mit einer sauberen Liegestütz bei der die Brust den Boden berührt und enden mit einem Strecksprung.

Du hast die Burpees geschafft! Herzlichen Glückwunsch! Gehe nicht über Los, ziehe keine zweihundert Euro ein und beginne die nächste Runde 😉 Denn 15 Minuten AMRAP bedeutet „As Many Rounds As Possible“ also so viele Runden wie möglich, in 15 Minuten. Sweat, Baby, Sweat!

 

Foto: #59278323 © patrimonio designs – Fotolia.com



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.