Die coolsten Jeans-Trends für Männer 2021

Selbst so etwas wie Denim ist nicht immun gegen Veränderung. Im Laufe der Jahre kommen und gehen bestimmte Styles und auch das Jahr 2021 bringt so manchen neuen Jeans-Trend für Männer mit sich.

In den letzten Jahren wurden hautenge Passformen von 2000er-Jahre-Bagginess verdrängt, Distressed Denim wurde so löchrig, dass es ganz verschwand, und High-Rise-Taillen kehrten aus ihrem jahrzehntelangen Schlummerschlaf zurück. Aber wie geht es 2021 weiter mit der Jeans? Wir werfen einen Blick auf einige der größten Denim-Trends des Jahres.

Unser Geheimtipp: Die maßgeschneiderten Jeans von Hockerty

Maßgeschneiderte Jeans von Hockerty

Hockerty, der weltweit führende E-Commerce-Anbieter von 100% maßgeschneiderter Kleidung, stellt die erste individuelle, maßgeschneiderte Jeans für Männer vor. Die stylishen Hockerty Jeans sind in vier verschiedenen Schnitten erhältlich – Straight, Slim, Skinny und Bootcut. Zudem kannst du zwischen drei verschiedenen Arten der Veredelung wählen. Weitere Optionen, wie die Farbe der Knöpfe und der Nähte, wie auch die Auswahl der Taschen auf Vorder- und Rückseite der Jeans machen deine Hockerty Jeans zum absoluten Unikat.

Maßgeschneiderte Jeans von Hockerty

Hockerty ist der Überzeugung, dass jeder erschwingliche, modische und tadellos sitzende Kleidung verdient, die zu deiner individuellen Körperform und deinem Stil passt – und zudem noch einen positiven ökologischen Fußabdruck hinterlässt. Alle Jeans werden als Einzelteile innerhalb 20 Tage geschneidert und ohne Abfall, dafür aber mit der „Perfect Fit-Garantie“ von Hockerty hergestellt. Der Preis für eine maßgeschneiderte Jeans fängt bei 95,00 € an.

Kreiere dir jetzt deine perfekte Jeans nach Maß »

Die neue Länge

Cropped- und Pinrolled-Jeans sind in der modernen Männermode immer noch weit verbreitet. Und zwar so sehr, dass man leicht vergisst, dass es jemals eine andere, längere Variante gab. Aber es gab sie, und 2021 wird sie ein Comeback feiern.

Das Wiederauftauchen von Jeans mit längeren Beinen, die über den Knöchel reichen, ist symptomatisch für etwas Größeres, das in allen Bereichen der Männermode stattfindet. Styles, die in den späten 1990er und frühen 2000er Jahren populär waren, erleben nämlich ein Comeback.

Jetzt lesen:  Der angesagteste Sommer-Style 2016

 

 

Wie du den Jeans-Trend trägst

Es ist ziemlich einfach: Krempel einfach deine Jeans wieder runter oder kauf längere. Achte dabei aber auf die Passform: der Look ist großartig für entspannte oder normal geschnittene Jeans, funktioniert aber nicht so sehr für schmal geschnittene Modelle. Was den Rest deines Outfits angeht, solltest du alles vermeiden, was zu eng sitzt, da es neben der locker sitzenden Jeans störend wirken würde.


Blau ist das neue Schwarz

Viele Jahre lang waren graue und schwarze Jeans allgegenwärtig, aber 2021 sieht man sie immer weniger. Blau ist wieder groß im Kommen und es gibt genug Schattierungen, um so ziemlich jeden denkbaren Anlass abzudecken.

Indigo-Denim mit mittlerer Waschung wird immer beliebter, was gleichzeitig eine Abkehr von den helleren Stonewash-Styles bedeutet. Raw-Indigo-Denim ist nach wie vor eine großartige Option und hat den zusätzlichen Vorteil, dass sie elegant genug ist, um auch im Büro zu funktionieren.

 

 

Wie du den Jeans-Trend trägst

Blaue Jeans sind am besten in der Freizeitkleidung zu Hause. Indigo-Denim hat seine Wurzeln in der Arbeitskleidung und wird immer gut mit anderen Teilen aussehen, die sozusagen aus ähnlichem Stoff sind. Bleib bei lässigen Oberteilen wie Flanellhemden, schlichten T-Shirts und Stiefeln oder Sneakers und du kannst nicht viel falsch machen.

Wenn es etwas schicker sein soll, nimm einfach eine dunklere Farbe. Dunkle Blautöne, wie z.B. Indigo, passen gut zu Oxford-Hemden, Loafers oder Derby-Schuhen und sogar zum Blazer.


Arbeitskleidung 2.0

Die Liebe der Männermode zur Arbeitskleidung ist nichts Neues. Neben dem Sport und dem Militär ist dies einer der häufigsten Looks, von denen sich Designer gerne inspirieren lassen.

Jetzt lesen:  Lässige Trenchcoat Streetstyles

Jeans, und Denim im Allgemeinen, haben ihre Wurzeln in der Arbeitskleidung. Es war ein Stoff, der von Arbeitern wegen seiner Robustheit bevorzugt wurde. Aber es ist nicht nur das Material, um das es in dieser Saison geht. Auch von der Arbeitskleidung inspirierte Details wie Hammerschlaufen und aufgesetzte Taschen erleben ein unerwartetes Comeback.

Inzwischen erleben auch Denim-Chore-Jacken eine Wiederauferstehung. Und zum Glück sind sie ein bisschen einfacher zu stylen.

 

 

Wie du den Jeans-Trend trägst

Carpenter-Jeans sind nicht einfach zu kombinieren, aber am besten trägst du sie als Teil eines Outfits im Workwear-Stil, wenn du nicht wie ein 13-jähriger Skateboarder aus dem Jahr 2002 aussehen willst. Jeanshemden kombinierst du am besten entweder mit einer kontrastierenden Jeans oder Hose und rundest mit einem robusten Paar Stiefel den Look ab.


Baggy Pants

Es gibt ein weiteres Schlüsselsymptom für das Revival der Mode der späten 1990er und frühen 2000er Jahre. Baggy ist wieder da, und diesmal sind es nicht nur Skater und Teenager, die den Look tragen. Baggy-Passformen sind überall zu finden, von Hosen bis zu T-Shirts, und auch Denim ist von dieser Entwicklung nicht verschont geblieben.

Locker sitzende Jeans werden im Jahr 2021 weit verbreitet sein, was für diejenigen von uns, die das letzte Jahrzehnt in Slim-Fit-Jeans gelebt haben, vielleicht ein harter Schlag ist. Aber weite Jeans haben ihre Vorteile, was den Komfort angeht, und können richtig gestylt tatsächlich toll aussehen.

 

 

Wie du den Jeans-Trend trägst

Das erste, was du wissen solltest, ist, dass „baggy“ kein Synonym für „schlecht sitzend“ ist. Es ist durchaus möglich, einen weiten, lockeren Schnitt zu tragen, ohne wie ein Kind auszusehen, das den Kleiderschrank seines Vaters geplündert hat. Achte zuerst auf die richtige Passform – mittelhoher Schnitt, eng in der Taille, geräumig am Oberschenkel, mit einer leichten Verjüngung vom Knie zum Knöchel – und alles andere wird sich von selbst ergeben.

Jetzt lesen:  Unsere Trendfarbe im Monat August: Black - Black - Black!

Auch hier gilt: Vermeide es, Baggy-Jeans mit etwas eng anliegendem zu kombinieren. Entscheide dich stattdessen für ähnlich lockere und entspannte Kleidungsstücke, die den Schnitt der Jeans ergänzen.


(Dauerbrenner) Slim Fit Jeans

Während hautenge Silhouetten aus der Herrenmode fast verschwunden sind, sind schmale Schnitte immer noch da und bleiben es auch. Es ist eine zeitlose Passform, die schmeichelhaft und vielseitig ist, sodass sich ein Kauf immer lohnt.

Es ist vielleicht kein Mega-Trend, aber Slim-Fit-Jeans werden immer gut aussehen, unabhängig von Jahr und Jahreszeit. Betrachte diesen Stil als einen der Grundbausteine deiner Garderobe. Er ist einfach, schick und – was vielleicht am wichtigsten ist – er wird dich nicht erschrecken lassen, wenn du in 10 Jahren über alte Fotos von dir stolperst.

 

 

Wie du den Jeans-Trend trägst

Slim-Fit-Jeans werden am besten mit anderen taillierten Kleidungsstücken getragen. Ansonsten kannst du sie so tragen, wie du willst. In Schwarz kombinierst du sie mit schwarzen Derby-Schuhen und einem Oxford-Hemd oder du trägst sie ganz lässig mit einem Sweatshirt mit Rundhalsausschnitt und ein paar Turnschuhen. Du hast die Wahl!


Doch egal, auf welchen Trend du 2021 setzt, auf eines solltest du immer achten: die Qualität. Bei den Herrenjeans von Joker Jeans wird die groß geschrieben. Für den deutschen Traditionshersteller steht der Komfort des Trägers an erster Stelle. Bei der Produktion achten die Jeans-Macher auf die perfekte Passform ebenso wie auf Liebe zum Detail und das Thema Nachhaltigkeit. Denn eines ist klar: Deine neue Trend-Jeans wirst du noch lieber tragen, wenn du dies auch mit einem guten Gewissen tun kannst!

Joker Jeans Trends

 

Foto: opolja / stock.adobe.com