Was sind fallende Wettquoten und wie kannst du davon profitieren?

Von fallenden Wettquoten profitieren? Wenn etwas fällt, soll es positiv sein? Ja! Bei Wetten kannst du durchaus von fallenden Quoten profitieren. Wenn du die Sache im Auge hast und zur richtigen Zeit einsteigst, ist Gewinn garantiert. Der Fachbegriff lautet Dropping Odds.

Dropping Odds – Was ist das überhaupt?

Sollte die Wettquote auf einen Spielausgang fallen, hat dies meist seine Gründe. Fehleinschätzungen von Bookies zum Beispiel oder aber auch Schlüsselspieler einer Mannschaft sind kurzfristig ausgefallen. Die Experten der Sportwetten erkennen so etwas direkt und die Quoten auf das Spiel passen sich an. Es ist deshalb immer ratsam, einen Blick auf die Wettquoten zu haben, aber auch hier ist Vorsicht geboten. Es ist nun mal nur eine Wettquote. Es ist keine sichere Garantie auf den tatsächlichen Spielausgang.

Vom Prinzip her funktioniert die Sache ähnlich wie es sich auch beim Surfen verhält. Ohne Wind keine Wellen und ohne Welle kein surfen. Die Riesenwelle, die auf uns zukommt, dreht durch den Wind ab in eine andere Richtung. So läuft es auch mit den Quoten. Setzen Leute nun riesige Geldbeträge auf eine Quote, folgt ein Rattenschwanz von Mitbietern. Dadurch wird die Quote wieder runter gedrückt. Auf diese Bewegung der Wettquoten warten sogenannte Trader nur. Durch ständige Beobachtung der Wettquoten positionieren Trader sich so passend am Wettmarkt.

Trading bei Wettquoten – Was ist das?

Trading ist nichts anderes wie handeln. Es werden Waren an Börsen zum Beispiel gehandelt. So läuft es auch bei Wetten. Mit nur einem Unterschied: Auf Sportwetten kann nur gesetzt werden. Sie lassen sich nicht wie Waren verkaufen. Deshalb wird bei Sportwetten auch die Methode des Handelns ausgenutzt.

Jetzt lesen:  7 peinliche Fragen wissenschaftlich erklärt

Als Beispiel: Du kannst bei Sportwetten nur wetten, dass eine Mannschaft beispielweise verliert oder gewinnt. Deshalb setzen Trader einmal auf den Gewinn und einmal auf die Niederlage der Mannschaft. Somit wird eine Wette unter Garantie Gewinn erzielen. Und durch geringen Einsatz bei guter Quote ist der Gewinn höher als der vorherige Einsatz.

Trading und Dropping Odds

Die Trading-Wetten lassen den Anschein erwecken, wahre Dauergewinner zu generieren. Das ist nicht unbedingt Fall. Aber verbindest du Trading mit Dropping Odds, lassen sich allein durch die Quotenschwankungen bereits gute Gewinne erzielen. Daher stellt das Trading in Verbindung mit Dropping Odds eine echte Alternative bei Sportwetten dar. Und die Methode ist derzeit meist noch unbekannt. Geeignet für Tradingwetten sind Sportarten wie Fußball, Tennis oder Pferderennen.

Sind Dropping Odds empfehlenswert?

Fallende Wettquoten deuten immer darauf hin, dass eine Vielzahl an Spielern auf das gleiche Ergebnis tippen. Das sieht zunächst so aus, als wäre die Wahrscheinlichkeit auch hoch, dass dieser Tipp der richtige ist. Aber auch hier gilt: Der Zeitpunkt ist entscheidend. Bedeutet, die Quoten müssen beobachtet werden. Wichtig ist, eine Dropping Odd dann zu erwischen, wenn sie sinkt, aber nicht am tiefsten Punkt angelangt ist. Fallende Quoten können auch als guter Indikator für einen möglichen Spielausgang angesehen werden. Aber nicht immer hat am Ende die Wettquote recht.

Wie findest du Dropping Odds?

Um fallende Quoten, also Dropping Odds zu erkennen, musst du den Quotenverlauf über einen längeren Zeitraum genau beobachten. Kurzum: Wer auf fallende Quoten tippen möchte, der braucht Zeit. Einfacher machst du es dir, wenn du bei speziellen Seiten nachsiehst. Dort lassen sich bequem die Quotenverläufe einsehen und das Wetten kann direkt beginnen.

Jetzt lesen:  Die lustigsten WLAN-Namen...

Auf Websites wie Oddspedia lassen sich direkt die Quoten zu verschiedenen Sportarten aufrufen und der Quotenverlauf wird direkt in Prozent angegeben. Es herrscht sofort Überblick über die Höhe der fallenden Quoten. Das Ganze in Echtzeit. Über diese Seite lässt sich zudem sofort eine Wette abschließen. Also ist diese Seite ideal für Einsteiger wie auch Profis im Dropping Odd-Geschäft bei Sportwetten.

Dropping Odds und Wettbetrug

Wenn Wettquoten extrem schnell sinken, sollte etwas Vorsicht geboten werden. Denn eine mögliche Ursache kann in diesem Fall auch Wettbetrug sein. Insbesondere, wenn die Quote merkwürdig entgegen der Erwartungen verläuft. In der Vergangenheit ist Wettbetrug vor allem beim Tennis bereits vorgekommen. Wettskandale sind zwar grundsätzlich selten, kommen aber auch in Deutschland immer wieder mal vor.

Fazit: Dropping Odds eine Chance geben?

Fallende Quoten sind also als Zeichen anzusehen, in welche Richtung eine Partie verlaufen kann. Es kann sich durchaus lohnen, der breiten Masse zu folgen und seine Wette ebenfalls auf die sinkende Quote zu platzieren. Wichtig ist jedoch, die Quote darf noch nicht am Tiefpunkt angelangt sein. Sonst lohnt sich eine Wette fast nicht mehr. Zudem solltest du bedenken, fallende Quoten erkennst du nur, wenn du viel Zeit investierst. Oder aber über spezielle Anbieterseiten direkt den Quotenverlauf einsehen kannst.

 

Foto: wpadington / stock.adobe.com