Kleingeld ohne Nebenjob: Mit diesen Tipps leistest du dir einen Kaffee für Zwischendurch

Wir alle träumen doch von Erfolg und dem großen Geld. Dabei sind es oft geringere Beträge, die uns immer wieder den kleinen Luxus für Zwischendurch bescheren. Sei es ein Kaffee mit Freunden, da mal ein Bier mit den Jungs oder ein Kinobesuch mit dem Partner. Allein für sich mag so eine Unternehmung nicht teuer sein, aber in der Summe kommt schon etwas zusammen. Deshalb haben wir ein paar Tipps gesammelt, wie du quasi Zwischendurch kleine Geldbeträge verdienen kannst.

Deine Meinung ist gefragt

Wenn du zwischen zehn Minuten und einer halben Stunde Zeit hast, dann beteilige dich doch einfach an einer Umfrage im Internet. Die werden meist von Meinungsforschungsinstituten durchgeführt und wurden von namhaften Unternehmen in Auftrag gegeben. Damit diese Firma ihre Kunden und potenziellen Kunden besser kennenlernen können, geben sie für Umfragen Geld aus.

Im Internet findest du einige Anlaufstellen, um an solchen bezahlten Umfragen teilzunehmen. Die bekanntesten Portale in diesem Zusammenhang sind wohl Entscheiderclub, Meinungsplatz oder auch die Umfrage-App von Google, die wir bereits testen durften.

Die Themen variieren dabei von Verbraucherangelegenheiten bis hin zu politischen Diskussionen. Die Bezahlung erfolgt entweder in Gutscheinen, Gutschriften oder in Geld, das deinem PayPal-Konto gutgeschrieben wird.

Das Wichtigste hier ist wohl die Bezahlung. Bei manchen Portalen kannst du bis zu 5 Euro pro Umfrage verdienen. Nimmst du an anschließenden Diskussionen teil, kannst du es sogar auf bis zu 20 Euro bringen. Du wirst zwar nicht die Welt daran verdienen, aber für einen verhältnismäßig kleinen Aufwand eine gute Entschädigung bekommen.

Schau dir Sport an

Du musst im Prinzip nicht einmal von der Couch aufstehen, um beim Spiel deines Lieblingsfußballteams ein kleines Vermögen zu machen. Hier ist lediglich dein richtiger Riecher gefragt, deine Sportkenntnisse sowie ein wenig Glück. Die Rede ist von Sportwetten. Dabei kannst du natürlich auch den ein oder anderen Verlust machen. Deshalb ist es wichtig, dass du deine Einsätze nicht zu hoch wählst.

Jetzt lesen:  Das ist der beste Stoffwechsel-Booster für Männer

Wenn du dich mit der Leistung deiner Mannschaft kritisch auseinandersetzt und du in dem Sport bewandert bist, hast du allerdings gute Chancen zu gewinnen. Dazu musst du dich lediglich bei einem der vielen Wettportale im Internet anmelden. Wichtig ist dabei, dass du auf die Seriosität des Anbieters achtest.

Vertrauenswürdige Buchmacher erkennst du beispielsweise an den angebotenen Boni oder den Bezahlmöglichkeiten. Das Bezahlen per PayPal ist sehr sicher. In dem Zusammenhang findest du im Netz sogar eine ganze Reihe guter PayPal Sportwettenanbieter. Dort kannst du deine Wette platzieren und wenn alles passt, sogar richtig absahnen und dir so ein bisschen Alltags-Luxus gönnen.

Vermiete alles Mögliche

Damit schwimmst du komplett auf der aktuellen Nachhaltigkeitswelle. Normalerweise kennst du das Vermieten ja eher im Zusammenhang mit Immobilien. Im Prinzip kannst du aber alle möglichen Gegenstände vermieten. Dazu nutzt du einfach die entsprechenden Portale im Internet.

Vom Auto bis hin zur Zange wird alles angefragt und du kannst dir damit ein kleines Extra-Einkommen sichern. Vor allem Dinge, die du selten verwendest, bieten sich dazu bestens an, wie etwa Werkzeug, feines Geschirr oder der Pavillon, der unbenutzt nur Platz im Keller einnimmt.

Besonders beliebt ist heutzutage aber auch das sogenannte Carsharing. Dabei kannst du dein Auto in der Zeit, in der du es nicht benutzt, anderen Menschen zur Verfügung stellen. Vor allem in Großstädten ist das Carsharing sehr gefragt, weil es sich nun einmal nicht für jeden lohnt, ein eigenes Auto zu besitzen, man jedoch bei Bedarf auf eines zugreifen könnte.

Das Vermieten kann sich grundsätzlich wirklich finanziell für dich lohnen. Es hängt natürlich von den Sachen ab, die du anbietest und wie lange du sie verleihst.

Jetzt lesen:  7. Trainingswoche zur perfekten Sommerfigur

Sei eine Mitfahrgelegenheit

Wenn du dein Auto ungern hergeben willst, anderen Menschen trotzdem helfen möchtest von A nach B zu kommen, dann biete Plätze für Mitfahrer an. Je mehr Leute du mitnimmst, desto mehr Geld kannst du mit einer Fahrt verdienen. Im Prinzip entsteht dadurch eine Win-Win-Situation: Deine Mitfahrer kommen komfortabel und günstig ans Ziel und du hast möglicherweise deine kompletten Fahrtkosten und idealerweise noch ein wenig Extra zurück.

Mitfahrgelegenheit

Beliebte Portale sind Blabla-Car oder mitfahrgelegenheit.de. Alle Insassen des Autos sind dann mit der normalen Kfz-Haftpflicht mitversichert. Blabla-Car bietet darüber hinaus noch weitere Versicherungsleistungen mit an.

Ausmisten und verkaufen

Zugegeben, du brauchst hierfür definitiv Zeit und Lust, denn das Ausmisten solltest du nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es kann ganz schön an deinen Nerven zehren. Egal, welche Sachen du loswerden möchtest, seien es Klamotten, DVDs oder andere Dinge, du musst dich mit ihnen auseinandersetzen.

Stelle dir Fragen, ob du die Sachen noch brauchen wirst, ob du sie in letzter Zeit benutzt hast oder ob sie dir noch Freude bereiten. Kannst du alles mit einem „Nein“ beantworten, sollte das Stück aussortiert werden.

Bist du mit dem Ausmisten fertig, kannst du die Sachen zu Geld machen. Das geht heute sehr einfach über entsprechende Kleinanzeigenportale im Internet. Wenn du den Kontakt zu Menschen brauchst, dann versuche es auf dem Flohmarkt. Wenn du es richtig anstellst, kannst du dir auf diese Weise ein kleines Vermögen anhäufen.

 

Foto: Natee Meepian / stock.adobe.com; unsplash.com, © Alex Jumper