Die 10 besten neuen Features von Android 9 Pie

        Android 9 Pie    

Mit Android 9.0 Pie kommen so einige neue Features auf das von Google entwickelte OS. Das hauseigene Pixel 3 hat natürlich vor allen anderen das Upgrade bekommen. Aber auch Vorbesteller der Mate 20 Serie von Huawei dürfen sich auf die beste Android-Erfahrung aller Zeiten freuen. Die Besitzer anderer Geräte müssen sich leider noch etwas gedulden. Wir haben dir unsere zehn Favoriten der neuen Funktionen in einer Liste zusammengefasst.

Verbesserte Akkulaufzeit

Seit Android 6 Marshmallow werden Apps, die du nicht mehr verwendest, in einen Tiefschlaf versetzt. So wird wertvolle Akkulaufzeit gespart. Dieser Tiefschlaf wird jetzt auf die nächste Ebene gebracht, denn ab sofort lernt das Smartphone, für welche Apps du am meisten Saft benutzt. So wird reguliert, für welche Apps mehr oder eben weniger Strom bereitgestellt wird. Dieses Feature ist von Haus aus aktiviert.

Intelligente Helligkeit

Das „Smart“ in Smartphone wird mit dem Pie-Update großgeschrieben. Dein Gerät merkt sich jetzt automatisch, welche Helligkeit du in bestimmten Apps bevorzugst. Die Helligkeit normal einzustellen geht, wie gewohnt, im Menü für die Kurzeinstellungen. Dazu wischst du vom oberen Bildschirmrand hinunter. Bei manchen Smartphones musst du nur einmal, bei anderen aber zweimal wischen, um den Regler für die Helligkeit angezeigt zu bekommen.

App Slices

Wenn du jetzt auf deinem Android-Smartphone in der Google-Suche z.B. „München“ eingibst, dann wird dir einfach das normale Ergebnis ausgespuckt. Ab 9.0 bekommst du intelligente Vorschläge, wie du am besten nach München reisen kannst. Diese werden direkt mit in den vorgeschlagenen Ergebnissen angezeigt. Außerdem scannt die Google-Suche nicht nur die regulären Ergebnisse, sondern auch die Apps auf deinem Gerät.

Ein Beispiel: Du hast die App „Lyft“ installiert und suchst in der Google-Suche nach „Lyft“. Zum einen bekommst du dann die App angezeigt, aber auch gleich vorgeschlagene Routen, die du buchen kannst. Als kleine Info darunter steht dann auch, wie lange die Fahrt dauert, wie viel Entfernung zurückgelegt wird und natürlich, wie viel dich der Spaß kostet.

Gestensteuerung

Die guten alten Navigationsbuttons am unteren Bildschirmrand segnen nun auch das Zeitliche. Mit einer neuen Gestensteuerung soll das Betriebssystem intuitiver werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass du so eine ganze Ecke mehr Bildschirm zur Verfügung hast. Dort, wo vorher die Navigationsleiste war, befindet sich jetzt nur noch eine Art Pille. Optisch ist diese relativ nahe an Apples Umsetzung der Gestensteuerung angelegt. Die neuen Gesten lassen sich wie folgt bedienen:

  • Die Pille antippen, um zum Startbildschirm zu kommen.
  • Drücke und halte die Pille, um den Google Assistent zu öffnen.
  • Wische hoch, um alle deine kürzlich geöffneten Apps zu sehen. Du kannst dann durchnavigieren und auch Apps im Splitscreen öffnen, wenn du eine App antippst und gedrückt hältst.
  • Zweimal auf der Pille hochwischen und du öffnest deinen App-Ordner.
  • Von rechts schnell wischen, um die letzte App zu öffnen.
  • Von rechts wischen und halten, um zwischen deinen Apps zu scrollen. Wenn du loslässt, wird die App in der Mitte geöffnet.

Lockdown

Die aktuelle Smartphone-Generation hat viele Möglichkeiten entsperrt zu werden. Aber egal ob durch Fingerabdruck, Gesichts- und Spracherkennung oder Safezone, überwunden werden können sie alle. Mittels der neuen Lockdown-Funktion kannst du diese Möglichkeiten der Entsperrung deaktivieren. Dein Gerät kann danach nur noch per Passwort oder PIN entriegelt werden.

Wenn du diese Funktionen dann wieder aktivierst, musst du sie aber nicht neu einstellen. Dein eingescannter Fingerabdruck z.B. bleibt also erhalten.

Weitere Sicherheitsupgrades beinhalten, dass Apps, die im Hintergrund geschlossen sind, nun nicht mehr auf ihre Berechtigungen zugreifen können. Bei der Installation fragt das Programm z.B. nach einem Zugriff auf das Mikrofon, weil du ja über WhatsApp telefonieren kannst. Nach dem schließen wird der Zugriff automatisch eingeschränkt.

Screenshots

Die Kombination mit dem Power- und Volume Down-Button war schon immer etwas seltsam. Ab sofort hältst du einfach den Power-Button lange gedrückt und hast in dem Menü dann auch die Möglichkeit, einen Screenshot zu erstellen. Pass nur auf, dass du das Gerät nicht ausversehen ausschaltest. Nachdem du den Screenshot aufgenommen hast, kannst du, wie auch schon in vorherigen Android-Versionen, das Bild direkt bearbeiten.

Bessere Bildschirmrotation

Der ewig und drei Tage alte Konflikt mit der Bildschirmrotation hat auch endlich ein Ende. Wenn du das Gerät unter 9.0 drehst, hast du am rechten Bildschirmrand einen Button, mit dem du den Bildschirm im Querformat sperren kannst. Erst wenn du die Sperre aufhebst, rotiert das Display wieder. Das ist besonders praktisch, wenn du oft zwischen Hoch- und Querformat wechselst.

Bessere Soundkontrolle

Dir ist es mit Sicherheit auch schon einmal passiert, dass du eine kleine Pause machst, zu deinem Smartphone greifst und auf einmal Candy Crush in voller Lautstärke durch das Büro heult. Unter Android 9.0 Pie gehört das der Vergangenheit an. Wenn du unter dem neuen Betriebssystem die Lautstärke ändern willst, dann wird sofort die Medienlautstärke angepasst. Bisher war immer die Klingeltonlautstärke vorherrschend und du musstest extra ein Drop-Down-Menü öffnen.

Außerdem ist das Lautstärkemenü nun am rechten Bildschirmrand orientiert. So musst du deinen Daumen nicht bis zur äußersten Belastung ausfahren.

Dark Mode

Der schon seit Jahren von den Usern geforderte Dark Mode ist jetzt endlich standardmäßig verfügbar. Seit Android Oreo hat das System anhand deines Wallpapers eigenständig entschieden, ob es in den Dark Mode wechselt oder nicht. Von jetzt an kannst du das aber selber einstellen unter Einstellungen > System > Display > Erweitert > Geräte Theme

Nervige Apps ausblenden

Unter Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > Benachrichtigungen, kannst du nun filtern, welche Apps dich am häufigsten nerven und diese unterdrücken. Android wird dir auch vorschlagen, dass du Apps deaktivieren solltest, die du häufig wegwischst.

Fazit

Android 9.0 Pie ist ganz ohne Zweifel die beste Android-Version, die jemals auf dem Markt erhältlich war. Wenn du gerade gar nicht weißt, ob dein Gerät ein Stück vom Kuchen abbekommt, dann schau einfach hier auf der Seite von AndroiPit vorbei. Dort sind alle Geräte, außer die Mate 20 Serie von Huawei, aufgeführt. Diese haben das Update bereits von Haus aus.

 

Fotos: PR / android.com

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.