Der neue Mercedes-Benz GLE 450 AMG 4MATIC

        Der GLE 450 AMG ist das neue SUV Topmodell aus dem Hause Mercedes-Benz.    

AMG – seit jeher ein Begriff, der für Sportlichkeit, Sound und Kraft steht. Dabei handelte es sich nicht immer zwangsläufig um Sportwagen wie den AMG GT, sondern um Straßenkreuzer wie die Deluxe-Limousine S65 AMG oder den 6 Liter V12 Geländewagen-Würfel G65 AMG, der seinesgleichen sucht.

Als drittes Fahrzeug dieser Linie kommt jetzt der Mercedes GLE 450 AMG 4MATIC. Fünf Fahrprogramme, ein höheres Drehmoment und eine Neun-Stufen-Automatikgetriebe sorgen hierbei für die AMG-typische Freude am Fahren. Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH wörtlich: „Mit unseren Sportmodellen machen wir unsere Sportwagen-Technologie und das typische AMG Fahrerlebnis für neue Zielgruppen erreichbar. Dabei löst auch der GLE 450 AMG als drittes Sportmodell von AMG nach C 450 AMG und GLE 450 AMG Coupé unser Markenversprechen Driving Performance in jeder Hinsicht ein.“
 

Mercedes-Benz  GLE 450 AMG 4MATIC
 

Dass AMG nicht zwangsläufig für exorbitante Benzin-Verbrauchszahlen sprechen muss zeigen die Eckdaten des neuen GLE 450 AMG 4MATIC, denn wer glaubt, ein Geschoss von über zwei Tonnen Gewicht kann nur von einem V8 oder V12 angetrieben werden, irrt sich – und zwar gewaltig. Im neuen GLE 450 AMG 4MATIC schlummert ein 3-Liter-V6-Biturbomotor, der sanfte 367 PS leistet. Hierbei produziert er ein maximales Drehmoment von 520 Nm und die 9G-Ttronic sorgt in 5,7 Sekunden dafür, dass die 100 km/h Grenze passiert wird. Das Ganze bei einem Durchschnittsverbrauch von 8.6l / 100 km. Ob bei diesem Verbrauch allerdings AMG-typisch gefahren wird, nämlich sportlich und zügig, bleibt abzuwarten und zu bezweifeln. Auch der Tacho hält mit einer Anzeige von 280 km/h leider nicht ganz das, was er verspricht, denn bei Tempo 250 ist Schluss.

Der GLE 450 AMG 4MATIC überzeugt trotz seiner Ausmaße durch Agilität und Sportlichkeit. Mercedes verspricht eine „spontane und direkte Umsetzung aller Fahrbefehle, verbunden mit dem kraftvollen, aber nicht aufdringlichen Sound der Sportabgasanlage, die ein hochemotionales Fahrgefühl vermitteln.“

Fünf Fahrprogramme verändern je nach Situation die Charakteristik des GLE 450 AMG. Individual, Comfort, Glätte, Sport und Sport Plus ändern die Parameter wie Gasannahme, Lastaufbau, Schaltpunkte, Schaltgeschwindigkeit, Fahrwerk, Lenkung, Motorsound und Instrumentierung. Mit dem Programm „individual“ hat der Fahrer die Möglichkeit, die Einstell-Parameter nach seinen Vorlieben anzupassen und zu speichern.
 

Mercedes-Benz  GLE 450 AMG 4MATIC
 

Serienmäßig kommt der GLE 450 AMG mit einem speziell abgestimmten, permanenten Allradantrieb 4MATIC daher, der den Antriebsmoment im Verhältnis 40:60 verteilt. Durch die heckbetonte Auslegung wird die Querdynamik auf ein „überdurchschnittliches Level“ erhöht, was gerade bei zügig gefahrenen, kurvenreichen Straßen den nötigen Spaß garantiert. Das AIRMATIC Paket kommt ebenfalls serienmäßig. Dazu gehören Luftfederung, ein stufenlos adaptives Dämpfersystem (ADS plus, sowie eine automatische Niveauregulierung. Unter „Sport“ und „Sport Plus“ senkt sich der GLE 450 AMG 4MATIC sportliche 15 Millimeter ab.

Doch auch der äußere Auftritt überzeugt durch konsequentes sportliches Design, welches bereits auf den ersten Blick die gesteigerte Performance erkennbar macht. Hierzu gehören zwei verchromte Doppelendrohrblenden und schwarz lackierte 20“ Leichtmetallräder mit 5-Speichen-Design. Auf Wunsch kann man sich allerdings auch für eine 21“ Variante entscheiden, welches bei der Größe des GLE 450 AMG durchaus sinnvoll erscheint. Weiterhin sind diverse Applikationen in schwarz und silberchrom gehalten und sorgen somit für eine klare Differenzierung. Im Innenraum strahlen Zierteile in hellem Aluminium mit Längsschliff und Sportpedale aus gebürstetem Edelstahl, sowie ein unten abgeflachtes Sportlenkrad in Le-der-Nappa-Ausführung. Der Mercedes GLE 450 AMG 4MATIC überzeugt sowohl durch Leistung, Optik und Dynamik. Das „i-Pünktchen“ ist die Serienausstattung, die den GLE 450 AMG abrundet. Hierzu gehören unter anderem ADAPTIVE BRAKE, ATTENTION ASSIST, COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS, ECO Start-Stopp Funktion, PRE-SAFE System und ein Seitenwind Assistent.
 

Mercedes-Benz  GLE 450 AMG 4MATIC
 


Die Fragen aller Fragen: Wann kommt er auf den Markt und was kostet er? Den Start wird die USA Anfang 2016 machen. Im zweiten Quartal wird der Mercedes GLE 450 AMG 4MATIC dann allerdings auch für 69.734 € in Deutschland erhältlich sein.

 

Foto: Mercedes-Benz PR



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.