So findest du den richtigen Gaming-Stuhl

Ein guter Gaming-Stuhl zeichnet sich dadurch aus, dass dieser ein Maximum an Komfort bietet und sich gleichzeitig bestens auf deine körperlichen Anforderungen einstellen lässt. Doch wie findest du deinen perfekten Gaming-Stuhl? Aufgrund der großen Auswahl auf dem Markt stellen wir dir nachfolgend die wichtigsten Kriterien zusammen, auf welche du vor dem Kauf eines Gaming-Stuhls unbedingt achten solltest.

Aus welchem Material sollte dein Gaming-Stuhl bestehen?

Ist von dem Material die Rede, so soll es hier vor allem um den richtigen Bezug und die richtige Polsterung deines Gaming-Stuhls gehen. Im Hinblick auf den Bezug kann grundsätzlich zwischen drei verschiedenen Materialien unterschieden werden: Zum einen gibt es Stoff. Ein Stoffbezug zeichnet sich dadurch aus, dass dieser besonders atmungsaktiv ist, was gerade im Sommer oder an warmen Tagen einen Vorteil darstellt. Zum anderen gibt es Kunstleder, welches besonders pflegeleicht ist. Darüber hinaus gibt es auch echtes Leder, welches gleichzeitig atmungsaktiv sowie pflegeleicht ist, allerdings meist auch etwas teurer ausfällt. Welcher Bezug der Richtige ist, musst du letztendlich nach deinem eigenen Empfinden entscheiden.

Besonders wichtig ist natürlich auch die Polsterung, welche sich unmittelbar unter dem Bezug befindet. Typischerweise besteht die Polsterung bei den meisten Gaming-Stühlen aus Kaltschaum. Du solltest hier darauf achten, dass es sich um einen besonders feinporigen Kaltschaum handelt, denn dieser sorgt für einen hohen Komfort und eine gute Luftzirkulation. Generell sollten in der Polsterung deines Gaming-Stuhls spezielle Bereiche für die Luftzirkulation vorhanden sein.

Welche Einstellungsmöglichkeiten sollte dein Gaming-Stuhl haben?

Dein optimaler Gaming-Stuhl sollte schon einige Einstellungsmöglichkeiten besitzen, denn so kannst du diesen auf deine ganz persönlichen Bedürfnisse anpassen. Am wichtigsten ist hier natürlich die Höhenverstellung: Mit Hilfe seiner Gasfeder sollte sich dein Gaming-Stuhl genau auf deine Körpergröße einstellen lassen. So kannst du diesen auch problemlos über mehrere Jahre benutzen, wenn du noch im Wachstum bist oder wenn du mal einen neuen Tisch kaufst. Außerdem sollte eine Wipp-Funktion vorhanden sein: Diese ermöglicht dir, dich mit dem Gaming-Stuhl nach hinten zu lehnen und damit deine Sitzposition zu verändern. Eine Einstellung des Neigungswinkels der Rückenlehne sollte ebenfalls geboten werden. Einige Gaming-Stühle haben sogar eine kleine Feststellbremse an den Rollen, mit welcher sich diese auf dem Fußboden fixieren lassen, um nicht wegzurollen.

Woran erkennst du die passenden Armlehnen?

Die Armlehnen tragen maßgeblich zu deinem Sitzkomfort auf dem Gaming-Stuhl bei und sollten daher nicht außer Acht gelassen werden. Die Armlehnen sollten deshalb ebenfalls diverse Optionen zur Einstellung aufweisen. Dazu gehört unter anderem die Einstellung der Position der beiden Armlehnen in ihrer Höhe. Das Verstellen nach vorne und nach hinten zählt ebenfalls zu den wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten für Armlehnen. Genauso kann die Einstellung der Neigung der Armlehnen von Vorteil sein, denn so kannst du deine Arme in dem für dich komfortabelsten Winkel ablegen. Achte darüber hinaus darauf, dass auch die Armlehnen deines Gaming-Stuhls ausreichend gepolstert sind.

Wie sollte das Fußkreuz konstruiert sein?

Oftmals wird das Fußkreuz bei der Auswahl des Gaming-Stuhls außer Acht gelassen. Dieses ist jedoch von essenzieller Bedeutung, denn das Fußkreuz sorgt maßgeblich für die Stabilität und den Halt, welchen dir dein Gaming-Stuhl bietet. Idealerweise sollte das Fußkreuz deines Gaming-Stuhls mit fünf Armen ausgestattet sein. Diese sollten über eine ausreichende Länge verfügen und generell möglichst breit aufgestellt sein. So besteht nämlich keine Kippgefahr. Natürlich sollte das Fußkreuz auch über ein Gelenk verfügen, welches besonders leichtgängig ist. Lässt sich das Fußkreuz leicht drehen, musst du nämlich weniger Kraft aufwenden, um dich auf dem Gaming-Stuhl zu drehen oder diesen in die richtige Position zu bringen.

Welche Rollen sollten sich an deinem Gaming-Stuhl befinden?

Direkt an dem Fußkreuz deines Gaming-Stuhls befinden sich die Rollen, welche maßgeblich verantwortlich für deinen Komfort sind. Denn nur mit guten Rollen kannst du die Position deines Gaming-Stuhls schnell verändern. Die Rollen sollten genau wie das Fußkreuz besonders leichtgängig sein. Daher sollten auch hier die Gelenke von hoher Qualität sein. Viele Hersteller von Gaming-Stühlen sparen bei den Rollen grundsätzlich. Daher solltest du hier besonders auf die Qualität und Beschaffenheit der Rollen an sich achten: Bestehen diese aus robustem Kunststoff, sind mit Aluminium-Elementen versehen und verfügen über gummierte Laufflächen, so handelt es sich um hochwertige Rollen.

Woran erkennst du die richtige Rückenlehne?

Da es sich bei der Rückenlehne um eine der größten Komponenten an deinem Gaming-Stuhl handelt, solltest du hier auf eine perfekte Ergonomie achten. Eine ergonomisch geformte Rückenlehne zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass diese mit komfortablen Seitenwangen ausgestattet ist, welche dich während des Sitzens ausreichend stützen. Außerdem sind bei hochwertigen Gaming-Stühlen meist kleine Kissen integriert, welche deinen Körper an den wichtigsten Stellen zusätzlich stützen: Meist ist sowohl ein Kopfkissen als auch ein Lendenkissen vorhanden.

Woran erkennst du die richtige Sitzfläche?

Bei der Sitzfläche deines Gaming-Stuhls kommt es genauso wie bei der Rückenlehne auf die optimale Ergonomie an. Diese wird dadurch geboten, dass die Sitzfläche dein Körpergewicht optimal verteilt. Deshalb sollte die über eine Polsterung verfügen, welche im Inneren eine höhere Dichte besitzt als im äußeren Bereich, denn innen lastet der größte Teil deines Körpergewichts auf die Sitzfläche. Ist die Sitzfläche deines Gaming-Stuhls zusätzlich noch in ihrem Winkel einstellbar, so stellt dies einen weiteren Vorteil dar. So kannst du die Sitzfläche nämlich nach deinem Ermessen neigen, dass für dich ein Maximum an Sitzkomfort entsteht.

Was für ein Rahmen sollte sich in deinem Gaming-Stuhl befinden?

Zwar besteht der Rahmen der meisten Gaming-Stühle aus Stahlelementen, allerdings gibt es hier je nach Modell große Unterschiede. Bei einfachen Modellen lässt sich meist eine Kombination aus Stahldraht und Spanplatten vorfinden. Bei hochwertigen Gaming-Stühlen wiederum werden Stahlrohre verwendet. Auf diese solltest du bei der Auswahl deines perfekten Gaming-Stuhls generell achten, denn Stahlrohre sind nicht nur deutlich stabiler und sorgen damit für eine höhere Lebensdauer, sondern weisen gleichzeitig auch einen höheren Sitzkomfort auf. Abhängig vom Rahmen deines Gaming-Stuhls ist unter anderem auch das maximal zulässige Körpergewicht.

Durch welche Eigenschaften bietet dein Gaming-Stuhl zusätzlichen Komfort?

Verbringst du viel Zeit auf deinem Gaming-Stuhl, kannst du mit einigen besonderen Eigenschaften für einen noch höheren Komfort sorgen. Beispielsweise besitzen einige Gaming-Stühle eine Fußablage. Diese entlastet die Beine zusätzlich. Es gibt darüber hinaus sogar Modelle mit einer speziellen Massage-Funktion. Beachte jedoch, dass Gaming-Stühle mit besonderen Ausstattungen zum Profi-Segment zählen und dementsprechend auch einen höheren Preis haben.

 

Unsere Gaming-Stuhl Favoriten:


GTPLAYER Gaming Stuhl // höhenverstellbar // Ergonomisches Design mit verstellbaren Armlehnen // grau // auf Amazon ansehen


Dowinx Gaming Stuhl // mit Massage Lordosenstütze und ausziehbarem Fußraster // schwarz & blau // auf Amazon ansehen


Robas Lund OH/FD01/NR DX Racer 1 Gaming-Stuhl // mit Wippfunktion // höhenverstellbar // schwarz-rot // auf Amazon ansehen

 

Foto: Gorodenkoff / stock.adobe.com