Bosch Smart Home im Test: Mach dein Zuhause sicher!

Dein Zuhause ist ein Ort, an dem du dich sicher und wohl fühlen willst. Du hast es schick eingerichtet und weil Smart Home heute großgeschrieben wird, läuft bei dir logischerweise alles über Apps. Dein Licht, dein Fernseher, sowie sämtliche Sound- und Smart Home-Systeme werden mühelos von überall via App gesteuert. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass du mittlerweile viele teure Dinge besitzt, die es sich für Einbrecher zu stehlen lohnt. Auf der anderen Seite willst du aber vielleicht auch während deiner Abwesenheit deine Haustiere oder Kinder im Blick haben, um dir keine Sorgen mehr machen zu müssen. Die Gründe für einen kameraüberwachten Haushalt mit passenden Alarmsystemen sind vielseitig. Wir haben die Sicherheitslösungen von Bosch Smart Home unter die Lupe genommen, haben diese von der Installation bis hin zur praktischen Anwendung auf Herz und Nieren getestet, zeigen dir die Vorteile eines so ausgereiften Systems und geben dir einige nützliche Tipps für die Installation in den eigenen vier Wänden.

Der Mehrwert

Zuerst einmal stellt sich natürlich immer die Frage „Warum brauche ich überhaupt so ein Alarm- und Überwachungssystem und worin liegt dessen Mehrwert?“

Hierfür gibt es wohl verschiedene Szenarien, die häufigsten Gründe dürften der Schutz vor Einbrechern, die Erkennung von Rauchentwicklung und die Überwachung von Haustieren sein.

Wie schützt das Bosch Smart Home System bei Einbrüchen?

Langfingern wird es nicht mehr gelingen unbemerkt in dein Zuhause einzudringen, denn das Bosch Smart Home System sichert Fenster und Türen mit dem Tür-/Fensterkontakt. Sobald hier eine Bewegung stattfindet, wird diese vom System erkannt, welches die Information an die Sirene im Rauchmelder weiterleitet. Gleichzeitig erfassen Sensoren in der 360 Grad Innenkamera sowohl Bewegungen als auch Geräusche. Durch den beweglichen Kamerakopf ist das Gerät in der Lage, sich der Quelle der Bewegung oder des Geräusches zuzuwenden und beginnt mit der Aufzeichnung des Geschehens. Mit dem Bosch Smart Home System behältst du immer und überall dein Zuhause im Blick und kannst dich beruhigt entspannen, wenn du weißt, dass zu Hause alles in Ordnung ist.

Schnelle Erkennung von Rauchentwicklung

Der Bosch Smart Home Rauchmelder wird im besten Fall mittig in deinem Zimmer an der Decke befestigt. Hier ist das Gerät am schnellsten in der Lage Rauchentwicklung zu erkennen und Alarm zu geben. Da Bosch auch hier weitergedacht hat als die meisten Mitbewerber sieht man daran, dass der Rauchmelder über ein sehr helles Notlicht verfügt, welches im Alarmfall die Fluchtrichtung anzeigt. Des Weitern dient die Rauchmelder-Sirene, wie bereits erwähnt, als Alarmsignal zum Beispiel bei Einbruch.

Die Haustiere immer im Blick

Egal ob Hundewelpe, Katzenbaby oder ausgewachsenes Haustier – es ist immer sinnvoll, wenn man weiß, was die lieben Mitbewohner während unserer Abwesenheit treiben. Kläfft der Hund, jault die Katze oder sitzt die ausgewachsene Bulldogge mal wieder auf dem weißen Sofa? Über Mikrofon und Lautsprecher, die in der Kamera integriert sind, kannst du aus der Ferne auf deinem Smartphone nicht nur hören und sehen, was vor Ort aufgezeichnet wird, sondern auch zu deinem Haustier sprechen. Die Qualität der Sprachausgabe ist bei der Bosch Smart Home 360 Grad Innenkamera bemerkenswert.

Welche Produkte des Bosch Smart Home Systems haben wir für dich getestet?

  • Bosch Smart Home Controller (das Herzstück deines Systems)
  • Bosch Smart Home Zwischenstecker
  • Bosch Smart Home Bewegungsmelder
  • Bosch Smart Home Twist (die extra Fernbedienung für dein System)
  • Bosch Smart Home Rauchmelder
  • Bosch Smart Home Tür-/Fensterkontakt (erkennt Bewegungen von öffnenden und schließenden Türen und Fenstern)
  • Bosch Smart Home 360° Innenkamera (ist auch alleinstehend ohne Controller nutzbar!)

Eine Sache können wir bereits hier verraten: Kein Smart Home Sicherheitssystem funktionierte in unseren bisherigen Tests so schnell und zuverlässig wie die Bosch Smart Home Lösungen.

Bosch Smart Home Controller

Da Sicherheit beim Bosch Smart Home System an allererster Stelle steht, startet bei der ersten Inbetriebnahme des Bosch Smart Home Controllers vollkommen automatisiert ein Softwareupdate, welches dein System auf den neuesten Stand bringt. Doch nicht nur das, neben den Updates der bereits installierten Software, lädt das Bosch Smart Home System auch neu hinzugefügte Funktionen herunter, die (wie es bei vielen Mitbewerbern nicht der Fall ist) nicht extra erworben werden müssen. Die Zeit, bis die Software heruntergeladen und automatisch installiert ist, ist überschaubar und innerhalb einiger Minuten beendet. Nach der Fertigstellung ist die allgemeine Installation der Geräte problemlos, kinderleicht und ultra-schnell erledigt.

Bosch Smart Home Controller
Bosch Smart Home Controller

Bosch Smart Home App & Bosch Smart Camera App

Für unsere empfohlene Heimlösung inklusive 360° Innenkamera benötigst du auf deinem Smartphone zu allererst zwei Apps zur Einrichtung und Steuerung des Systems. Zum einen musst du dir über den App Store oder den Google Play Store die Bosch Smart Home App downloaden, über die später alles gesteuert werden kann, zum anderen die Bosch Smart Camera App, die zur Einrichtung der 360° Innenkamera zuständig ist. Während des Downloads kannst du auf deinem Router überprüfen, ob dein WLAN im 2,4 GHz Frequenzbereich läuft, was allerdings standardmäßig auf allen Routern voreingestellt ist. Der Hintergrund hierzu ist, dass durch den 2,4 GHz Frequenzbereich eine gute und stabile Verbindung ermöglicht wird, während das 5 GHz Netz in dessen Reichweite deutlich eingeschränkt wäre.

Bosch Smart Home AppBosch Smart Camera App

Bosch Smart Home App & Bosch Smart Camera App

Die Bosch Smart Home App führt dich selbsterklärend und kinderleicht durch sämtliche Schritte jeder Installation der Endgeräte. Angefangen mit dem Controller, dem Herzstück des Systems, ohne den das System nicht laufen kann, der deine Daten dafür aber sicher und auf Wunsch lokal speichert. Dieser wird mithilfe des mitgelieferten Netzwerkkabels direkt an deinen Router angeschlossen. Ab jetzt wartest du, bis die Power- und Netzwerk-LED dauerhaft blinken, was bei der ersten Inbetriebnahme einige Minuten dauern kann. Um die Produkte aus dem Hause Bosch in die App zu integrieren, besitzt jedes Produkt einen QR-Code, welcher mit der Bosch Smart Home App gescannt werden kann. Ist der QR-Code vom Controller gescannt, beginnt auch schon automatisch die Aktualisierung der Software sowie die Neuinstallationen der Funktionserweiterungen. Trotz allem ist das Update bei uns in ungefähr 10 Minuten beendet gewesen. Deine Bosch Smart Home App erkennt, sobald der Controller bereit ist fortzufahren. Ab hier arbeitet der Controller sehr schnell und dauerhaft zuverlässig.

Bosch Smart Home Bewegungsmelder

Wir wollten als Erstes den Bewegungsmelder installieren, welcher rückblickend das Gerät ist, welches am schnellsten einsatzbereit war. Auch hier heißt es: einfach den QR-Code scannen, danach führt die App mit deiner Hilfe einen Funktionstest durch, in welchem du erkennen kannst, ob das System Personen erkennt und entsprechend darauf reagiert. Auch hier wurde alles einfach erklärt und die Einrichtung ist zuverlässig verlaufen.

Bosch Smart Home Bewegungsmelder
Bosch Smart Home Bewegungsmelder

Bosch Smart Home Rauchmelder

Als Nächstes haben wir den Rauchmelder in das System eingespielt. Die App zeigt dir, wo du den Rauchmelder am besten montieren solltest. Um zu gewährleisten, dass Rauch möglichst schnell erkannt werden kann, ist hier die Mitte des Raumes dein bevorzugter Platz. Weiterhin verfügt der Rauchmelder über ein helles Notlicht, das im Falle von Rauchbildung den Weg zum Ausgang beleuchtet. Wie bei allen Bosch Smart Home Systemen leitet die App dich auch hier durch die komplette Installation, bis hin zum Funktionstest. Halte dir das Gerät beim Testlauf nicht zu nah an dein Ohr, denn der Rauchmelder ist laut. Nach drei lauten, circa zwei Sekunden langen Warnsignalen ist der Test beendet und das Gerät bereit für den Einsatz.

Bosch Smart Home Rauchmelder
Bosch Smart Home Rauchmelder

Bosch Smart Home Twist & Bosch Smart Home Tür-/Fensterkontakt

Genau so einfach wie mit den oben genannten Systemen verhält es sich mit dem Twist, der Smart Home Fernbedienung sowie mit dem Tür-/Fensterkontakt, der das Öffnen und Schließen von Fenstern oder Türen erkennt. Auch hier befinden sich die passenden QR-Codes auf dem Gerät, was die Installation unfassbar leicht gemacht hat. Die Reaktionsgeschwindigkeit der Fenster- und Türkontakte hat uns beim Test verblüfft. Es war egal, ob wir innerhalb des eigenen WLANs waren oder uns im LTE-Netz befanden, die Informationen über ein öffnendes oder schließendes Fenster erschien in weniger als 5 Sekunden auf unserem Smartphone. Daumen hoch, Bosch!

Smart Home Fernbedienung Twist & Tür-/Fensterkontakt
Smart Home Twist Fernbedienung & Tür-/Fensterkontakt

Bosch Smart Home 360° Innenkamera

Kommen wir zu unserem persönlichen Highlight: Der Bosch Smart Home 360° Innenkamera mit integrierter Privatsphäre-Funktion und Bewegungsmelder.

Was bedeutet „Privatsphäre-Modus“? Die Kamera lässt sich in das Gehäuse einfahren, von wo aus sie weder filmt noch aufzeichnet und somit die Privatsphäre geschützt wird. Ist die Kamera allerdings aktiviert, ist sie in der Lage, ihren Kopf um 360 Grad zu drehen. Sie erkennt zuverlässig nicht nur Bewegungen, sondern auch Geräusche, denen sie sich zuwendet, sobald diese registriert werden.

Bosch Smart Home 360° Innenkamera
Bosch Smart Home 360° Innenkamera

Die Übertragung und Reaktionsgeschwindigkeit der 360° Innenkamera ist überragend. Die Bilder, welche die Kamera an die App auf dein Smartphone schickt, sind scharf und alles ist gut erkennbar.

Auch die Bedienung der Kamera über die App ist einfach und selbsterklärend. Erkannte Bewegungen werden umgehend gespeichert, auf der internen Speicherkarte und in der Cloud, inklusive der Angabe von Daten wie zum Beispiel der Uhrzeit. Um höchste Datensicherheit zu gewährleisten, werden bei Bosch Smart Home ausschließlich europäische Server für die Kommunikation verwendet, was wir als sehr wichtig empfunden haben.

Mit deinem Finger kannst du die Kamera über die App steuern. Entweder mit langsamen Bewegungen oder per Fingertipp in Rechts- und Linksschritten. Praktische Zusatzfunktionen sind aber auch die Freisprecheinrichtung und das Erkennen von Geräuschen, beispielsweise, wenn der Hund zu Hause bellt.

Unser Fazit:

Die Bosch Smart Home Lösungen für ein sicheres Zuhause sind durchweg überzeugend. Denn sie sind nicht nur sehr schnell eingerichtet, sie sind ebenfalls hochwertig verarbeitet, leiden nicht unter fragwürdigen Systemausfällen oder Fehlermeldungen und setzen ebenfalls kein großes technisches Fachwissen voraus. Auch die Tatsache, dass sich das System beliebig mit weiteren Bosch Smart Home Systemen erweitern lassen kann, ist großartig. Aktuell wäre dies somit das einzige System, welches wir persönlich in unserem Eigenheim installieren würden und bei dem wir sicher sein könnten, dass eine Zuverlässigkeit zu 100% gegeben ist.
 

Fotos: Bosch PR; AJOURE´ Redaktion; Robert Kneschke / stock.adobe.com