Playlink-Spiele für die PS4

Playlink ist eine neue Form des Spielens auf der PS4: Der Controller wird zur Seite gepackt und mobile Geräte werden zur Eingabe verwendet. Dieses System ist exklusiv auf der PS4 verfügbar. Die bisher erschienenen Spiele sind recht überschaubar, größtenteils zielen die Spiele auf Partyunterhaltung ab. Es gibt aber auch schon Titel, die sich als etwas langlebiger herausstellen. Wir stellen dir unsere Favoriten vor und erklären, wie Playlink genau funktioniert.

Die Funktionsweise

Bei Playlink-Spielen benutzt du den Controller nur, um das Spiel zu starten. Alles weitere erledigt sich auf deinem Smartphone. Zum Spiel brauchst du die passende App. Diese gibt es kostenlos im Google Play Store oder dem Apple iTunes Store. Das bedeutet, dass nur eine Person das Spiel auch tatsächlich kaufen muss. Um sich mit der Konsole zu verbinden, muss sich dein Mobilgerät im gleichen WLAN-Netz befinden. Dann wird nach dem Prinzip des Second Screens gespielt. Auf dem TV werden Spielszenen abgespielt oder eine gewisse Aufgabe gestellt. Auf den Smartphones der Spieler werden dann Aktionen durchgeführt oder Aufgaben gelöst. Es kann aber auch sein, dass du etwas zeichnen musst oder dazu aufgefordert wirst, ein Foto zu machen.

Für die Familie sind Playlink-Spiele am ehesten geeignet. Das lässige Zusammensitzen auf der Couch ist eine coole Abwechslung. Außerdem muss sich eine fünfköpfige Familie nicht extra fünf Controller kaufen. Ein Smartphone hat heutzutage sowieso fast jeder.

Playlink PS4
PlayLink Bundle (Wissen ist Macht, Hidden Agenda, SingStar Celebration & That’s You!) für die PlayStation 4 für EUR 49,99 auf Amazon »

Partykracher und interaktive Filme

Das Spiel „That’s You“ ist als erstes Playlink-Spiel auf den Markt gekommen. Die Spieler werden hier selbst zum Spielobjekt. Die Runden bestehen aus Fragerunden, welche sich um deine Mitspieler drehen. Um hier Punkte zu sammeln, musst du deine Freunde einschätzen können. Eine Runde kann sich nicht nur auf einen einzigen Spieler, sondern auch auf die gesamte Runde beziehen.

That’s You

Wissen ist Macht. Der Name ist ziemlich selbsterklärend, oder? In einer begonnenen Runde wählst du aus, welches Thema du spielen möchtest. Sollte deine Entscheidung mit der deiner Mitspieler übereinstimmen, kommt dieses Thema auch zum Einsatz. Dann geht es eigentlich nur noch darum, wer am meisten in der Birne hat.

Wissen ist Macht

Das Spiel Singstar erfreut sich bei Kindern und Erwachsenen großer Beliebtheit. Für Singstar Celebration brauchst du nun auch kein extra von Sony hergestelltes Mikrofon mehr, sondern nur noch dein Smartphone. Die Musikbibliothek bietet dir besonders bei älteren Liedern eine große Auswahl.

Der Freundschaftszerstörer UNO ist auch auf Playlink verfügbar. Bis zu vier Personen können sich gegenseitig anfangen zu hassen. Damit kann dir dein Sitznachbar auch nicht mehr in die Karten schauen. Die +4 Bombe kommt also noch geiler.

Einige „Spiele“, die unter die Kategorie Playlink fallen, können wir höchstens als interaktive Filme gelten lassen. 99% des Titels sind Cutscenes. Der Rest ist der eingefrorene Bildschirm bei der Entscheidungsfindung. Diese Spiele sind ganz cool, wenn du keine Lust auf großen Stress beim Zocken hast. Das Prinzip ist ganz klar von „Telltale Games“ inspiriert.

Hidden Agenda ist ein Story-basiertes Thriller-Spiel. Dort kannst du mit deinen Entscheidungen den Verlauf und auch den Ausgang der Story bestimmen. Du kannst alleine oder zusammen mit anderen Leuten Polizeiarbeit in der Ermittlung gegen einen Serienkiller aufnehmen. Je nachdem, wie du anderen Charakteren antwortest, können diese in Zukunft positiv oder negativ auf dich reagieren.

Planet of the Apes: Last Frontier findet zwischen zwei Filmen der Kinofilmserie statt. Es spielt ca. ein Jahr nach „Dawn Of The Planet Of The Apes“ (2014). Es gibt keine Puzzles, Entdeckungen oder direkte Kontrolle über einen der 14 Charaktere.

lanet of the Apes: Last Frontier

Diese interaktiven Filme (Hidden Agenda & Planet Of The Apes) haben mehrere unterschiedliche Enden. Charaktere können sterben oder auch gerettet werden. Theoretisch sind sie so wie der Film „Bandersnatch“, der seit kurzem auf Netflix läuft.

 

Fotos: Drobot Dean / stock.adobe.com; PR / Sony Interactive Entertainment Europe Limited / Amazon