Starke Männer, freut euch auf diese Fashion-Hacks!

Endlich angenehme Temperaturen und ein paar neue Teile für den Kleiderschrank

Überall werden die vermeintlichen Figurprobleme der Frauen diskutiert, doch starke Männer haben es auch nicht immer leicht. Denken sie zumindest! In Wahrheit lieben viele Frauen ein kleines Bäuchlein, wie Umfragen immer wieder zeigen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass man mit seinem Kleidungsstil nicht lieber ein paar Pfunde kaschieren will. In diesem Beitrag soll es also darum gehen, wie man einerseits schlanker wirkt und andererseits ganz unabhängig von der eigenen Konfektionsgröße die Blicke der Damenwelt auf sich zieht. Dafür gibt es nämlich einen ganz anderen Trick als den guten Sitz der Kleidung, der natürlich auch nicht unwichtig ist!

So wirkt Mann anziehend auf Frauen

Die Realität zeigt immer wieder deutlich, dass Frauen weniger oberflächlich sind, als wir Männer gemeinhin annehmen. Gut, vielleicht schließen wir da ein wenig von uns auf sie, doch das Aussehen eines Mannes bzw. seine Figur ist nicht ausschlaggebend für den Erfolg beim anderen Geschlecht. Viel mehr zählen Eigenschaften wie Selbstbewusstsein und Humor. Bestes Beispiel ist der Schauspieler Kevin James, der schon immer rundlich ist. Frauen würden sagen, er sei kuschelig und hätte zudem lachende Augen!

Was ich sagen will: Sei selbstbewusst. Mach dich nicht selbst kleiner, als du bist, sondern halte dir deine Stärken vor Augen. Genauso wenig, wie alle Frauen 90-60-90 haben, sind wir Männer alle mit einem Sixpack ausgestattet. So what! Sei authentisch und locker, und du wirst mit Sicherheit die Damen für dich begeistern können. Natürlich nicht alle, doch das willst du ja auch gar nicht.

Jetzt lesen:  Editorial: Original Penguin 60th Anniversary Collection

Fashion Hacks

So gelingt dein figurfreundlicher Look – die Basics

Ja, Selbstbewusstsein und Authentizität sind die Schlüssel, doch es ist natürlich viel einfacher, in einem gut sitzenden Outfit man(n) selbst zu sein. Was du dafür brauchst, sind erst einmal ein paar Basics in deinen Lieblingsfarben.

  • Greife zu hochwertigen Teilen aus guten Stoffen. Diese müssen nicht die Welt kosten, doch sie machen den entscheidenden Unterschied. Mit Shorts und Shirts aus Biobaumwolle tust du deinem Körper etwas Gutes, fühlst dich wohl und unterstützt deine Hautgesundheit.
  • Der Klassiker für jeden Tag ist die Jeans. Mit diesen Hosen kannst du nichts falsch machen, denn sie gehen einfach immer. Locker gestylt mit einem Poloshirt und Sneakern oder etwas schicker mit einem feinen Hemd und Brogue Schnürschuhen oder Loafers passt du sie für jede Lage an. Ja, die Schuhe sind extrem wichtig und machen einen großen Unterschied für das gelungene Outfit. Vielen Frauen sind Schuhe sehr wichtig, also kannst du davon ausgehen, dass sie auch sehr genau auf deine Füße schauen werden.
  • Welche Form sollte eine Jeans haben? Wenn du etwas kräftiger gebaut bist, trage keine extreme Skinny Variante, denn das lässt deine Proportionen unvorteilhaft wirken. Eine Regulär Fit oder Bootcut, macht eine wesentlich bessere Figur. Chinos sind übrigens ebenfalls total angesagt!
  • Wenn dein Hemd und deine Hose einen ähnlichen Farbton haben, wirkst du optisch viel schlanker, denn das Auge hat eine gerade Linie von oben nach unten, der es folgen kann. Gibt es hingegen starke Farbunterschied zwischen Hose und Oberteil, wird der Körper optisch in zwei Teile „zerhackt“ und wirkt dadurch kleiner und rundlicher.
  • Kaufe Kleidung, die genau deiner Größe entspricht. In kleineren Teilen siehst du gequetscht aus und sackartige Klamotten kaschieren nichts, sondern tragen auf.
  • Achte auch bei Hemden darauf, dass sie perfekt sitzen und weder spannen noch schlabbern. Die Ärmelnaht sollte genau auf der Schulter sitzen, die Ärmel bis zu den Handgelenken reichen, wenn die Arme entspannt runterhängen.
  • Helle Farben lassen einen immer etwa breiter wirken. Wenn du ein weißes Hemd tragen willst, probier es mal mit einer Weste darüber! Das betont die Taille und sieht klasse aus.
Jetzt lesen:  Star Style: Matthias Schweighöfer

Sei ganz du selbst!

Du hast Lust auf einen bestimmten Look. bist dir aber nicht sicher, ob du es dir „leisten“ kannst, ihn zu tragen? Tu es einfach! Du kannst deine Basisgarderobe immer mit extravaganten oder besonderen Teilen aufpeppen und kannst dabei kaum einen Fehler machen. Wenn du die dir Entwürfe der großen Designer ansiehst, wirst du merken, dass es kaum etwas gibt, was es nicht gibt. Von Parkas mit Gummizug über riesige aufgesetzte Taschen bis hin zu transparenten Teilen, auf den Laufstegen tobt der (pastellfarbene) Wahnsinn. Warum solltest du dich dann scheuen, mal ein extravagantes Teil zu tragen?

Du kannst ein bestimmtes Kleidungsstück, mit dem du dich sehr wohl fühlst, sogar zu deinem Markenzeichen machen, seien es bunte Socken, ein bestimmter Hut oder Accessoires in einer bestimmten Farbe. Durch ein solches Markenzeichen wirst du bei den Damen bestimmt einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Du hast konservative Werte und liebst elegante Männermode? Dann kultiviere dieses Faible aus und investiere in gute Kleidung, die dein Lebensgefühl nach außen trägt. Oder bist du eher ein lockerer Typ, der auf Skaten und Statement Shirts steht? Dann lebe es einfach aus und sei du selbst. Nur auf diese Weise wirst du nämlich die passenden Personen – Frauen – auf dich aufmerksam machen, die bestimmt zu dir passen.

 

Fotos: Pixabay