Männer-Mode – diese Basics sollte jeder Mann im Schrank haben

Auch Männer lieben Mode, das dafür notwendige Shopping aber häufig weniger. Um sich gut auszustatten, kann Mann stattdessen einfach bequem online bestellen. Doch welche Basics gehören eigentlich in den Kleiderschrank? Erfahre hier, was alles dazu gehört.

Die Basis-Ausstattung

Zu den wichtigsten Basics für Männer gehören folgende Teile, zu empfehlen sind dabei mindestens 3 bis 5 Stück pro Sorte. Damit kannst du zahlreiche Outfits beliebig und für verschiedene Anlässe zusammenstellen.

Mindestausstattung:

  • Kurze T-Shirts
  • Langarmshirts
  • Pullover/Hoodies
  • Hemden
  • verschiedene Jeansmodelle
  • Anzüge bzw. Anzughosen
  • Stoffhosen
  • Sakko
  • Lederschuhe und Sneaker

Basic-Shirts in verschiedenen Farben

Im Sommer ein Muss und bei kühlen Temperaturen ideal zum Drunterziehen – das T-Shirt, das es für Männer in allen erdenklichen Farben und Schnitten gibt. Neben weißen und schwarzen Shirts gehören hier auch einige farbige Varianten in den Kleiderschrank, damit das Outfit nicht zu langweilig erscheint.

Shirts ohne Ärmel sind dabei ideal für den Hochsommer und Langarmshirt können auch an kühlen Tagen getragen werden. Für den täglichen Bedarf sind klassische T-Shirts mit kurzen Ärmeln zu empfehlen, die es wahlweise mit Rundhals- oder V-Ausschnitt gibt. Auch sportliche und zugleich moderne Poloshirts sind bei Männern äußerst beliebt und in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Ein paar Sweatshirts gehören ebenfalls in den Männerkleiderschrank. Diese werden am besten lässig mit nach oben geschobenen Ärmeln getragen, dazu passen Sneakers und Jeans.

 

 

Hemden in Weiß und mit Muster

Ein paar Hemden gehören ebenfalls zu den Must-haves für jeden Mann. Zum Anzug passt eine weiße oder schwarze Ausführung und für den Freizeitlook darf es gern auch ein Hemd im angesagtem Karodesign oder auch ein schickes Jeanshemd sein.

 

 

Jeans und Anzughose

Mehrere Modelle Jeans dürfen in keinem Männerschrank fehlen. Es gibt sie in Schwarz, Grau oder klassischem Blau, aber auch im Destroyed Look für den etwas wilderen Touch. Am besten befinden sich verschiedene Jeansmodelle im Kleiderschrank, für den Sommer darf auch eine kurze Variante nicht fehlen.

Für Anlässe, bei denen eine Jeans zu leger wirkt, ist eine Anzughose die richtige Wahl. Diese passt im Büro zum klassischen Hemd, aber ebenso zu festlichen Anlässen, dann aber mit dem passenden Sakko.

 

 

Das vielseitige Sakko

Ein Sakko lässt sich nicht nur zur Anzughose tragen. Eine coole Kombination für den Alltag, aber auch fürs Büro, ist das Sakko mit Jeans. Zusammen wirkt das Outfit nicht mehr so förmlich, gibt ihm aber dennoch eine Casual-Note.

Männer sollten möglichst mehrere Sakkos im Schrank haben. Ein schwarzes Modell für festliche Anlässe, ein helles für die Sommerparty und vielleicht noch eine ausgefallene Variante für den besonders modischen Auftritt. Sakkos können über einem Hemd, aber auch lässig über dem T-Shirt getragen werden.

 

 

Lederschuhe und Sneaker

Für den täglichen Einsatz in Beruf und Freizeit sind Sneaker fast immer passend, in einigen Berufen müssen allerdings etwas schickere Schuhe her. Edle Lederschuhe passen gut zum Anzug oder zu einem anderen Casual-Outfit.

 

 

Pullover und Hoodie

Für kältere Tage brauchen Männer auch etwas zum Überziehen. Das können einfache Strickpullover sein, aber auch edle Varianten aus feiner Merinowolle. Dünne Pullover aus edlen Materialien können auch sehr gut unter dem Sakko getragen werden. Für ganz kalte Tage gibt es sie sogar mit wärmendem Rollkragen. Für den lässigen Freizeitlook empfehlen sich dagegen Kapuzenpullover mit einer sportlichen Note. Noch cooler wirken diese, wenn lässige Sprüche oder witzige Motive aufgedruckt sind.

 

 

Für das schnelle Outfit am Morgen

Soll es morgens beim Anziehen besonders schnell gehen? Dann sortiere deine Garderobe doch einfach so, dass mögliche Kombinationen schon zusammen auf den Kleiderbügel gehängt werden. So brauchst du morgens nur einen Bügel mit fertigem Outfit aus dem Schrank nehmen und anziehen.

 

Foto: grki / stock.adobe.com