Joyn Plus+ im Test: Das kann der kostenpflichtige Streaming-Dienst

Der kostenlose Streamingdienst Joyn hat sein Angebot um die Premium-Variante Joyn Plus+ erweitert und reiht sich somit in die Riege der Videostreaming-Dienste wie Amazon Prime und Netflix ein. Joyn als kostenloses Angebot bleibt nach wie vor erhalten. Mit exklusiven Serieninhalten soll Joyn Plus+ als Bezahl-Videostreaming-Angebot in Konkurrenz zu den bereits erfolgreichen und bekannten Plattformen treten. Ob sich ein Abo wirklich lohnt und wie sich das neue Streamingangebot von anderen unterscheidet, haben wir uns einmal genauer angesehen.

Joyn Plus+ – der Kostenfaktor

Joyn Plus+ bietet seinen Nutzern ein monatlich kündbares Abonnement für 6,99 Euro pro Monat. Das Basisangebot Joyn bleibt in seiner werbefinanzierten Art erhalten und ist gratis nutzbar.

Wer auf die exklusiven Inhalte verzichten, aber auf HD-Qualität schauen möchte, kann für 3,99 Euro pro Monat das Basisangebot in HD buchen. HD-Kunden profitieren jedoch nicht nur von der höheren Qualität, sondern erhalten auch Zugriff auf die Pay-TV-Sender Eurosport 2 HD, Kabel Eins Classics, ProSieben Fun, Sat 1 Emotions, Discovery Channel und Animal Planet.

Bei Joyn musst du jedoch nicht die Katze im Sack kaufen, sondern du erhältst nach der Registrierung einen kostenlosen Probemonat für Joyn Plus+. Wenn du eigentlich nur die HD-Option für Joyn buchen möchtest, musst du dennoch den Umweg über den kostenlosen Probemonat gehen. Denn eine direkte Buchungsmöglichkeit für Joyn HD gibt es aktuell nicht. Vielmehr musst du den kostenlosen Probemonat buchen und kannst innerhalb des Probemonats ein Downgrade auf das HD-Paket vornehmen. Ziel ist es natürlich, dass du dich während des Probemonats an die Vorzüge von Joyn Plus+ gewöhnst und darauf nicht mehr verzichten möchtest. Du kannst das Abo jedoch auch monatlich kündigen.

Angebotene Zahlungsmethoden

Wenn du Joyn Plus+ testen möchtest, musst du die von dir bevorzugte Zahlungsmethode hinterlegen. Visa, Master Card und American Express werden ebenso akzeptiert wie die Zahlung per Lastschrift oder PayPal. Alternativ gibt es die Möglichkeit, das Abo über die App-Stores Google Play und iTunes Store zu buchen. Dort greifen dann die Zahlungsmöglichkeiten des jeweiligen App-Stores, sodass du Joyn Plus+ auch problemlos über Guthabenkarten buchen kannst.

Für wen sich Joyn Plus+ lohnt

Joyn Plus+ geht mit einem interessanten Gesamtkonzept an den Start. Die Mischung aus Live TV-Streaming, Filmen und Serien ist durchaus interessant. Dank dieses 3-Säulenkonzepts positioniert sich der Streaminganbieter gekonnt zwischen Anbietern wie Amazon Prime Video, Netflix und TV-Streaming-Anbietern. Auch wenn Joyn Plus+ aufgrund des jungen Alters bei den Eigenproduktionen noch hinter Amazon Prime Video und Netflix zurückbleibt, so finden sich dennoch bereits jetzt attraktive Eigenproduktionen und exklusive Inhalte.

Besonders geeignet ist ein Abo für dich, wenn du kein Amazon Prime Abo abschließen möchtest, du keinen klassischen Fernsehanschluss mehr nutzt und dennoch TV-Inhalte sehen möchtest. Zudem ist Joyn Plus+ aufgrund seiner Film- und Serieninhalte durchaus für Film- und Serienfans interessant. Und dies nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Eigenproduktionen.

Der größte Vorzug liegt jedoch darin, dass hier ein attraktives Gesamtpaket aus Live-TV, Video-Streaming Flatrate und Mediathek geschnürt wurde. Streaming-Fans können sich so alles aus einer Hand und vor allem mit nur einem Abo sichern.

Was beinhaltet Joyn Plus+ eigentlich genau?

Bereits jetzt stehen bei Joyn Plus+ über 30.000 Filme und Serien zur Auswahl, sodass du Zugriff auf spannende Serien, aktuelle Blockbuster und vieles mehr freuen kannst. Geht es um TV-Inhalte, bietet dir ein Abo 60 Live-Sender, darunter auch die bereits genannten sechs Pay-TV-Sender und dies alles auch in HD-Qualität. Besonders punkten kann Joyn Plus+ mit seinen Originals und exklusiven Inhalten. Hier sind Inhalte wie „jerks“, „Macro Maffia“, „Andere Eltern“ und viele weitere hervorzuheben. Angenehm ist auch, dass du das Angebot nicht nur auf dem Smart-TV nutzen kannst, sondern auch direkt in deinem Webbrowser oder über die Joyn Plus+ App. Wobei anzumerken ist, dass an der App durchaus noch gefeilt werden könnte.

jerks.
jerks. mit Christian Ulmen und Fahri Yardim (©MAXDOME/PROSIEBEN/ANDRÉ KOWALSKI)

Vor- und Nachteile

Bei unserem Test haben wir einige Vorteile entdeckt, die auch dich begeistern werden. Unter anderem überzeugen die vielfältigen Live-TV-Programme, die in guter Qualität beim Nutzer ankommen. Die Mediathek lässt sich sehr einfach navigieren und auch die Übersichtlichkeit der Mediathek hat uns überzeugt. Zudem punktet Joyn Plus+ bereits jetzt mit einer großen Film- und Serienauswahl, sodass sich für jeden Geschmack passende Inhalte finden lassen.

Natürlich hat auch Joyn Plus+ einige Nachteile, die wir dir nicht vorenthalten möchten. Nach unserem Empfinden ist die Merkliste nicht optimal und in der Handhabung eher umständlich. Auch die Titellistung empfanden wir eher als unübersichtlich. Aufgefallen ist zudem, dass der Streamingdienst nicht mit 4K UHD Inhalten aufwartet.

Joyn Plus+ Probemonat
Mehr auf plus.joyn.de

Muss Joyn Plus+ den Vergleich mit anderen Videostreaming-Diensten scheuen?

Wie auch Amazon Prime Video und Netflix bietet Joyn Plus+ exklusive Titel und auch Eigenproduktionen, in einigen Punkten unterscheiden sich die Angebote jedoch deutlich. Wie auch bei Netflix sind bei Joyn Plus+ alle Inhalte im Abo-Preis inbegriffen, was bei Amazon Prime nicht der Fall ist. Ein Plus gegenüber der Konkurrenz ist die Mediathek des Anbieters, sodass auf ausgewählte Sendungen aus dem Free TV zurückgegriffen werden kann. Hinzu kommen die zahlreichen Live TV-Sender, die sich bequem durchzappen lassen, wie man es vom klassischen Fernsehen gewohnt ist. Genauso wie Amazon Prime Video und Netflix bietet der Streamingdienst sein Film- und Serienangebot in HD-Qualität. Wer jedoch 4K-Inhalte sucht, wird bei Joyn Plus+ aktuell noch nicht fündig, während die Konkurrenz hier punkten kann.

Grundsätzlich hat uns Joyn Plus+ durchaus positiv überrascht. Sicherlich gibt es noch einige Punkte, die verbessert werden könnten. Aber dennoch ist das Bezahlangebot von Joyn durchaus eine gute Ergänzung und je nach Film- und Seriengeschmack auch eine gute Alternative zu den Streaming-Riesen. Gerade wer nicht nur Videostreaming nutzen möchte, sondern auch gerne einmal auf TV-Inhalte zurückgreifen möchte, ist mit dem Abo gut beraten und kann die Vielfalt von über 60 Sendern in Kombination mit den Videostreaminginhalten genießen. Für den Umfang an Inhalten, den Joyn Plus+ zur Verfügung stellt, sind die Kosten durchaus im Rahmen und gerechtfertigt. So muss Joyn Plus+ auch den Preisvergleich mit der Konkurrenz in keinem Fall scheuen.

 

Fotos: Joyn PR