Das neue IOS 8-Betriebssystem, und was es zu bieten hat

        ios8_logo    

Das neue IOS 8-Betriebssystem, und was es zu bieten hat

Auf der WWDC 2014 hat Apple mal wieder gezeigt, dass die Entwickler des Konzerns immer für eine Überrasch-ung offen sind. Auf der Entwicklungskonferenz wurde das IOS 8, das mobile Betriebssystem für iPhone- und iPad-Geräte vorgestellt. Betrachtet man als Nutzer das neue Betriebssystem IOS 8 das erste Mal, wird man feststellen, dass es keine großen Neuerungen gegeben hat. Den Sprung, den einst das Betriebssystem IOS 7 zum Vorgänger gemacht hat, gibt es beim IOS 8 nicht. Nutzer des IOS 8 werden feststellen können, dass sich das Design nur in ganz minimalen Teilen vom Vorgänger unterscheidet. Anfäng-lich wurden viele Spekulationen über das das neue IOS 8 angestellt, jedoch scheinen diese alle auszubleiben.

Doch in Wirklichkeit bietet das neue Betriebssystem von Apple so einiges. Wir haben einen Blick darauf geworfen und möchten die Neuerungen euch nun gerne
vorstellen.

IOS 8 wurde vereinfacht
Auch wenn anfänglich behauptet wurde, dass Apple an dem IOS 8 Betriebssystem nichts verändert hat, so entspricht das nach der Vorstellung auf der WWDC 2014 nicht mehr ganz der Wahrheit. Das IOS 8 soll für den Nutzer wesentlich vereinfacht worden sein. Die Nutzung des iPhone und des iPod wird dadurch wesentlich einfacher und Nutzerfreundlicher. Vor allem die effektive Verfeinerung der Usability wird für Nutzer besonders interessant sein. Die angezeigten Notifikationen im oberen Bildschirm, beispielsweise das Eintreffen einer Nachricht, lassen sich ab sofort einfach durch das Herunterziehen beantworten und bearbeiten. Nutzer können so auf Nachrichten antworten, ohne dabei die Nachrichten-App öffnen zu müssen.

Aber nicht nur diese Funktion hat sich verändert, auch im Bereich der E-Mail hat sich etwas getan. Nutzer können nun mit nur einem „Wisch“ Nachrichten markieren, löschen oder beantworten. Ein Doppelklick auf dem Bildschirm ermöglicht sogar die Ansicht auf die meist genutzten Adressen. Ebenfalls unter den Verbesserungen ist die Spotlight-Suche.

Das Tippen von Nachrichten wurde von Apple ebenfalls mit der QuickType verbessert. Während des Tippens von Nachrichten macht IOS 8 Vorschläge für Wörter und Wortgruppen. Damit wurde das Erstellen von Nachrichten für den Nutzer wesentlich vereinfacht.

iPhone5

Neue Funktionen für Messages
Auch hier hat Apple sich einige einfallen lassen, um Kunden und Nutzern eine bessere und einfachere Nutzung zu ermöglichen. Dabei handelt es sich um Verbesserungen in den Nachrichten- und Gruppenchat-App-Messages. Neue Wege beschreitet Apple jedoch mit diesen Neuerungen nicht, da es sich bei anderen Diensten bereits um Standardfunktionen handelt. Wir wollen dir schnell einige Beispiele für die Verbesserungen in diesem Bereich auflisten.

• Gruppendiskussionen
• Nicht-stören-Funktion
• eigenen Ort teilen
• Sprachnachrichten an Gesprächsteilnehmer

Mit einigen dieser Funktionen will Apple mit seinem Messenger-Dienst an den Dienst WhatsApp anknüpfen. Die Gesundheitsschnittstelle ist mit dabei. Lange wurde bereits über die Gesundheitsschnittstelle diskutiert und es wurde bezweifelt, dass Apple diesen Schritt wirklich wagt. Doch Apple enttäuscht seine Kunden in diesem Bereich nicht.

Die Fitness- und Gesundheitsfunktionen kommen wirklich mit dem neuen IOS 8. Jedoch wird der Name der Funktionen nicht wie vermutet “HealthBook” lauten. Hier hat sich Apple etwas anders einfallen lassen, HealthKit oder einfach nur Health sind stattdessen die Namen für die neuen Gesundheitsfunktionen.

Bei diesen Funktionen handelt es sich darum, dass mit dem iPhone oder einem andern Apple-Gerät mit IOS 8 körperbezogene Daten von einem Drittgerät gesammelt werden können. Diese Daten können dann beispielsweise bei einem Arztbesuch gleich übertragen werden. Apple hat hier etwas eingeführt, was die Beziehung zwischen Arzt und Patient revolutionieren dürfte.

Was IOS 8 noch zu bieten hat

Unter dem Namen “Continuity” bietet Apple noch weitere Neuerungen. Mit dem Begriff “Continuity” ist das nahtlose Arbeiten auf unterschiedlichen Apple-Geräten gemeint. Das soll dem Nutzer nicht nur Zeit schenken, sondern auch Arbeit erleichtern. Handoff heißt die neue Funktion. Sie befindet sich am linken unteren Bildschirm.

In der Praxis soll Handoff dem Nutzer die Möglichkeit geben, angefangene Nachrichten, die beispielsweise auf dem iPhone begonnen wurden, auf dem iPad fertigzustellen. Ebenfalls ermöglicht die Funktion die Annahme von Telefonaten auf dem Computer. Bereits verwendete Dokumente können mit der Wisch-Geste von einem Gerät auf ein anderes übertragen werden.

Änderungen im App-Store
Hier gibt es besonders viele Veränderungen, die Einführung von App-Bundles und den Vorschauvideos wurde besonders gelobt und ist sehnlichst von den Nutzern erwartet worden. Außerdem wurde die “Editors Choice”-Auszeichnung eingeführt, die eine schnellere Suche der Lieblingsapps ermög- licht. Die bereits eingeführte Fingerabdruck-Schnittstelle Touch ID vom iPhone 5s gibt es nun auch für den App-Store. Damit wurde eine weitere Sicherheitsstufe eingeführt. Mit der neuen Funktion HomeKit hat Apple den Schritt in den Smart-Home-Markt gewagt. Mit dieser Funktion kann das Homenetz nun mit dem iPhone gesteuert werden.

Auch in Sachen Grafikleistung hat es einen Sprung nach vorne gegeben. Was natürlich für Nutzer besonders vorteilhaft ist.

Fazit zum IOS 8
Apple hat sich beim IOS 8 mehr einfallen lassen als erwartet wurde, was natürlich für Nutzer Vorteile bringt und später auch den Preis rechtfertigen wird. Besonders interessant sind die neuen Funktionen, die wir hier vorgestellt haben, da sie dem Nutzer eine wirkliche Entwicklung aufzeigen und Vorteile in der Nutzung bringen. Im Herbst 2014 ist das IOS 8-Betriebssystem dann für alle erhältlich.

iPhone6

Fotos: PR Apple



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.