mySwooop Wheels – Die Weltneuheit aus den USA jetzt auch bei uns

        mySwooop Wheels    

Viele Menschen träumten seit dem Film „Zurück in die Zukunft“ (1985) von ihrem eigenen Hoverboard. Momentan ist es technisch leider noch nicht möglich ein schwebendes Skateboard marktreif zu produzieren, dennoch gibt es seit geraumer Zeit eine interessante Alternative, die einem das Leben oder anders ausgedrückt, das Fortbewegen, erleichtert. Die Rede ist von den sogenannten Mini-Segways, denn diese sind nach kurzer Wartezeit nun auch endlich in Deutschland verfügbar.

Seit 2001 sieht man fast täglich Menschen auf Segways durch die Gegend fahren. Diese sind jedoch für den Privatgebrauch nicht geeignet, da sie mit einem durchschnittlichen Preis von 8000€ einfach zu teuer sind. Doch seit einigen Monaten ist im Internet immer öfter ein handlicherer Kollege des Segways zu sehen. Der Mini-Segway arbeitet nach demselben Prinzip wie der Segway selbst: Das Gerät fährt auf zwei Reifen und hält eigenständig die Balance. Weggelassen wurde nur die Stange zum Festhalten und es wurden zusätzlich LEDs eingebaut, um bei Dunkelheit den Weg zu beleuchten. Diese geben dem Fahrzeug außerdem ein schickes, futuristisches Design. Wie viele Trends, kommt der Mini-Segway aus den vereinigten Staaten und ist vor allem bei Prominenten sehr beliebt. Nun kommt der Trend auch nach Deutschland: seit Herbst 2015 gibt es Geräte von verschiedenen Herstellern auch hier zu kaufen.

Der Mini-Segway ist ganz einfach zu steuern, man verlagert einfach sein Körpergewicht und sofort erkennt das integrierte, elektrische Gyroskop den Neigungswinkel des Fahrers und steuert das Board. Über ein dynamisches Stabilitätssystem hält der Mini-Segway das Gleichgewicht. Angetrieben wird das Board mit einem wiederaufladbaren Akku, der den Fahrer circa 20km mit einer Geschwindkeit von bis zu 15 km/h fahren lässt, bis er erneut aufgeladen werden muss. Mit einem Gewicht von 12kg lässt sich das Fahrzeug auch problemlos mitnehmen und ist bei Bedarf benutzbar. Im Internet gibt es die Boards bereits ab 350€ (mySWOOOP Wheel) zu bestellen.

Die Steuerung des Mini-Segways scheint anfangs ein wenig kompliziert, doch nach kurzer Einübungszeit hat man das Board gut unter Kontrolle. Viele Benutzer sagen, dass es sich anfühlt, als würde man das Board mit seinen eigenen Gedanken steuern, wenn man sich an die Steuerung gewöhnt hat. Da ein Sturz bei einer Geschwindkeit von 15km/h für den Fahrer nicht ganz ungefährlich ist, wird auf jeden Fall ein Sturzhelm, wenn nicht sogar noch Knie- und Ellenbogenschoner empfohlen. Zusätzlich gibt es in Deutschland noch keine genaue polizeiliche Regelung, was die Beförderung mit einem Mini-Segway angeht. Deshalb sollte man besonders aufpassen, wenn man damit beispielsweise durch die Stadt fährt.

Alles in allem bietet der Mini-Segway viele Vorteile, die dir dein Leben erleichtern können. Es ist einfach zu transportieren und somit vielfältig einsetzbar und man ist deutlich schneller als zu Fuß. Außerdem hat das Fahrzeug einen Elektromotor, also ist es deutlich umweltschonender als ein Auto. Ob der Mini-Segway sich im Verkehr auf den Fußwegen durchsetzt, bleibt abzuwarten, er ist aber auf alle Fälle ein cooles Spielzeug, vor allem für junge Leute.

 

Fotos: mySwooop Wheels PR



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.