Direkt-Shopping auf Instagram

        Direkt-Shopping auf Instagram    

Kaufen, kaufen, kaufen! Es dreht sich alles nur noch um das liebe Geld. Instagram verpasst in Zukunft jetzt seinen Storys die Shopping-Funktion.

Im März 2018 hatte Instagram die Shopping-Funktion für Beiträge in Deutschland eingeführt, damit Unternehmen die Möglichkeit haben, bis zu fünf Produkte pro Beitrag zu verlinken und die User direkt zum Shop zu führen. Da der Rubel bei Instagram deswegen extrem rollt, war es abzusehen, dass diese Funktion auch in den Storys eingebaut wird.
Angeblich sollen die Story-User stark an Marken interessiert sein und wollen mehr Infos über Produkte, die sie interessant finden könnten.

Inzwischen sind schon ein Drittel aller deiner Storys, die du dir anschaust, Werbung! Wir von der AJOURE´ sind gespannt, wie lange die Nutzer die Dauerwerbesendung noch gut finden, wenn sie zwischen ihren Freunden und was sie eigentlich interessiert, ständig die Werbung weiterwischen müssen.

Zur Einführung der Shopping-Funktion in den Storys sollen erst große Unternehmen wie Hugo Boss, Kapten & Son usw. eingeschränkt getestet werden. Das genaue Datum, wann die Funktion für alle eingeführt wird, ist von Seiten Instagram noch nicht bekannt gegeben worden. Die Teilnahmebedingungen stehen aber schon fest, man braucht wohl lediglich ein Unternehmensprofil, um die Funktion nutzen zu können.

In den Storys soll es dann genauso ablaufen wie bei den Postings. Man kann Shopping-Tags setzen und auf den Einkaufskorb klicken, um direkt zum Produkt zu kommen. Danach kann man sich im jeweiligen Shop austoben.

 

Fotos: Instagram Screenshots

Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.