Nie hast du geglaubt, dass Menschen in Berliner WGs so leben

        Berliner WGs    

Nun, entweder bist du selbst einer oder einer deiner Mitbewohner: Ein Mensch mit hoher Toleranzgrenze, was Sauberkeit angeht. Fast jeder hat mal eine Phase, in der er den ganzen Tag nichts schafft und die Wohnung vor sich hinvegetieren lässt. Ob dies nun der Aschenbecher an der Badewanne oder das Katzenklo neben dem Bett ist, ist in diesem Fall Jacke wie Hose. Wir haben aus verschiedenen Berliner WGs Aufnahmen der Kultur gesammelt.

Der Wäscheberg

Berliner WGs

Ein Phänomen, welches in der freien Wildbahn immer wieder auftritt. Du kennst es doch auch. Der Berg wächst und wächst und du kommst nicht mehr mit dem Waschen hinterher. So langsam wird’s eng im Badezimmer und die Insel aus Unterhosen und Socken raubt dir die letzte Atemluft. Der Raum füllt sich mit Wäsche, und du bist gefangen. Neun Wochen später findet man dich zwischen deiner Wäsche am Boden liegend.

Der schiefe Geschirrturm

Berliner WGs

So langsam machst du mit deinen Mitbewohnern eine Wette daraus, wie hoch ihr noch kommt, bis ihr euch ein neues Set Teller kaufen müsst. Den Turm einfach abzuräumen ist schließlich langweilig. Dann doch lieber der Nervenkitzel kurz vor dem Einsturz eures „Wissenschaftsprojekts“.

Wo soll das ganze Geschirr auch hinfallen? Etwa auf den Küchenboden? Das zerstört nur die mühsam hochgezüchteten Kulturen. Wenn der Punkt erreicht ist, dass deine Spülmaschine nicht hinterherkommt, wird es Zeit, sich an die Spüle zu stellen und abzuwaschen. Als Faustregel sollte bei dir gelten: das Geschirr nach dem Essen sauber machen und nicht davor.

Die Pfandinselkette

Berliner WGs

Einmal Ausfallschritt links, einmal Ausfallschritt rechts, dann noch die Stelle erwischen, an der keine Flaschen stehen und schwupps, bist du im Zimmer! Eine positive Eigenschaft hat die Pfandinsel aber. Wenn du sie dann zum Getränkemarkt bringst, hast du für die nächste Woche ausgesorgt. Das nennt sich vorausschauendes Denken. Du solltest aber immer darauf achten, dass in dein Auto noch so viel reinpasst, dass der Rückspiegel frei ist.

Wir gehen nach Hause in den Zoo

Berliner WGs

Verrückte Katzenladys gibt es in jedem Alter zu genüge. Irgendwann ist aber Schluss mit lustig. Spätestens, wenn das Katzenklo seit vier Tagen nicht gereinigt wurde und es dir schon beim Geruch schaudert, das Zimmer deiner Mitbewohner/in zu betreten. In diesem Fall sollten du und deine Mitbewohner mal über die Gesundheit des Tieres nachdenken. Zur Not gibt’s auch Kuscheltiere.

Der Man-Cave

Berliner WGs

Was machst du nun zuhause? Das Geschirr weiter in der Küche stapeln? Näh… Staub saugen? Näh… Faulenzen und zocken? 100 Punkte. Solange du selbst dich wohlfühlst und keine gesundheitlichen Gefahren in unmittelbarer Nähe aufzufinden sind, bliebt HIER ALLES SO WIE’S HIER IS!

Super-Related: Der Frühjahrsputz steht vor der Tür.

 

Fotos: Ajouré-Men Redaktion



Anzeige

Dieser Artikel kann Werbelinks enthalten.
Keine Kommentare

Dein Kommentar dazu Abbrechen

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

E-MAGAZIN

Jetzt das aktuelle E-Magazin mit der ISSUU App kostenlos downloaden oder direkt online lesen:

 

Das AJOURE´ Men E-Magazin - Jetzt downloaden und anschauen!

NEWSLETTER

STAY IN THE KNOW!

Jeden Monat aktuelle Beiträge, Gewinnspiele und unser E-Magazin zum Download - völlig kostenlos und jederzeit bequem abbestellbar.

Jetzt anmelden und profitieren!