An die Smartphones, fertig, los! 4 Gründe, die für mobile Spiele sprechen

Alles begann mit einer Linie mit schwarzen Pixeln, die einzelne schwarze Pixel einsammeln musste, um länger zu werden: Wer erinnert sich noch an Snake, das erste Handyspiel überhaupt? Wer hätte damals gedacht, dass wir irgendwann einmal in der U-Bahn und auf der Parkbank sitzend Konsolenspiele spielen könnten. Doch genau das ist passiert! Heute ist das Smartphone förmlich zur Konsole für die Hosentasche avanciert und lässt immer mehr Menschen in die Welt der mobilen Games eintauchen. Sie sind schließlich nur wenige Taps entfernt und man kann direkt loslegen. Ob du dich nur gern zwischendurch unterhalten möchtest oder in waschechte Gaming-Sessions tauchen willst, das sind vier Top-Gründe, die für mobile Games sprechen.

1. Fast jeder von uns hat bereits ein Smartphone

Wollte man früher waschechte Videospiele spielen – und nicht nur mit einer Pixel-Schlange Pixel fangen – ging das zwangsläufig mit einer Investition einher. Schließlich musste man sich dann eine Konsole zulegen, dazu noch einen Fernseher und zusätzliche Controller, um mit Freunden zu spielen. Oder es musste ein leistungsfähiger PC her, der genügend Saft für Games hatte. Während diese Optionen natürlich weiterhin bestehen, sind derartige Anschaffungen allerdings nicht mehr zwingend notwendig. Seien wir ehrlich, die meisten von uns haben bereits ein Smartphone, das uns in sämtlichen Lebenslagen begleitet und zur Seite steht. Jetzt muss man also nur noch in die eigene Hosentasche greifen, das Smartphone zücken und kann direkt mit wenigen Klicks losspielen. Das macht es einfacher denn je, in die Spielewelt zu tauchen.

2. Gelegenheitsspiele bieten Unterhaltung zwischendurch

Wer sich in der U-Bahn umschaut, sieht die meisten Köpfe der Passagiere gesenkt: Ein Großteil von ihnen blickt wahrscheinlich auf das Smartphone, um sich die Fahrtzeit zu versüßen. Hierzu steht schließlich auch eine riesige Auswahl an Gelegenheitsspielen bereit, die sich genau für einen solchen Zeitvertreib wunderbar eignen. Statt gleich eine lange Game-Session einzuläuten, kann man mit einer Runde Sudoku kurzzeitig die Gehirnzellen anstrengen, schnell mal mit einer Pflanzenarmee eine Horde an Zombies abwehren oder verschiedenfarbige Bonbons neu anordnen um Rätsel zu lösen. Genauso sind verschiedenste klassische Spiele mit dem Smartphone immer dabei. Von populären Karten- und Brettspielen bis hin zu Spielautomaten. So bieten Online Casinos im Netz eine breite Auswahl an Slots an, an denen man sowohl in der App als auch im Browser die Walzen zum Drehen bringen kann.

Jetzt lesen:  Gaming-Zimmer einrichten: Der Gamer-Cave

3. AAA-Games versorgen auch Hardcore-Gamer unterwegs

Lange hatte das Smartphone mit dem Ruf allerdings zu kämpfen: PC- und Konsolengamer haben das Smartphone aufgrund der vorherrschenden Gelegenheitsspiele gar nicht ernst genommen. Doch das hat sich inzwischen dramatisch gewandelt, denn selbst alteingesessene Gamer greifen jetzt auch verstärkt zum Smartphone. Immer mehr AAA-Videospiele der großen Studios, die man früher nur stationär spielen konnte, landen inzwischen auf dem Smartphone. Mit Minecraft, Call of Duty, PUBG, League of Legends und zahlreichen weiteren Games sind bereits eine Vielzahl großer Namen auch mobil verfügbar. Durch die vielen neuen Gaming-Abo-Dienste, die eine Bibliothek an Games für eine monatliche Gebühr bereitstellen, wird das Smartphone noch mehr ins Visier genommen. Denn mit Cloud-Gaming-Services wie Google Stadia und Xbox Game Pass Ultimate können Gamer sich jetzt einfach die Konsolenspiele direkt aufs Smartphone streamen und ihre Spielsessions unterwegs fortführen. Damit scheinen die Grenzen zwischen den Plattformen langsam wirklich zu verschwimmen.

mobile Spiele unterwegs

4. Es ist (meistens) kostenlos

Dass wir uns heute nicht mehr zwingend Gaming-Hardware zulegen müssen, um zu gamen, haben wir bereits geklärt. Doch es wird noch günstiger als das, denn noch nie gab es so viele kostenlose Spiele wie heute. Durch das Free-to-Play-Modell ist es jetzt nämlich absolut im Trend, Games kostenlos bereitzustellen. Das heißt, Spieler können das Spiel einfach direkt ohne Kosten auf ihr Smartphone herunterladen und losspielen. Wer möchte, kann durch In-Game-Käufe Items und Verschönerungen kaufen, doch das ist freiwillig. Das heißt, man kann jetzt ganz einfach vollkommen kostenlos und ohne jede Anschaffung (sofern man ein Smartphone besitzt) in die Welt der Games eintauchen. Da ist es wohl kein Wunder, dass immer mehr Menschen sich für die mobilen Spiele entscheiden.

Jetzt lesen:  Auf diese Spiele freuen wir uns im Oktober

Gamen ist inzwischen in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen. Immer mehr Leute spielen und tauchen in die Game-Welten ein – vorzugsweise am Mobilgerät. Jede Menge Gründe sprechen schließlich dafür, mobile Games zu spielen. Ob Gelegenheitsspieler oder Hardcore-Gamer: Das Smartphone ist für alle da.

 

Fotos: RODNAE Productions / Pexels