Rückenhaare entfernen

Wenn etwas gibt, das kaum ein Mann wirklich haben möchte, dann sind das Rückenhaare! Auch bei den Damen kommt der Bärenlook auf der Rückseite selten gut an. Da bleibt also nur eine Lösung: Rückenhaare entfernen! Wir stellen dir die besten Methoden vor.

Haarige Angelegenheit: Wenn der Rücken pelzig ist

Haare auf dem Rücken sind gar nicht so selten. Bei den meisten Männern sind sie allerdings nur leicht ausgeprägt. Wobei es auch den richtigen „Teddylook“ gibt. Doch der kommt in den wenigsten Fällen gut an. Weder die Träger des Pelzes noch die Frauenwelt ist wirklich begeistert. Rückenhaar kann schlimmstenfalls sogar Ekel oder heftige Ablehnung auslösen. Warum das so ist, ist ein Rätsel. Vermutlich liegt es an Instinkten und den gegenwärtig geltenden Vorstellungen, wie ein schöner Männerkörper auszusehen hat.

Ob du Haare auf dem Rücken hast, ist meistens genetisch vorbestimmt. Hatten dein Vater oder deine Großväter eine Neigung dazu, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Rückenpelz auch bei dir sprießt. Meistens zeigt sich die Rückenbehaarung erst um das 20. Lebensjahr herum. Tauchen die Haare später auf und kommt dir der plötzliche Haarwuchs seltsam vor, können hormonelle Probleme oder die Krankheit Hypertrichose dahinterstecken. Dabei wandeln sich die überall am Körper vorkommenden feinen Härchen plötzlich in dickere und werden „sichtbar“.



Auch interessant für dich: Haartransplantation in der Türkei – unser großer Erfahrungsbericht


Rückenhaare entfernen: Die besten Methoden

Rückenhaare entfernen

Rückenhaar hat so seine Tücken. Während du deinen Brusthaaren, Schamhaaren oder der Beinbehaarung selbst rankommen kannst, erfordert die Entfernung am Rücken eine ausgefeilte Technik oder einen Schlangenmenschen.

Jetzt lesen:  Street Styles im Deckmantel der Zeit

Greifst du selbst zum Rasierer, musst du absolute Vorsicht walten lassen. Am besten arbeitest du mit mehreren Spiegeln.
Alternativ kannst du auch selbst waxen, wobei die Verletzungsgefahr und Verrenkungen etwas geringer ausfallen.

Zu guter Letzt bleibt natürlich noch der Gang zum Profi. Diese Variante könnte vor allem dann interessant sein, wenn du mit einem üppigen Pelz zu kämpfen hast und über eine dauerhafte Haarentfernung per Laser nachdenkst.

Rückenhaare entfernen: selbst rasieren

Du gehörst zu den unkomplizierten Menschen, die mit dem Rasierer umgehen wie ein Barbier? Ganz Abenteuerliche rasieren sogar blind unter der Dusche. Wenn du wirklich gründlich arbeiten möchtest, solltest du allerdings besser mit Spiegeln und Schaum arbeiten.

Der Markt bietet inzwischen sogar hochwertige und einfach zu bedienende Körperhaar-Rasierer für Männer, mit denen du auch Rückenhaare sicher rasieren kannst. Einige Body-Groomer lassen sich sogar mit einer Armverlängerung aufrüsten. So kannst du problemlos den Rücken rasieren und erreichst dabei spielend alle Stellen.

Wenn du deine Rückenhaare mit dem Rasierer selbst entfernen möchtest, musst du regelmäßig nachrasieren. Erste Stoppeln zeigen sich wie beim Barthaar auch schon am nächsten Tag.

Trotzdem gehört diese Methode zur Rückenhaarentfernung zu den einfachsten, schnellsten und günstigsten.

Easy-Raze Premium Rückenrasierer Set
easy-raze ist ein perfekter Alltagshelfer bei der Rückenenthaarung: problemloses Rasieren auch an schwer erreichbaren Körperstellen

Rückenhaare entfernen mit Heiß- oder Kaltwachs

Beim Waxing werden die Haarwurzeln mit entfernt. Die Prozedur dauert etwas länger, kostet pro Durchgang etwas mehr, hält dafür aber auch etwa 3 bis 4 Wochen. Ein toller Nebeneffekt: Je öfter gewaxt wird, desto weniger schnell wachsen die Haare. Das ist also genau umgekehrt wie bei der Rasur, die das Wachstum anregt.

Waxing Produkte gibt es in der Drogerie oder natürlich online. Du klebst die Streifen auf, lässt sie kurz einwirken und ziehst sie dann mit Schmackes ab. Ja, das tut ein bisschen weh, aber es ist auszuhalten!

Jetzt lesen:  Stylische Casual-Business-Looks: Der ETERNA Hemden-Test

Das Wachs verklebt sich fest mit den Haaren und beim Abreißen ziehst du die Wurzeln mit heraus. Für einen echten Bären dürfte der Schmerz aber auszuhalten sein!

Kaltwachsprodukte klebst du einfach auf und ziehst sie dann gegen die Haarwuchsrichtung ab. Heißwachsprodukte musst du vorher in der Mikrowelle oder im Herd warm machen. Pass in dem Fall aber auf, dass die Temperatur beim Aufkleben auch wirklich passt, sonst drohen Verbrennungen.

Warmwachs:

Sunzze Wachs Roll-on Enthaarungsset
Sunzze Wachsset besteht aus einem Wachspatronenerwärmer 2 Original-Wachspatronen Dermatologisch getestet +25 Vliesstreifen und einer After Wax Lotion.

Kaltwachs:

NO HAIR CREW Premium Kaltwachsstreifen
Speziell für dickeres und dichteres Männerhaar entwickelt. Dermatologisch getestet.

In einem Waxing-Studio erledigen die Prozedur Profis, die mit sehr hochwertigen Produkten und gründlich arbeiten. Für dich fällt das Verrenken weg und du hast sicher einen sauberen und glatten Rücken ohne Pelz-Reste.

Diese Methode kostet dich 30 bis 50 Euro im Studio und zwischen 10 und 20 Euro, wenn du es selbst machst.

Nach dem Waxing braucht deine Haut Pflege. Am besten nutzt du ein milde Bodylotion ohne reizende Inhaltsstoffe. Deine Haarwurzeln und Hautporen sind nach der Entfernung extrem sensibel. Wenn du schwitzt und synthetische Kleidung trägst, kannst du nach dem Waxing ebenfalls Irritationen davontragen. Achte also auf ausreichend Belüftung.

Angebot
Veet, Multi Benefit Öl für seidigweiche Haut
Ideale Pflege nach der Haarentfernung mit Kalt- oder Warmwachs

Dauerhafte Haarentfernung per Laser

Hast du viele Haare am Rücken oder nerven dich die anderen Prozeduren, kann eine dauerhafte Entfernung für dich die passende Lösung sein.

Der Klassiker ist das Veröden der Haarwurzeln mit Laser. Dazu musst du in ein professionelles Studio gehen. Die Laserimpulse bringen die Haarwurzeln nach einigen Sitzungen zum Absterben.

Kostenpunkt pro Sitzung etwa 50 Euro.

Jetzt lesen:  Sneaker-Trends 2021 für Männer

Rückenhaare entfernen mit Lichtwellen

Eine weitere Technik zur dauerhaften Haarentfernung arbeitet mit hochenergetischen Lichtimpulsen (IPL: „intense pulsed light“). Auch Studios bieten diese Methode an. Du musst wie beim Lasern allerdings wieder mit mehreren Sitzungen rechnen.

IPL-Geräte geben kurze Lichtimpulse ab, die in die Haarwurzel eindringen. Der Impuls hemmt das Wachstum und kann nach einigen Wochen bis Monaten die Nachbildung des Haares ganz abstellen: Problem haariger Rücken dauerhaft gelöst!

Die gute Nachricht: IPL-Geräte gibt es inzwischen auch für die Selbstanwendung zu Hause. Die Geräte haben aber mit ca. 300 Euro ihren Preis. Hast du Freunde, die ebenfalls Rückenhaare entfernen möchten, könnt ihr euch zusammentun und ein Gerät gemeinsam anschaffen. Günstiger als der Besuch bei der Kosmetikerin wird’s allemal.

Braun Silk-Expert Pro 5 IPL Haarentfernungsgerät
Sicher und schnell: Das effizienteste IPL von Braun (Wirksamkeit basierend auf der Kombination von Fenstergröße, Geschwindigkeit und Energie)

Laser und IPL sind nahezu schmerzfrei. Manche Männer spüren ein leichtes Ziehen oder Piksen. Das war es dann aber auch schon.



Auch interessant für dich: Der Smoothkin Bare IPL im AJOURE´ Redaktionstest


Rückenhaare entfernen: Das musst du sonst noch beachten

Rückenhaare entfernen

Sei bitte vorsichtig, wenn du am Rücken Pickel, Akne oder andere Hautirritationen hast. Leidest du grundsätzlich unter empfindlicher Haut oder neigst zu Pickeln nach der Rasur oder dem Waxen, lässt du dich am besten von einem Profi beraten oder suchst vor allen Maßnahmen zur Haarentfernung einen Hautarzt auf.

Hast du nur wenige Haare am Rücken, musst du im Zweifelsfalls abschätzen, ob sich Aufwand und Irritationen durch die Prozeduren wirklich lohnen.

Probiere verschiedene Produkte, wenn du selbst waxen möchtest. Muttermale und andere natürliche Hautpigmentierungen nehmen durch die Behandlungen normalerweise keinen Schaden.

 

Bilder: Maridav, deagreez, Andrey Popov /stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API