Welcher Bart passt zu welcher Gesichtsform?

Du hast schon länger die Idee, dir einen Bart wachsen zu lassen? Noch bist du dir aber unsicher, welche Art von Bart dir überhaupt steht? Tatsächlich steht nicht jeder Bart jedem Typ Mann. Und während man Kleider recht schnell wechseln kann, geht der Wechsel des Barts nicht ganz so schnell.

Ausschlaggebend für die Wahl der passenden Bartfrisur ist vor allem deine Gesichtsform. Wie du diese bestimmst und welche Bartfrisuren zu dir passen, zeigen wir dir im folgenden Beitrag.

Bestimme deine Gesichtsform

Die Gesichtsform spielt die wohl wichtigste Rolle bei der Wahl des passenden Barts. Dabei wissen die meisten Menschen gar nicht, welche Form ihr Gesicht eigentlich hat. Im Grunde ist das aber ganz einfach. Was du dafür brauchst, ist ein flexibles Maßband. Anschließend nimmst du folgende Maße:

  • Breite der Stirn: Messe die Distanz von der Spitze eines Augenbrauenbogens zur Spitze des anderen Augenbrauenbogens.
  • Breite der Wangenknochen: Messe die Distanz vom Punkt direkt unterhalb der äußeren Ecke eines Auges, bis zur äußeren Ecke des anderen Auges.
  • Breite des Kiefers: Messe die Distanz von der Spitze des Kinns bis zu dem Punkt am Ohr, wo sich der Kiefer nach oben abwinkelt. Dieser Wert wird verdoppelt.
  • Länge des Gesichts: Messe die Distanz von der Spitze des Kinns bis zur Mitte des Haaransatzes.

Anschließend wählst du das längste Maß und bestimmt mit Hilfe der folgenden Beschreibungen deine individuelle Gesichtsform.

  • Oval: Die gemessene Gesichtslänge ist größer als die Breite der Wangenknochen. Die Stirnbreite ist größer als die Kieferbreite. Außerdem ist dein Kiefer eher abgerundet, nicht scharfkantig.
  • Quadratisch: In diesem Fall sind alle Distanzen sehr ähnlich. Der Kiefer ist eher kantig, nicht abgerundet.
  • Rechteckig: Die Gesichtslänge stellt das längste Maß dar. Stirn, Wangenknochen und Kiefer sind ähnlich lang.
  • Rund: Wangenknochen und Gesichtslänge sind fast gleich lang und länger als Stirn und Kinn, die ebenfalls ähnliche Maße haben. Dein Kiefer besitzt eine eher weiche und nur wenig definierte Form.
  • Diamantförmig: Wie beim Rechteck ist auch hier die Gesichtslänge das längste Maß. Dann folgen in dieser Reihenfolge Wangenknochen, Stirn und Kiefer. Das Kinn ist meist spitz zulaufend.
  • Herzförmig: Das Stirnmaß ist länger als das von Kiefer und Wangenknochen. Das Kinn läuft spitz zu.
  • Dreieck: Das Kiefermaß ist länger als das der Wangenknochen. Die Distanz zwischen den Wangenknochen ist länger als das Stirnmaß.

Du kannst dich auch optisch an dieser Grafik orientieren:

Gesichtsformen Männer

Diese Bartstile passen zu deiner Gesichtsform

Du fragst dich noch immer, welcher Bart dir wirklich steht? Im Folgenden findest du Tipps, welche Bartfrisur in deinem Gesicht besonders gut zur Geltung kommt.

Bärte für quadratische Gesichter

Ein quadratisches Gesicht wirkt häufig kantig. Meist ist dies bei Männern kein Problem und wirkt sogar besonders attraktiv. Wer das kantige Erscheinungsbild etwas abschwächen möchte, für den empfiehlt sich eine Bartfrisur, die einen Kontrast zum Gesicht bildet.

Ideal für quadratische Gesichtsformen sind Bärte, die zu den Seiten hin ein wenig länger und dicker, zum Kinn hin aber kürzer sind. Hilfreich sind Koteletten, die das Gesicht optisch in die Länge ziehen. Wichtig ist, dass die Übergänge zwischen Gesichtsrändern und Kinn fließend verlaufen.

Zu empfehlen ist auch ein kurzer, getrimmter Drei-Tage-Bart mit weichen, abgerundeten Konturen. Wer über einen Moustache nachdenkt, kann auch diese Bartfrisur ausprobieren. Der Oberlippenbart sollte aber nicht zu schmal werden.

Bärte für quadratische Gesichter

Bärte für rechteckige Gesichter

Bei rechteckigen Gesichtern ist die Länge des Gesichts die längste Größe. Das bedeutet, das Gesicht wirkt lang und schmal. Der passende Bart kann dem entgegenwirken und das Gesicht weicher und kürzer aussehen lassen.

Empfehlenswert für rechteckige Gesichter ist ein Drei-Tage-Bart mit weichen, gerundeten Konturen. Auch ein Schnurrbart bei ansonsten glatt rasierter Haut steht dir bei einem rechteckigen Gesicht gut, da der Bart dann quasi wie ein Raumteiler wirkt.

Bärte für rechteckige Gesichter

Bärte für runde Gesichter

Rundliche Gesichter mit wenigen Kanten und vollen Wangen wirken durch den passenden Bartstil länger und definierter. So kann ein „Babyface“ durch einen Drei-Tage-Bart mit klaren Linien unter den Wangenknochen und kantigen Rändern am Hals gleich um ein Vielfaches maskuliner erscheinen. Weniger empfehlenswert ist ein Vollbart.

Darüber hinaus bietet es sich an, den Bart an den Seiten kurz zu trimmen und dafür am Kinn in die Länge zu ziehen. Eine andere Option für runde Gesichter ist der klassische Spitzbart. Optisch führen beide Bartstile zu einer Verlängerung des Gesichts.

Bärte für runde Gesichter

Bärte für diamantförmige Gesichter

Bei diamantförmigen Gesichtern ist die Gesichtslänge die größte Größe, das Kinn läuft häufig spitz zu. Um vom Kinn abzulenken beziehungsweise es optisch zu verkleinern, bieten sich verschiedene Bartfrisuren an. Dazu gehören vor allem der Vollbart, der Chin Strap, der Lincoln, aber auch der etwas weniger konventionelle Fu Manchu.

Gerade der Fu Manchu – ein Oberlippenbart, der sich zu beiden Seiten in zwei Ranken bis über die Mundwinkel erstreckt – wirkt bei spitz zulaufenden Gesichtern großartig. Da es sich jedoch um eine recht eigenwillige Gesichtsfrisur handelt, willst du dich vielleicht (noch) nicht darauf einlassen.

Bärte für diamantförmige Gesichter

Bärte für herzförmige Gesichter

Bei herzförmigen Gesichtern ist das Kinn schmaler als die Stirn. Daher solltest du besonders kleine Bärte vermeiden, da der obere Teil deines Kopfs sonst unverhältnismäßig groß wirkt. Auch harte Linien machen hier nur wenig Sinn. Stattdessen empfehlen sich an den Rändern abgerundete Drei-Tage-Bärte. Diese lassen die Wangenknochen optisch weiter wirken und lenken von der dominanten Stirnpartie ab.

Ebenfalls wichtig: Achte darauf, dass die Halslinie deines Barts etwas weiter unten ansetzt. Das lenkt optisch vom Kinn ab. Wenn es ein Vollbart sein soll, achte darauf, dass seine Form das Gesicht nicht unnötig verlängert.

Bärte für herzförmige Gesichter

Bärte für dreieckige Gesichter

Ein kantiges Kinn und breite Kiefer- und Wangenknochen – bei dreieckigen Gesichtern ist der Kiefer größer als die Wangenknochen. Diese wiederum sind breiter als die Stirn. Das bedeutet, dass sich dein Gesicht vom Kiefer aus nach oben verjüngt. Bei dieser Gesichtsform solltest du versuchen, die prägnanten Kiefer- und Wangenknochen schmaler wirken zu lassen.

Ideal für dreieckige Gesichter ist der sogenannte Van Dyke. Dieser ist eine Kombination aus dem Ziegen- beziehungsweise Kinnbart sowie dem klassischen Schnurrbart. Dabei sind die Wangen glattrasiert, Barthaare befinden sich nur noch am Kinn und zwischen Ober- und Unterlippe. Hier darfst du ruhig etwas kreativ werden und dich mit verschiedenen Varianten des Van Dyke ausprobieren. Oder du greifst auf den klassischen Ziegenbart zurück.

Bärte für dreieckige Gesichter

Das richtige Produkt für die tägliche Bartpflege

Egal, ob nun Van Dyke, Fu Manchu oder klassischer Vollbart – wichtig ist, dass dein Bart gepflegt ist. Leider vernachlässigen viele Bartträger ihr Barthaar mit der Zeit. Wir dagegen sind überzeugt: Dein Bart verdient genauso viel Zuwendung und Pflege wie das Haar auf deinem Kopf.

Für eine umfassende Bartpflege empfiehlt sich eine Kombination aus einem guten Bartshampoo und einem reichhaltigen Bartöl. Beide Produkte sollten auf die Bedürfnisse deiner Haut und deines Barthaars abgestimmt sein. So macht ein gutes Bartöl deinen Bart nicht nur schön geschmeidig und glänzend, sondern lässt ihn auch voluminöser wirken.

Du wünschst dir einen noch kräftigeren Bartwuchs und einen vollen Look? Das Bartvolumen-Serum von King C. Gillette verhilft dir mit seinen speziell aufeinander abgestimmten Inhaltsstoffen zu einem gleichmäßigen Wuchs im Gesicht.

Bartvolumen-Serum von King C. Gillette

Während du Bartshampoo zugunsten der natürlichen Talgschicht deiner Haut nur etwa einmal pro Woche verwenden solltest, kannst du das Bartvolumen-Serum jeden Tag benutzen. Es verfügt über eine herrlich leichte Textur – und das trotz leistungsstarker Wirkformel. Hinzu kommt der unaufdringliche Duft aller King C. Gillette-Produkte mit angenehmen Noten von Zedern- und Sandelholz, Salbei und Kardamom.

Das Gillette Bartvolumen-Serum enthält Koffein, Panthenol und Niacinamid. Die Inhaltsstoffe dringen tief in jedes einzelne Barthaar ein und stärken es von der Wurzel bis zur Spitze gegen Haarbruch. Die im Serum enthaltenen Pflegepolymere verleihen deinem Bart Volumen und einen herrlich festen Griff. So wird dein Bart im Handumdrehen zum optischen Highlight!

Alle Produkte der King C. Gillette-Serie findest du auf
https://www.gillette.de/kingcgillette.list

 

 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von King C. Gillette (@kingcgillette_de)

 

 

Fotos: and.one, cheremuha, Fedir Popov / stock.adobe.com; King C. Gillette