Uhren der Stars bekannt aus Film und Fernsehen

Uhren sind ein klassisches, männliches Accessoire, das trotz seiner kleinen Größe Großes bewirkt. Am Handgelenk verleihen die Uhren dem Träger ein gewisses Gefühl von Macht und Ansehen – sie wirken elegant. Ein Mann mit Uhr weiß, was er möchte, besitzt ein gutes Einkommen und steht mit beiden Beinen fest im Leben.

Während Frauen häufig auf Modeuhren setzen, legt der Mann von Welt Wert auf hochwertige Chronometer. Schließlich begleitet uns die Uhr im besten Fall ein Leben lang. Außerdem sind die Uhren mittlerweile weit über sich hinausgewachsen. Sie dienen nicht mehr nur als praktische Zeitanzeigen, sondern setzen ein modisches Highlight. Je nach Belieben kann das Outfit mit einem Retro-Klassiker, einem technischen Wunder oder einem sportlichen Chronometer aufgepeppt werden.

Anregungen für schöne und zeitlose Modelle liefert die Welt der Promis. Die Stars und Sternchen haben Geschmack und sind Trendsetter. Im folgenden Artikel werfen wir einen Blick auf die Promiwelt und versorgen dich mit ausreichend Inspiration für deinen neusten Kauf.

Uhren in Film und Fernsehen

Das Product-Placement ist eine bekannte Werbestrategie. Es scheint allerdings ein spezielles Abkommen zwischen der Filmindustrie und der Uhrenbranche zu bestehen, da die Chronometer immer wieder in berühmten Hollywoodstreifen auftauchen. Am Handgelenk des Titelhelden oder strategisch auf dem Nachttisch platziert – die Blicke der Zuschauer werden immer wieder auf das Accessoire gelenkt. Die Integration der Uhren ist eine Win-win-Situation für beide Parteien. Die Hersteller profitieren von einer hohen Reichweite. Die Regisseure sind in der Lage, die Produktion finanziell zu unterstützen und gleichzeitig das Image der Hauptfiguren modisch zu verdeutlichen.

Jetzt lesen:  Rolex, Audemars Piguet & Co.

Arnold Schwarzenegger trug in der 1980er-Jahren die Seiko H558-5000 am Handgelenk. Die massige Uhr symbolisierte pure Manneskraft und mentale Stärke und war somit ein perfektes Match für den Actionhelden von “Commando”, “Raw Deal”, “Twins”, “Predator” und “The Running Man”. Der Deal funktionierte so gut, dass dieses Modell fortan nur noch unter dem Namen “Arnie” bekannt war. Doch die Seiko H558-5000 ist nicht die einzige Uhr, die Geschichte geschrieben hat. Wir möchten euch einige namhaften Chronometer vorstellen:

Rolex Submariner

Ein absoluter Verkaufsschlager ist die klassische Rolex Submariner. Sie wurde das erste Mal 1962 auf der Filmleinwand von Sean Connery in “Dr. No” getragen und ist seitdem untrennbar mit der Filmfigur James Bond verbunden. Sie verkörpert den englischen Charme, die Raffinesse und einzigartigen Fähigkeiten des Actionhelden. In dem Film “Leben und sterben lassen” wurde eine Rolex Submariner sogar zur Filmrequisite und half James Bond dabei, sich aus seiner Gefangenschaft zu befreien.

Omega Speedmaster

Eine weitere Stilikone ist die Omega Speedmaster. Sie erblickte im Jahr 1957 das Licht der Welt und ist heute unter dem Namen “Moonwatch” bekannt. Sie wurden von Pierre Moinat und Claude Baillod entworfen und ist die einzige Uhr, die eine Berechtigung der NASA erhielt, an allen Missionen teilzunehmen. Infolgedessen wurde der Omega Speedmaster im Jahr 1965 die Ehre zuteil, Virgil I. Grissom und John Young auf die Raumfahrt zu begleiten. Dieser ikonische Chronometer ist also die erste Uhr, die in den Weltraum geflogen ist.

TAG Heuer Monaco

Im Jahr 1969 wurde der Grand Prix von Monaco mit einem ganz außergewöhnlichen Geschenk geehrt: die TAG Heuer Monaco. Die Uhr wurde mit einem quadratischen Gehäuse versehen und ist die erste Automatikuhr der Welt. Die Hersteller hatten somit einen Chronometer geschaffen, der eine vollkommene Revolution der Uhrenbranche darstellt. Das einzigartige Design verfehlte das Ziel keineswegs und versetzte Rennfahrer, Fans sowie die Stars und Sternchen in wahre Begeisterungsstürme. So wurde der berühmte Hollywood-Schauspieler Steve McQueen wie magisch von der TAG Heuer Monaco angezogen und trug einen großen Teil zu ihrer Popularität bei.

Jetzt lesen:  Fashion-Release: Levi's® x Justin Timberlake

 

Foto: MonacoCannes / Pixabay