Woran du merkst, dass du zu viel Call Of Duty spielst

Woran du merkst, dass du zu viel Call Of Duty spielst

Bereits im November, nur wenige Tage nach Verkaufsstart, wurde der neue Ego-Shooter „Black Ops IIII“ aus der Call Of Duty-Reihe weit über 200.000-mal gekauft und runtergeladen. Das Game setzt in Sachen Umsatz und Downloads neue Maßstäbe und dies zurecht. Selbst große Fans von Spielen wie Counter-Strike und Battlefield sind mittlerweile auf den COD-Servern zu finden. Wer so viel online im Game unterwegs ist, hat zwangsläufig die Sprüche der verschiedenen Charaktere im Kopf, die nicht selten im normalen Tagesablauf ihren Platz finden könnten.

Ob du zu viel shootest, merkst du daran, wenn du in folgenden Situationen die COD-Sprüche auspackst oder dich irgendwie seltsam in der Öffentlichkeit verhältst.

  1. Du hockst gepflegt auf der Toilette, bist fertig und murmelst: Bombe platziert.
  2. In der Uni geht dir der Prof mal wieder richtig auf den Sack. Du drehst dich zu deinem Team um und rufst: Zeit, ein paar Männer unter die Erde zu bringen.
  3. Nach dem Pumpen im Gym stehst du in der Umkleide vorm Spiegel und sagst mit tiefer Stimme: Stahl wird mit Stahl geschärft.
  4. Von der Lagerhalle 1 zur Halle 2 benutzt du den Lüftungsschacht.
  5. Du slidest nur noch in der Hocke durch automatische Schiebetüren.
  6. Vorm Eintreten in eine Wohnung suchst du eine 9-Knall, die du vorher reinwerfen kannst.
  7. Du springst so hoch du kannst um die Ecke.
  8. Wenn du es eilig hast, rennst du nur noch mit dem Kampfmesser durch die Gegend.
  9. Auf einen Bus wartest du nur noch auf oder hinter einer Bushaltestelle. Natürlich hockend. Oder liegend.
  10. Du legst nach jedem geschriebenen Satz mit deinem Füller eine neue Patrone ein.
  11. Das Erste, was du jeden Morgen in der Uni machst, ist dein Tag an die Wand sprühen.
  12. Du legst einen Stacheldraht vor deine Wohnungstür, nachdem du zuhause angekommen bist.
  13. …zur Sicherheit platzierst du hinter dem Stacheldraht noch eine Mikrowellen-Barrikade.
  14. Im Kaufhaus schmeißt du einen Enterhaken von der Rolltreppe und versuchst danach, einen Grave Slam in der Menschenmenge zu landen.
  15. Keinen Bock bei der Arbeit? Du hältst Ausschau nach dem Spawn eines Gegners, der dir Böses will.
  16. Du hast fünf Fragen in Folge in deiner Klausur beantwortet. Frage sechs fällt dir nicht ein und du versuchst, eine Drohne zu starten.
  17. Konterdrohne scheint aktiv zu sein, denn du weißt die Frage sechs immer noch nicht.
  18. Auf einer Grillparty bist du grundsätzlich mit eigenem Flammenwerfer unterwegs.
  19. Lunchpakete erinnern dich an Crashs Assault Packs mit Extra-Munition.
  20. Du wirst des Saals oder deines Zimmers verwiesen und rufst: Stellung verloren.
  21. Du wechselst die Akkus deiner Fernbedienung und murmelst: Battery ausgetauscht.
  22. Dein nächster Urlaub soll nach Seaside gehen.
  23. „Macht dieses Einsatzgebiet zu euerm eigenen.“ Du. Immer wenn du egal wohin kommst.
  24. Jemand stolpert und rutscht vor deiner Nase aus und alles, was dir einfällt, ist: Feind am Boden.
  25. Du kleckerst im Restaurant und prahlst stolz mit: Sauberer Treffer!
  26. Du feierst im Club einen Männerabend, entdeckst Freundinnen deiner Freundin in den Ecken und rufst: Feinde haben mehrere Drohnen eingesetzt!
  27. Deine einzige Chance: Du füllst eine nach der anderen ab und kommentierst jeden Erfolg mit: Feindstärke Minus Eins
  28. Im Club ist deine Lieblingsecke von Fremden belagert und du denkst dir: Der Feind hat deinen Taktikeinstiegsmarker neutralisiert.
  29. Bei erteilten Aufgaben antwortest du deinem Chef: Einsatzbefehl klar und deutlich verstanden.
  30. Du wachst morgens mit dem Gedanken auf: Nur ein weiterer Tag im Büro.
  31. Bei der Firmenstechuhr grummelst du vor dich in: Battery meldet sich zum Dienst.

 

Foto: Activision Publishing, Inc.

Noch keine Kommentare.

Dein Kommentar dazu

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht.