Ein effektiver Plan für den Kauf von Bitcoin

Als digitale Währung ist der Bitcoin für viele Menschen neu. Einige Menschen akzeptieren ihn jedoch bereits als Wertaufbewahrungs- und Tauschmittel. Seit 2009 ist der Bitcoin kontinuierlich zur wertvollsten Anlageklasse aufgestiegen und wird neben Rohstoffen wie Gold gehandelt. Er ermöglicht schnellere und kostengünstigere grenzüberschreitende Geldtransfers und bietet mehr Transparenz und Sicherheit.

Als dezentrale Währung ist Bitcoin für jedermann über Smartphones, Tablets, Computer und das Internet leicht zugänglich. Doch wie funktioniert der Kauf von Bitocoin überhaupt? Die folgenden Schritte können dir helfen, in Bitcoin zu investieren.

Wähle eine seriöse Kryptobörse oder einen Broker

Du kannst Bitcoins über eine Krypto-Börsenplattform oder einen Broker kaufen. Es gibt jedoch einige Unterschiede zwischen den beiden Einrichtungen, die du im Voraus kennen solltest. Eine Kryptowährungsbörse ist ein Marktplatz, auf dem Verkäufer und Käufer zusammenkommen, um mit digitalen Währungen zu handeln. Börsenplattformen sind relativ kostengünstig, verwenden aber komplexe Schnittstellen mit mehreren Handelsmustern und -ebenen, die Anfänger leicht einschüchtern können.

Es gibt jedoch auch renommierte Krypto-Plattformen mit erweiterten automatisierten binären Handelssystemen wie Bitcoin Era, die offizielle Seite, die benutzerfreundliche Optionen für den Kauf von Bitcoin bieten. Sie bieten auch eine genaue Analyse der Marktstatistiken, damit du die besten Zeiten für den Kauf von Bitcoin bestimmen kannst.

Krypto-Broker sind wie Vermittler, die einfachere Schnittstellen mit Automatisierungsfunktionen anbieten, um die Börsen in deinem Namen zu verwalten. Deshalb verlangen die meisten von ihnen in der Regel höhere Gebühren als Krypto-Börsen. Andere behaupten sogar, sie seien kostenlos, um Kunden zu ködern. Sie mögen zwar bequem erscheinen, aber die Broker könnten dich manchmal daran hindern, deine Bitcoin-Bestände auf andere Plattformen zu übertragen.

Jetzt lesen:  Psychosomatik: Diese 8 Arten von Schmerzen sind direkt mit deinen emotionalen Umständen verknüpft

Erstelle und Verifiziere dein Konto

Die Börsenplattform leitet dich an, wie du in wenigen Schritten ein Konto erstellen kannst. Die meisten Kryptobörsen verlangen eine Identitätsüberprüfung, die für die Einhaltung von Vorschriften und die Betrugsprävention unerlässlich ist.

Du kannst Bitcoin kaufen, nachdem du dein Konto verifiziert hast. Für den Verifizierungsprozess musst du in der Regel eine Kopie deines Reisepasses oder Führerscheins einreichen. Manchmal musst du sogar ein Selfie zum Vergleich mit den eingereichten Dokumenten schicken.

Eine Bareinzahlung vornehmen

Vergewissere dich, dass du genügend Bargeld auf deinem Konto hast, um die erforderliche Menge an Bitcoin zu kaufen. Du kannst dein Bitcoin-Konto mit deinem Bankkonto verknüpfen und eine Überweisung für die Einzahlung veranlassen. Alternativ kannst du das Geld auch per Kredit- oder Debitkarte einzahlen. Es kann ein paar Tage dauern, bis du das eingezahlte Geld zum Kauf von Bitcoin verwenden kannst, je nach Börsenplattform, Broker und Finanzierungsmethode.

Die meisten Krypto-Börsen und -Broker akzeptieren zwar Zahlungen per Kreditkarte, doch solltest du dir darüber im Klaren sein, dass dies prekär und kostspielig sein kann. Das liegt daran, dass sie Bitcoin-Käufe über Kreditkarten in der Regel als Bargeldvorschüsse abwickeln, die mit höheren Zinsen verbunden sind als normale Käufe. Außerdem verlangen sie für die Bearbeitung von Bargeldvorschüssen zusätzliche Gebühren, die sich auf etwa 10 % der Einzahlung belaufen.

Bitcoin bestellen

Mit dem Guthaben auf deinem Konto kannst du nun Bitcoin kaufen. Stelle sicher, dass du die Anzahl der Bitcoins angibst, die du kaufen möchtest. Bei den meisten Kryptobörsen und Brokern kannst du auch Bruchteile von Bitcoin kaufen, wenn du nicht genug Geld hast, um die gewünschte Menge zu erwerben. Bitcoin hat jedoch eine höhere Teilbarkeit. Das bedeutet, dass du immer so viel wie möglich mit dem kaufen kannst, was du hast.

Jetzt lesen:  Darum könnte Bitcoin für dich lebensverändernd sein

Wähle eine Speichermethode

Eine Bitcoin-Brieftasche ist der sicherste Ort, um deine Bitcoin-Bestände zu speichern. Du kannst deine Bitcoins jedoch auch gegen eine geringe Gebühr auf eine andere Online-Plattform (Hot Wallets) oder offline (Cold Wallets) übertragen, je nach Börsenplattform oder Broker.

Wenn du Bitcoin nicht direkt kaufen möchtest, kannst du, wie oben beschrieben, auch andere Möglichkeiten nutzen, wie z. B. Investitionen in Unternehmen mit Bitcoin-Beteiligungen und börsengehandelte Fonds (ETFs).

 

Foto: Farknot Architect / stock.adobe.com