Ein Anfängerleitfaden für den Bitcoin-Handel

Bitcoin ist eine sehr unbeständige und dennoch beliebte Kryptowährung. Deshalb bietet sie sich auch dafür an, um als Trader auf seine Kursschwankungen zu spekulieren. Traditionell wird Bitcoin über eine Börse gehandelt. Anfangs wurde die Kryptowährung immer gekauft, in der Hoffnung, dass der Preis mit der Zeit steigt. Inzwischen gibt es aber auch andere Trading-Strategien, um mit Bitcoin Geld zu verdienen.

Faktoren, die den Bitcoin-Preis beeinflussen

Bevor du dich bei Bitcoin-Börsen wie der Automatisierte Trading-Software anmeldest, möchtest du wahrscheinlich wissen, was den Preis dieser Kryptowährung beeinflusst. Dieses Wissen ist entscheidend, besonders wenn du Bitcoin zu einem niedrigen Preis kaufen und dann zu einem höheren Preis verkaufen willst, um einen Gewinn zu erzielen. Hier sind die wichtigsten Faktoren, die den Preis von Bitcoin beeinflussen können.

  • Angebot: Derzeit liegt die Obergrenze für das Bitcoin-Angebot bei 21 Millionen. Experten gehen davon aus, dass dieser Vorrat bis 2140 aufgebraucht sein wird. Folglich wird die Bitcoin-Nachfrage aufgrund des endlichen Angebots in Zukunft wahrscheinlich steigen.
  • Nachrichten: Aktuelle Nachrichten über den Wert, die Langlebigkeit und die Sicherheit von Bitcoin wirken sich negativ auf seinen Preis aus. Sie beeinflussen auch die Aktivität auf dem Bitcoin-Markt.
  • Integration: Der Bekanntheitsgrad von Bitcoin hängt von seiner Akzeptanz oder Integration in moderne Zahlungssysteme oder sogar Bankensysteme ab. Wenn die Integration erfolgreich verläuft, wird die Nachfrage steigen, was sich positiv auf den Bitcoin-Kurs auswirken kann.
  • Globale Ereignisse: Globale Regulierungen, makroökonomische Ankündigungen über Bitcoin und Sicherheitsverletzungen sind häufige Faktoren, die den Preis beeinflussen. Vereinbarungen zwischen Bitcoin-Nutzern über die Netzwerkgeschwindigkeit können auch das Vertrauen der Menschen in diese Kryptowährung erhöhen. Und das kann seinen Preis erhöhen.
Jetzt lesen:  Unsere Top 10 Must Follow Twitter Accounts

Handel mit Bitcoin

Wenn es um den Handel mit Bitcoin geht, kannst du verschiedene Strategien verfolgen. Zu den bekanntesten gehören die folgenden:

  • Day-Trading: Beim Day-Trading wird eine Bitcoin-Position an einem einzigen Tag eröffnet und wieder geschlossen. Das bedeutet, dass du dem Bitcoin-Markt nicht über Nacht ausgesetzt bist. So vermeidest du Finanzierungskosten, die dir über Nacht entstehen könnten. Dies ist eine gute Bitcoin-Handelsstrategie für Personen, die von den kurzfristigen Bitcoin-Kursbewegungen profitieren wollen. Du kannst damit das Beste aus der Volatilität des Bitcoin-Preises machen.
  • Trend-Trading: Wenn du Bitcoin im Trend handelst, verfolgst du eine Strategie, die zum aktuellen Bitcoin-Trend passt. Zum Beispiel gehst du short, wenn der Bitcoin-Trend bearish ist und long, wenn er bullish ist. Wenn der aktuelle Trend sich umgkehrt oder verlangsamt, kannst du deine Strategie ändern und sie an den aufkommenden Trend anpassen.
  • Absicherungsstrategie: Beim Hedging von Bitcoin geht es darum, das Risiko beim Handel zu minimieren. Und das geschieht, indem man die entgegengesetzte Position zur offenen Position einnimmt. Das kannst du tun, wenn du befürchtest, dass sich der Bitcoin-Markt gegen dich bewegt. Zum Beispiel kannst du eine kurze Bitcoin-Strategie mit CFDs fahren, wenn du über den kurzfristigen Fall des Bitcoin-Kurses besorgt bist. Wenn der Bitcoin-Preis fällt, werden so deine kurzfristigen Positionsgewinne einige Verluste ausgleichen, wenn auch nicht alle.
  • HODL-Strategie: Bei dieser Bitcoin-Handelsstrategie geht es hauptsächlich um den Kauf und das Halten der Kryptowährung. Der Name dieser Strategie kam von der falschen Schreibweise von „Hold“ in Kryptowährungsforen. Im Wesentlichen geht es bei dieser Strategie darum, Bitcoin zu kaufen und zu halten und darauf zu warten, dass der Preis langfristig steigt. Diese Strategie erfordert umfangreiche Marktforschung und einen Handelsplan. Idealerweise solltest du wisssen, wann du Bitcoin verkaufen musst, um Verluste zu begrenzen oder einen Gewinn zu erzielen.
Jetzt lesen:  Haarausfall – den Weg zur Glatze aufhalten

Die Quintessenz

Es gibt viele Möglichkeiten, Bitcoin zu handeln. Mehrere Faktoren beeinflussen auch den Preis dieser Kryptowährung. Du solltest dich in den Markt sorgfältig einarbeiten, um verschiedene Bitcoin-Handelsstrategien zu verstehen. Auf diese Weise kannst du den besten Ansatz für den Handel mit Bitcoin bestimmen. Du solltest auch wissen, wann du deine Bitcoin-Assets kaufen und verkaufen solltest. Am wichtigsten ist es aber, dass du eine seriöse Krypto-Börse und digitale Wallets verwendest, um die Sicherheit deiner Bitcoin zu gewährleisten.

 

Foto: Wit / stock.adobe.com